Mittwoch, 10. August 2016

Claudi goes Holzinger - 10% Rabatt für euch

*Entstanden in Zusammenarbeit mit Holzinger*

Hallo ihr Lieben,

ÜBERRASCHUNG!

Ab jetzt bis einschließlich 31.08.2016 gibt es im Holzinger 10% Rabatt für euch auf euren gesamten Einkauf. Einfach an der Kasse "Claudi goes Holzinger" sagen ;-)



Falls du dir nun denkst: "Holzinger?!?" - was ich sehr schade fände - hier die Erkläung:
Das Holzinger ein veganes Bio-Feinkost Geschäft. Klingt jetzt erstmal teuer - ist es aber nicht. Die Produkte, die ich heute gekauft habe, entsprechen preislich fast alle den Preisen im Biomarkt. Obendrein finden dort regelmäßig Kochkurse statt und man kann auch gut einen feinen Kaffee oder Tee trinken und auf ein Stück Kuchen verweilen.

 
Holzinger befindet sich zwischen Bavaria und bodhi auf der Schwanthalerhöhe/ im Westend. Direkt an der U-Bahnhaltestelle Schwanthalerhöhe (Ausgang Theresienwiese/ Deutsches Museum) in einer kleinen Fußgängerzone.

Das Besondere für mich ist und bleibt die Frischtheke. Und: Ich muss für ein IceDate nicht mehr ins Univiertel düsen.





IceDate ist auch bei den gefrorenen Lebensmitteln zu finden. Zusammen mit allen Sorten von Das.Eis:


Was ich am Holzinger besonders schätze, ist die große Auswahl an Aufstrichen. Kein Umdrehen (ob da nicht doch was vegetarisches dabei steht?) ist notwendig.


Und es gibt viele Arten an Nussmus - da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein!


Das Sortiment von Wein und Co. ist ebenfalls riesig - und alles ohne Gelatine, Fischblase oder Ei!


Die Eröffnung des "Holzinger" im Dezember 2015 habe ich bereits fotografisch festgehalten. Seit dem war ich freilich einige Male dort, hab das aber zwischenzeitlich hier nicht mehr groß erwähnt.



Doch heute war es wieder soweit. Ich habe meinen ersten "Ayurvedischen" Einkauf im Holzinger getätigt ;-) Der sieht so aus:




Nun wünsch ich euch allen einen wundertollen August und gutes Einkaufen mit "Claudi goes Holzinger" :-)

Adresse:
Franziska-BilekWeg / Theresienhöhe 12

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 09:00 - 20:00 Uhr
Samstag 09:00 - 18:00 Uhr

ACHTUNG - geändert während der Ferien (noch bis 11.September 2016):
Montag - Freitag 09:30 - 18:30 Uhr
Samstag 09:00 - 14:00 Uhr


Sonnengrüße,
Claudi

Montag, 8. August 2016

ZDF Dokumentation: Hannes Jaenicke im Einsatz für... Delfine (und Orcas)

Hallo ihr Lieben,

TV Dokus rühren mich selten zu Tränen. Doch Hannes Jaenicke hat es mal wieder geschafft.

Die ZDF Dokumentation "Hannes Jaenicke im Einsatz für... Delfine" kann ich sehr empfehlen. 


Keine Ahnung wie lang sie noch in der Mediathek liegt. Daher lieber bald schauen?

Und was ihr sonst noch tun könnt:

  • Aufhören mit dem Essen von Fisch und anderen Meerestieren.
  • Plastikmüll einsparen.
  • Den Herstellungsprozess von ALLEN Konsumgütern hinterfragen.

Vielen Dank und Sonnengrüße,
Claudi

Samstag, 6. August 2016

DearGoods goes Sendlinger Straße!!!

Hallo ihr Lieben,

unfassbar! Endlich erobert vegane Biokleidung, die obendrein fair hergestellt wurde, die Münchner Innenstadt.

In der Sendlinger Straße, Ecke Hackenstraße, hat das DearGoods einen PopUp-Store eröffnet. 




Er ist riesig, hell und vollgepackt mit wirklich (quasi dreifach) guter Kleidung!




Selbstverständlich nicht die perfekte Einrichtung wie in den anderen Läden - aber es ist ja auch ein PopUp :-) Die Handschrift zeigt sich jedoch dennoch auch hier deutlich und so laden hübsche Lampen und bequeme Sessel zum Verweilen ein.

Das altbekannte und bewährte Sortiment mit allem was das Herz begehrt ist auch in der Sendlinger Straße noch bis 30.09.2016 zu finden. 


Vom Lippenbalsam über Postkarten, von Kleidern bis Jeans, von Armreifen bis zur Unterwäsche, von Geldbeuteln bis zu Blazern - alles da!


Wie schön, dass tierleidfreie Kleidung die obendrein gut für unsere Haut (und die aller Menschen, welche in die Produktion verwickelt waren!) ist, nun ihren Platz in der Münchner City gefunden hat. Wenn auch nur kurz. Aber dafür umso intensiver und mit Kabumm!

Sonnengrüße und viel Spaß beim Shoppen,
Claudi


Mittwoch, 3. August 2016

Sauberkunst

Hallo ihr Lieben,

ich will euch gerade mal zeigen, was ich vorhin abgeholt habe:

Meine Bestellung vom Sonntagvormittag bei sauberkunst.de ist bereits gestern (am Dienstag) angekommen!!!


Schon beim Entgegennehmen des Pakets ist mir ein herrlicher Duftmix entgegen gekommen. Hach.



Meine Favoriten: Das Kirschblüten-Deo, die Drachenherz-Seife und der Einhornpups.

Bin sooooooo gespannt aufs Ausprobieren.

Die Haarseifen sind allesamt ein Traum und Seifen die für den Körper (beim Duschen) bzw. die Hände (am Wachbecken) eh. 


Aber Deo und Badepups - äh Badekugel - kenne ich noch nicht. Ab 49€ (habe ich geschafft) zahlt man übrigens keine Versandkosten. Da bestelle ich doch gern auf Vorrat. Um Pakete zu vermeiden und weil meine ganze Wohnung dann toll duftet :-)

Sonnengrüße,
Claudi

Montag, 25. Juli 2016

Die L'Heckerei aus Olching bei München


Hallo ihr Lieben,

ich will euch von einem ganz besonderen Supperclub berichten:

Die L'Heckerei aus Olching (bei München) - ein Dinner im Gewächshaus!


Ich war selber schon da und habe hier davon berichtet.
Katrin Hecker durfte ich bereits 2011 kennenlernen - damals waren wir noch für die VGD in München aktiv. Gefühlt eine Ewigkeit her...

Es ist mir also eine große Freude Katis wunderbaren Supperclub im Gewächhaus hier in Form eines Interviews vorzustellen.


  • Magst du meinen Leser*innen erklären, was genau die "L'HECKEREI" ist und wie sie entstanden ist?
Liebe Claudi, erst mal vielen Dank für das Interview und dass du dir die Zeit nimmst!
Die L’HECKEREI ist ein Supperclub im Gewächhaus in Olching bei München.
Seit jetzt schon drei Jahren organisiere ich dort in unregelmäßigen Abständen Dinnerabende, und koche ein veganes 4-Gänge-Menü für meine Gäste.
Nachdem ich vor ein paar Jahren, als Supperclubs auch nach Deutschland rüberschwappten, in Berlin ein Dinner von Sophia Hoffmann besucht habe war ich total angefixt von der Idee sowas auch mal zu machen. Ich hab schon immer gerne gekocht (eigentlich mehr gebacken) und die Idee so ein Dinner direkt im Gewächshaus in der Gärtnerei meiner Eltern zu machen, einer Location die’s so noch nicht gibt, war dann recht schnell da.
Ein bisschen hats dann zwar noch gedauert bis ich mich getraut hab aber im Juli 2014 startete der erste Probedurchlauf mit Familie, Bekannten und Freunden. Und der kam so gut an dass es dann einfach weiter ging.

  • Wie kam es zu diesem Namen?
Durch unseren Nachnamen Hecker setzte sich irgendwann der Begriff Heckerei für die Bioland Gärtnerei meiner Eltern durch. Als ich dann die Idee für den Supperclub im Gewächshaus hatte und auf der Suche nach einem passenden Namen war, entschied ich mich schlussendlich für die allererste Idee, das Wortspiel L’HECKEREI.

  • Woher stammen die Zutaten die du verkochst?
Da man direkt im Gewächshaus sitzt, quasi umgeben von den dort grade wachsenden Pflanzen liegt es natürlich Nahe das Gemüse direkt aus der Gärtnerei zu verwenden. So richtet sich das Menü immer nach den Gemüsesorten die gerade Saison haben. Im Frühjahr sind das zum Beispiel Radieserl und Kohlrabi, im Sommer gibt es dann natürlich die größte Auswahl mit verschiedenen Tomatensorten, Paprika, Auberginen, Bohnen, etc. während im Herbst dann die Auswahl wieder kleiner wird und damit auch die Herausforderung ein Menü zu kochen das allen schmeckt.
Inzwischen finden die Dinner nicht mehr im Winter statt da der Aufwand zu groß war das Gewächshaus so herzurichten dass niemand frieren muss, da war es für mich natürlich am interessantesten mit Winter- und Lagergemüse wie Sellerie, schwarzer Radi, Steckrüben, Roten Rüben ein ansprechendes Menü zu kreieren.
Die anderen Zutaten sind natürlich auch alle bio und vegan ist sowieso alles.

  • Wie groß ist dein Team?
Ich bin die Organisatorin und Köchin der L’HECKEREI.
Jana (www.janapahlke.com) ist für die schönen Illustrationen und das Grafikdesign allgemein verantwortlich.
Isi ist auch von Anfang an im Service dabei gewesen.
Ansonsten habe ich in der Küche immer noch jemanden der mir hilft wenns ans vorbereiten geht.
An dem Abend selber sind wir dann zwischen 4 und 5 Leuten in Service und Küche.

  • Wie viele Gäste haben Platz?
An einem Abend bewirten wir bis zu 26 Gäste an einer langen Tafel.

  • Was war dein bisher schönstes Event?
Hm, ich glaube ich kann tatsächlich kein spezielles Event ausmachen das am schönsten war. Was mich an den Dinnern am glücklichsten macht ist dass wir so nette Gäste haben. Wirklich jedes Mal aufs neue kann ichs gar nicht fassen wie toll unsere Gäste sind. Wenn die dann am Ende des Abends glücklich und satt nach Hause gehen und vielleicht sogar nochmal wieder kommen, dann weiß ich wofür der ganze Aufwand war :-)

  • Wenn ich keine L’HECKEREI Veranstaltung mehr verpassen will - wie/ wo kann ich mich informieren?
Die aktuellen Termine stehen auf der Website (www.lheckerei.de/termine) und auf Facebook (www.facebook.com/lheckerei).
Auf der Website (www.lheckerei.de) kannst du dich auch für den Newsletter anmelden.

  • Fünf Stichpunkte dazu, was deine Gäste erwartet?
-eine kreative Gemüseküche
-Zusammensitzen mit anderen netten Menschen
-ein Überraschungsmenü
-eine einzigartige Atmosphäre im Gewächshaus
-Genießen mitten in und mit der Natur

  • Wir haben uns bereits im Frühjahr 2011 kennengelernt. In unseren beiden Leben hat sich sooo viel getan seit dem. Was ist für dich die beste/ tollste Veränderung im veganen Bereich?
Das wichtigste ist für mich definitiv dass Veganismus inzwischen im Mainstream angekommen ist. Dadurch dass jetzt nicht mehr jeder sofort an das alte Körnerfresser-Image der Veganer denkt sind die Menschen auch mal bereit im Restaurant ein veganes Gericht zu bestellen oder in ein veganes Restaurant zu gehen selbst wenn sie Fleisch essen.
Ich freue mich immer wieder wenn ich in Restaurants in denen ich es nicht erwarten würde sehe dass vegane Gerichte gekennzeichnet sind, letztens zum Beispiel in einem indischen Restaurant in München. Das ist für mich der größte Fortschritt den ich mitbekommen habe seit ich mich 2008 angefangen habe vegan zu ernähren, als man im Supermarkt noch nicht mal Naturtofu kaufen konnte.

Copyright: Jana Pahlke

Danke liebe Kati für deine Antworten. <3


Für alle die nun neugierig geworden sind, hier noch einige Eckdaten:

Termine im August:
Am Freitag, den 19.08.2016 und Samstag, den 20.08.2016.

Termine im September:
Am Freitag, 09.09.2016 und Samstag, 10.09.2016.

Jeweils um 19.30 Uhr.

Das Menü bleibt wie immer eine Überraschung und wird je nach Verfügbarkeit kurzfristig entschieden, aber der August verspricht die größte Gemüseauswahl überhaupt und ich hoffe auf viele schöne füllfähige Ochsenherztomaten. Lasst euch überraschen!
Wie immer ist dabei aber alles vegan und bio und das Gemüse kommt soweit möglich aus der eigenen Bioland-Gärtnerei.

Das Menü kostet 39€ pro Person für 4-Gänge mit Amuse Gueule, Getränke werden vor Ort separat abgerechnet.

Wo?
In der Heckerei: Bioland Gärtnerei Hecker, Estingerstr. 14, 82140 Olching.

Vom S-Bahnhof Olching 15 Minuten zu laufen (einfach die Hauptstraße runter Richtung Ortsmitte, am 2. Kreisel rechts in die Estingerstraße) oder 5 Minuten mit dem Bus 843 Richtung Fürstenfeldbruck bis zum Roßhaupterplatz (von der Bushaltestelle 50m zurück bis zum Kreisverkehr und links in die Estingerstraße). Mit dem Auto die Autobahnausfahrt Olching nehmen, von der B471 die zweite Ausfahrt Olching nehmen, am Ortseingang direkt links abbiegen in die Estingerstraße - Parkplätze sind im Hof vorhanden.

Weitere Infos unter www.facebook.com/lheckerei oder auf der schönen neuen Website www.lheckerei.de
Verbindliche Anmeldungen (mit Vorkasse) bitte per mail an servus@lheckerei.de

Sonnengrüße und an Guadn,
Claudi

Freitag, 22. Juli 2016

Wenn der weiß-blaue Himmelt weint

Liebes Münchner Kindl,

gib allen Betroffenen und ihren Lieben viel Schutz und Kraft. 💛


Danke von Herzen,
deine Claudi


Quelle: wikipedia

Hallo ihr Lieben,

ich wollte heute einen neuen Blogeintrag schreiben. Aber meine Augen können grad nur Nachrichten sehen und mein Kopf kann ausschließlich an all die denken, welche heute psychisch oder physisch verletzt wurden. Danke an alle Polizisten und Polizistinnen Helferinnen und Helfern sowie deren Helferinnen und Helfern die im Einsatz sind. Viel Kraft an alle Betroffenen und ihre Lieben. 

Sonnengrüße hinter weinenden Wolken,
Claudi

Dienstag, 19. Juli 2016

Ich weiß, was ich letzten Monat gegessen hab ;-)

Hallo ihr Lieben,

ich hatte in letzter Zeit keine Lust auf Essens-Fotos hier, weil ich mich erst neu einlebenkochen wollte.
Alles neu macht der Juni... Oder so??? ;-)

Jetzt ist es aber soweit und ich teile gerne mein neues, ayurvedisch angehauchtes Kochverhalten mit euch. Wer mehr darüber wissen mag liest gerne auf meinem Yoga-Blog Details dazu. 


Neu in meinem Leben:
  • Morgens: Brei
  • Mittags: Warm und viel
  • Abends: Suppe

Tut irre gut und schmeckt gut - auch wenn es auf den Fotos sehr gleich und somit ganz anders als real wirkt. Ich lasse die Fotos chronologisch sortiert - sonst kommen hier jetzt 15 Frühstrücksbreis nacheinander :) :) :)

Rote Bete Suppe mit Kürbiskernen am Abend

Früshtücksbrei aus Hirse mit schwarzem Sesam und Apfel

Abendessen: Reis, Kichererbsen, Zucchini, Rote Bete

Wenn der kleine Hunger kommt - gibt es einen goldenen Haferdrink ;-)

"Ich weiß nicht mehr was für Flocken" mit (ich denke?) Pfirsich

Restessen von ein paar Fotos weiter oben

Das meine ich sind Haferflocken mit Pfirsich.
Einfach nur in Wasser kochen und mit beispielsweise Ingwer und Anis aufpeppeln.

Buchweizenflocken mit Melone (auch warm)

Humus, Quinoa und warmes Tomaten-Zucchini-Gemüse

Amaranth, Karotten, Erbsen

Ich meine das sind Dinkelflocken mit Nektarine

Kürbissuppe (der Kürbis war noch gelagert vom letzten Herbst)

Anis, Fenchel, Kümmel

Reis, Mais, Brechbohnen / Grüne Bohnen. Und ganz viel Curry.

Das bodhi kann zum Glück auch Suppe (Neuentdeckung!)

Hafer- oder Dinkelflocken mit Kurkuma und so

Ich liebe Erbsen! Hier sind sie, meine ich, mit Süßkartoffeln kombiniert.

Nochmal Kürbissuppe.

Ah. Kürbis gekocht mit Mais/Erbsen/Artischocken
(ich werd jetzt die Party rocken...) ;-)

Keine Ahnung was das war - aber das Foto mag ich so sehr.

Fenchel, Reis, Lupinen Tempeh.

Rote Bete, Mangold, Lupinen Tempeh

Frühstücksbrei mit Hirse und schwarzem Sesam und Apfel.

Obene: Dal (Linsensuppe) mit Karotte und Sellerie.
Rechts: Dinkel-Vollkornmehl mit Wasser
Unten: Mangold in Gemüsebrühe

Fertig.

Süßkartoffel mit Roter Bete und Lupinen Tempeh

Hirse mit Allerlei, Nektarine und dazu Kirschen.

Den Morgenbrei kombiniere ich dann immer noch mit Leinsamen oder Hanfsamen oder Chiasamen. Proteine und Omega und so... ihr wisst schon....

Heute Abend bitte Frontal21 um 21:00 Uhr auf dem ZDF nicht vergessen! Thema: Verharmloste Verhütung.


Danke dafür und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi