Mittwoch, 26. Januar 2011

stammlokalessen gesichert

juhuuuu... ich kann auch weiterhin in "mein" laimers. habe mir vorhin einen großen gemischten salat, mit essig und öl zum selber anmachen bestellt. dazu gabs zwei tassen grünen tee (der ist soooo lecker, von eilles) und nun sitze ich mit einem alnatura sojaschokopudding daheim auf meiner couch nach einem schönen mädelsabend und bin happy. besuche und essen im laimers ist schon mal gebongt ;) fein.

habe heute, zwischen arbeit und mädelsabend, vorgekocht für morgen. nachdem mir ja immer so kalt ist zZ, dachte ich mir, da muss mal was anderes her in der arbeit, als ein pausenbrot.
also hab ich mir schnell dinkelnudeln gekocht und die dann mit öl, zucchini, roter paprika, petersilie und schwammerln angebraten. drüber natursojajoghurt. hmmmmm... lecker... ich freu mich schon jetzt auf die mittagspause ;) foto folgt....

wobei, von wegen pausenbrot ist nicht abwechslungsreich.
zum einen kaufe ich immer unterschiedliches brot, hauptsache viele körner und am besten richtig dunkler tag, zum anderen, schlemme ich mich durch diverse pflanzenaufstriche und kombiniere immer unterschiedliches gemüse dazu. paprika, gurke, tomate, ruccola, basilikum, petersilie, schnittlauch, avocado, ... so abwechslungsreich hab ich schon lange zeit vorher nicht mehr mittag gemacht ;)

gelernt hab ich heut auch was... nein, nicht nur gelatine kommt in den wein, damit der besser ausschaut, sondern auch schweineschmalz auf die brezen. grummel. wieso? warum muss so was sein??? kann mir das mal jemand erklären?

und noch etwas: bin ich froh, in NYC (oder auch in wien) in keine dieser pferdekutschen platz genommen zu haben. als pferdefreund und langjährige reiterin war mir eh schon immer klar, dass DAS absolut NICHT pferdegerecht ist. lea (von glee) berichtet hier  für peta über die fürchterlichen qualen der armen tiere!

xoxo & tofu
claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen