Donnerstag, 24. Juli 2014

Aus meinem Bücherregal: NO MEAT ATHLETE

Hallo du,

am Samstag, den 28. Juni 2014 haben Katrin und Daniel von bevegt im Bodhi Matt Fraziers "No Meat Athlete" vorgestellt.


Nun ist fast ein Monat vergangen und ich hab es endlich (!) durchgelesen. Vorweg: Matt Frazier ist nicht mit Brendan Brazier zu verwechseln :-)  

Hier nun also in knackigen Stichpunkten alle m.E. wichtigen Infos aus Sicht einer nicht (mehr) Läuferin:
  • Katrin und Daniel sind schon lange Fans *klick* und haben das Vorwort für die deutsche Version von "No Meat Athlete" geschrieben. 
"Es geht niemals darum, perfekt zu sein, sondern immer nur darum, den nächsten Schritt zu machen."
  • Das Buch ist geschrieben für Vegetarier*innen die schon sportlich leben, aber mehr herausholen wollen. Oder für Sportler*innen, die noch Fleisch essen, aber "veggie-neugierig" sind, aber auch für Vegetarier*innen und Veganer*innen die gern fit werden und kein Junk-Food mehr essen möchten. Zuletzt für Neulinge in beiden Bereichen.
  • Matt Frazier beschreibt mit einer kleinen "Einführung in die Evolution", warum Zucker und Fett in seinen Augen alles andere als der Hit sind. 
  • Nach einigen Hintergründen zur veganen Lebensweise folgt der praktische Teil mit den "Ersten Schritten zur Umstellung auf gesunde, pflanzenbasierte Essgewohnheiten".
"Rohes Gemüse ist toll, aber manchmal lohnt es sich, es zu kochen!"
  • Das Kapitel über pflanzliche Sporternährung hat Matthew Ruscigno ("Master of Public Health" und anerkannter Ernährungsberater) geschrieben. Dieses Kapitel hat mir besonders gut gefallen!


  • Es folgen einige Rezepte für Sportler*innen und ihre Liebsten.
  • Im vierten Teil geht es um das "Laufen mit Pflanzenkraft". 
"Höre auf, Ziele zu setzen und fange an, Entscheidungen zu treffen!".
  • Matt Frazier erklärt im Kapitel 7 "Wie du Laufen zu deiner Gewohnheit machst".
  • Anschließend folgen Tipps für den Trainingseinstieg. Wenn du bereits Erfahrung hast oder noch nicht, vielleicht aber auch, wenn du zum nächsten Level kommen willst. 
  • Diverse Trainingspläne sind enthalten - sogar für einen Halbmarathon!
  • Es kommen viele Sportler*innen und interessante Menschen mit kurzen Beiträgen im Buch zu Wort. 

Den ersten Teil, die Texte von Frazier und Ruscigno, habe ich verschlungen!!! Die Rezepte sind interessant - nur leider ist nicht zu jedem ein Foto vorhanden (ich hab eine Freundin der das komplett egal ist, ich hingegen brauche immer Fotos zum Kochen). Mit dem "Lauf-Teil" hab ich mir dann allerdings echt schwer getan.

Bis zum ersten weißen Schaf: Matt Frazier
Bis zum schwarzen Schaf: Matthew Ruscigno
Bis zum zweiten weißen Schaf: Rezepte
Rest: Der Lauf-Teil
(Anm. v. Claudi: Danke an meine liebe Manja für diese tollen Määähs) :-)


Aus diversen Gründen habe ich mittlerweile akzeptiert, dass Laufen nicht mein Sport ist. Deswegen war dieser Teil für mich leider etwas langweilig. Ich muss jedoch unbedingt betonen, dass das nichts - absolut gar nichts! - mit der Qualität des Buches zu tun hat. Im Gegnteil, immerhin hab ich diesen Teil quergelesen - denn spannend ist er allemal. Aber halt nicht sooo relevant für mich persönlich.

Ich kann dir das Buch empfehlen, wenn du mit dem Laufen sympathisierst oder schon läufst aber mehr rausholen willst. 
Natürlich auch falls du Sportler*in bist aber (noch) ;-) kein*e Veganer*in. ;-)

Neugierig geworden?
Am 09. August 2014 hast du auf dem VEGAN STREET DAY in Dortmund noch die Möglichkeit Katrin und Daniel von bevegt live zu erleben. Weitere Infos hierzu im "Fahrplan zur No Meat Athlete-Buchtour".

Foto: bevegt auf Facebook

Und sonst?
Ich freue mich nun drei Exemplare von NO MEAT ATHLETE verlosen zu dürfen. Vielen Dank den den Verlag compassion media!

Es handelt sich hierbei um Spezial-Versionen - denn ich habe sie für euch direkt im bodhi von Katrin und Daniel signieren lassen ;-)

Wenn du ein Buch gewinnen willst schreib mir eine Email mit der Adresse an die ich dein Buch schicken soll. Eine Frage gilt es in der Email an mich zu beantworten: An welchem Marathon haben Katrin und Daniel im April 2013 teilgenommen?

Teilnahmeschluss ist Sonntag, 27.07.2014 um 11:59 Uhr (das ist kurz vor Mittag). ;-)
Ausgelost wird von mir wie immer per random.org.

Allen Teilnehmer*innen viel Glück und allerseits allzeit gutes Ziele setzen ;-)

xoxo & smoothie
Claudi

Sonntag, 20. Juli 2014

Kochen nach deiner Natur - mit Sebastian Copien

Hallo du,

letzten Mittwoch durfte ich gemeinsam mit Sebastian Copien in seiner Küche in der Thalkirchner Straße 80 (in München) kochen. Oh wie war das schön!!!


Sebastians Motto "Kochen nach deiner Natur" wurde perfekt umgesetzt :-)

Es gab Schlutzkrapfen mit Mangoldfüllung auf Chicoréegemüse und Salat (aus Sebastians Garten, siehe unten) und danach ein lecker lecker lecker Schokoeis!
Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Guckst du?

Begrüßt wurde ich mit einem erfrischenden Smoothie. Ich hab festgestellt, dass ich mich von meinem täglichen Standardsmoothie wegbewegen und ein bisserl mehr experimentieren sollte.


Anschließend sind wir zur Ernte in Sebastians Gemüsegarten gestapft der nur einige Gehminuten von der Kochschule entfernt liegt. 
Ich lasse hier einfach mal die Bilder sprechen.






Ne, klappt doch nicht mit dem Bilder-sprechen-lassen :-)
Das ist ein kleiner Brokkoli!!! SÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSS!!!!
 
Die Ernte ;-)

Noch einmal weil's gar so schee is ;-)

Dann wurde aufgekocht. WOW!!!

Ice Ice Baby!

Der Meister beim Schlutzkrapfen füllen, falten und formen :-)
(Ich hab auch welche gemacht!!!) :-P

Nahaufnahme

Fertig. Der Teig war ja schon super lecker. Aber die Füllung!!! Irre. Nicht zu beschreiben!!!!

Vorne: Nussbutter. Hinten: Die Schlutzkrapfen werden im Dampftopf zubereitet.

ICH ESS BLUMEN!!!

Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen!

Den Chicorée hab ich beim Kochen vergessen zu fotografieren.

Nach diesem grandiosen Hauptgang (Ich war einfach nur glücklich! Ja, auch Nudeln und Chicorée können glücklich machen, nicht nur Schokolade!) gab es dann Eis in einer Kombi wie ich sie noch nie gegessen habe.

Vorne: Lecker Heidelbeeren in Vanille mit Sebastian-Special-Trick
Hinten: Erdnüsse werden karamellisiert

Das Eis hat aber auch ohne Klimbim schon so was von leider geil geschmeckt!

So, genug Fotos geschaut ;-) weiter geht's im Text!

Sebastian hat im Repertoire u.a.:

Unser Einzel-Mittagspausen-Treff ist natürlich nicht mit einem Kochkurs zu vergleichen. Ich vermute jedoch sehr, dass auch ein veganer Gruppen-Kochkurs in München bei Sebastian ein unvergessliches Erlebnis ist. Die Küche in München ist auf jeden Fall ein Traum, Sebastian sehr sympathisch und ich hab irre viel gelernt während des Kochens!

Infos und Termine (in München, Regensburg und Ingolstadt) findest du auf seiner Website.

Wenn du nun neugierig geworden bist und keinen Kurs besuchen kannst, gibt es eine andere Möglichkeit:
Übermorgen erscheint Sebastians Kochbuch "Grün in allen Farben" für 19,99€ beim Christian Verlag (ISBN-10: 3-86244-697-2). Es ist vegetarisch/vegan.

Das oben Gekochte findest du in seinem zweiten Kochbuch an welchem derzeit noch gefeilt wird. Es erscheint im Frühjahr 2015, ebenfalls beim Christian Verlag und wird komplett vegan.
 
Falls das alles noch nicht überzeugend genug war ;-) hier ein Video:



Lieber Sebastian, ich wünsch dir von Herzen viel Erfolg mit deinem Buch und bei all den vielen spannenden Kursen und Projekten die 2014 noch anstehen. Ich danke dir so was von recht herzlich für diese außergewöhnliche und wundertolle Mittagspause ;-)

xoxo & smoothie
Claudi

Freitag, 18. Juli 2014

#whatveganseat 2/2

Hallo du,

auf Teil 1 folgt nun Teil 2 :-)

Pfannenkuchen sind sooo einfach: Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Wasser.
Hinten: Salat und Lupinengeschnetzeltes, getrocknete Tomaten, Aufstrich und Oliven.

Rock n Roll ;-)

Asia Tofu von Taifun und Zucchini (angebraten in Kokosöl).

Tushita <3
Glutenfreier Schokobananenkuchen und CocoCha (Kokosmilch mit Matcha)

Zutaten (plus Tomatenmark, Apfelessig und Reissirup für Ketchup)

Ergebnis!
In der Schüssel: Buchweizen knutscht Erbsen und Aufstrich.

Frühstück. Hafer und Dinkel 40 Minuten in Pflanzenmilch gekocht.
Dazu: Banane und Reissirup.


Schön klein und super lecker. Gekocht von Thomas. Gekauft bei Alnatura.

Auflauf aus Kartoffeln, Pilzen und Spinat. In Reissahne mit Mandelmus drüber.
xoxo & smoothie
Claudi

Mittwoch, 16. Juli 2014

Und wieder: Neues von Provamel. Oder: Ich glaub ich bin verliebt.

Hallo du,

Provamel hat mir zwei neue Drinks zum Probieren kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich hab dann gleich den M., Bruderherz und meine Mama Probetrinken lassen. Wir vier sind der gleichen Meinung und total begeistert. So sehr, dass meine Mama sich letzten Samstag, beim Einkaufen im Basic, gleich den Macadamia Drink mitgenommen hat. Der kostet dort 3,69€ (wurde im Radix Einkaufsmarkt jedoch auch schon für 3,09€ gesehen), der Reis-Kokos-Choco-Drink kostet 2,79€.


Premiumdrink. Premiumlecker. Leider auch Premiumteuer. Aber: Premiumgenial!!! - MACADAMIA.

Ich hab gedacht ich fall vom Pferd (haha).
Ein Schluck Macadamia und ich fühle mich wie auf der Wiesn am Mandelstand. Noch nie habe ich eine so leider geile Nussmilch getrunken. Wow!!! Sehr gelungen! Chapeau Provamel!!!

Ob ich die verarbeiten würde? Nie! Das Ding muss pur getrunken werden! Bei 2,4g Fett/100ml vielleicht nicht gleich der ganze Liter :) Hier wird mit Agave gesüßt.

Für den Reis-Kokosdrink Schokolade wird italienischer Bioreis und Kokosmilch aus Sri Lanka verwendet. Kein Zuckersatz - was ich besonders mag. Der Reis-Kokos-Drink (ohne Schoki) war bisher ja mein Lieblingsdrink, wurde nun jedoch von der Schoki Variante abgelöst. Hier musste ich mich WIRKLICH ganz arg zusammen reißen, dass ich ned gleich den ganzen Liter gext hab.

Mein Tipp: Schokopudding damit machen oder schokoladigen Milchreis. Lecker schmecker!

Und was ist eine Edge-Verpackung?!? Diesen Begriff hab ich neu gelernt. Die Tetrapacks sehen nun nämlich ein bisserl anders aus.

Hast du die beiden Sorten schon probiert? Bist du auch so begeistert? Oder was ist überhaupt dein Lieblingsdrink? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Auf meiner Facebook-Seite haben Macadamia und ReisKokosSchoki jedenfalls binnen kurzer Zeit gleich 130 Likes kassiert!

xoxo & MacadamiaDrink :-)
Claudi

Sonntag, 13. Juli 2014

#whatveganseat 1/2

Hallo du,

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. In diesem Sinne :-) Bis zum nächsten Blogeintrag :-)

Salatliebe

Frühstücksliebe

Humus (Tomate, von bio-verde) und Tomaten mit Oliven


Kochen mit M. für meine Mama: Bruschetta

Kochen mit M. für meine Mama:Zucchininudeln (roh)
mit Schwammerlsoße (garantiert nicht roh) :-)

Chiapudding mit Banane und Goji

Schwammerln in Kokosöl, Reissirup, Tamari gebraten.
Dressing: Senf, Reissirup, Sojajoghurt ("Honey Mustard")

Lieblingsfrühstück: Hirse mit Zimt, Vanille, Anis


xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Ich würde mich über viele Sterne von dir für meinen "Erfrischenden Reissalat" beim Rezeptwettbewerb Provamel Veggie Star 2014 freuen. Dankeschön :-)

Mittwoch, 9. Juli 2014

Sommer Tollwood 2014 Olympiapark + Max Herre


Youngsters, OG´s, Hustler´s, Homies,
lass mich die Hände sehen
wenn ihr Hip Hop noch liebt

Hippster, Hot chicks, backpacker, Ghetto kids,
Nimm eure Hände hoch
Zeig mir, dass ihr Rap noch liebt
 

Thats my sound
Ich weiß ihr liebt es
Thats my sound


Hallo du,

auf Wolke 7 haben wir 2 1/2 Stunden lang getanzt, gesungen und geschwitzt. Ab Minute 2 und einem Lächeln, das schöner nicht gemalt werden könnte, hat er uns abgeholt. Und wir waren wirklich skeptisch im Vorfeld.

Max Herre hat gespielt, gesungen, getrappt, getanzt, gegrinst, gefeiert, gelacht, geküsst, umarmt und abgeklatscht. Gibt mir fünf. Echt: Wuhuhuuuuuuuu! Die Band, der Sound, die Sänger/Hip-Hopper/Rapper. IRRE!!!

Herzlich Willkommen Herr Herre & Team in meinen persönlichen Konzert TOP 10.

Solltest du nur ansatzweise Freundeskreis oder Max Herre Fan sein - denk einfach nicht drüber nach! Geh hin und lass dich von der KAHEDI RADIO SHOW begeistern.

Meine Freundin Doris kann das aber noch viel besser beschreiben: Meine Sicht der Welt!

So, dann kommen wir mal zum Tollwood.

Nach meinem Sommer Tollwood 2013 und Winter Tollwood 2013 Berichten legen wir wieder los. Denn es gibt sehr spannende und leckere Neuigkeiten zu verkünden!

Neben dem Burrito Stand, von dem ich letztes Jahr so vorgeschwärmt habe, gibt es das ICE DATE. Weitere Infos auf Facebook. Wenn du am weißen, großen Musikzelt links vorbei gehst und auf dem Hauptweg in einem Bogen vor/zurück zum Andechser Zelt gehs - bist du schon da :-)

Das Eis besteht nur aus Cashews, Frucht und Datteln. Die lecker Waffeln sind auch vegan.



Außerdem mit einem Stand vertreten:


"Unser" Erbil und sein Team! YEAH!!!! Vor dem weißen, großen Musikzelt linker Hand. In der Nähe der Kartoffelreiberei.

Und alle alle tollen Leckereien vom letzten Jahr sind auch in diesem Jahr vertreten :-)
Mehr oder weniger an Ort und Stelle - drum spare ich mir das mit dem Plan :-)

Hier noch weitere Tollwood Impressionen:


Direkt am Eingang


http://www.soko-tierschutz.org/de/

WIR das Tier - eine interessante Fotoausstellung
Ich bin dann spätestens am 19. Juli wieder auf dem Tollwood und freu mich schon sehr. Wenn dann auch ohne Max. Aber wieder mit der wundertollen Doris. Wir gehen zu Schmidbauer und Kälberer die Claudia Koreck einladen.

Und i gfrei mi narrisch drauf!

xoxo & smoothie
Claudi