Montag, 7. Februar 2011

morgen: tag 30!

ich freu mich so, morgen ist mein 30ster vegantag.
die schlechte nachricht: keine interessanten peta-vegan-probe-abo-emails mehr :(
die gute nachricht: ich bin so stolz auf mich!
ich hab soooo viele dinge gelernt im letzten monat, so viel neues entdeckt und so viel an lebensqualität und selbstbewusstsein hinzugewonnen. nicht, dass ich nur noch mit gehobener und stolzer brust durch die gegend laufe. "ich" fühlt sich jetzt einfach anders an. es ist so wunderschön zu wissen, dass durch nichts was man tut, einem tier leid zugefügt wird.
irre viel habe ich gelesen, geguckt, gehört, gegoogelt, gefühlt, gekauft, geträumt.

in einem gespräch mit meiner gleichgesinntentierschutzfreundin wurde mir gerade eines bewusst, was ich nicht zu denken gewagt hätte: mir fehlt auch nichts. mir fehlt kein käse, mir fehlt schon gar keine milch, mir fehlt kein ei. ich brauche auf einmal keine nougatschokolade mehr, mich drängt es nach nichts von all dem. und das behaupte ich nicht nur, das ist ein fakt. von tiefstem herzen heraus!
wenn ich in der arbeit die "schokoschüssel" sehe, habe ich mittlerweile nur noch eins im kopf, während ich mir zuvor immer die frage stellte, welchen riegel ich mir denn gönne: die armen kühe und kälber! diese armen babies die von ihren müttern nach einem tag gewaltvoll getrennt werden!!! nein danke, für mich nicht!!!!!

so viele tolle kochbücher habe ich, und auch mein bruderherz versorgt mich ständig mit essen, der entdeckt gerade seine kreative ader in der veganen küche. und das macht er sehr fein. morgen mittag bekomme ich mal wieder nudeln.

auch mein spotzl hat am samstag mit mir gekocht. seine berühmte bolognese auf vegan. mit tofu und ohne vino. lecker, soeben habe ich mir noch die zweite portion gegönnt... noch toller ist aber, dass er ernsthaft überlegt, sein fleisch für zu hause bald nur noch in unserem bio supermarkt zu kaufen: landmanns

eines der tollsten sachen ist aber immer noch, dass papa bis dato kein tier mehr gegessen hat. seinen geburtstag feiern wir am donnerstag im VOR ORT.

meine tierschutzfreundin ist fast vegetarierin (der fisch hängt ihr noch nach), mama ist kurz davor vegan zu werden (schafft es aber noch nicht ganz) und eine weitere freundin, die ich morgen wieder treffe und ihr SKINNY BITCH ausleihe, will den fleischkonsum einschränken.

es sind die kleinen schritte, die jeder mensch für dich gehen kann.

versuch andere menschen von dem guten zu überzeugen- der unwissende der sich überzeugen lässt ist auf einem guten weg. den anderen: lass gehen!

ach ja, falls noch jemand zweifeln sollte: ich BIN und BLEIBE vegan :-)

xoxo & tofu
claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen