Samstag, 16. April 2011

backe backe osterhasi

meine mama hat mit mir, den kuchen, den ich mir als kind immer zum geburtstag gewünscht habe, und den es auch regelmäßig zu ostern gab, veganisiert!
und er schmeckt sooooooo gut!

hier fotos und anleitung!

zutaten

backanleitung von mama aus den 80ern ;)

rückseite der anleitung (was die da wohl gespielt haben?!?!)

zutaten für biskuit

den abgekühlten biskuit teig mit einem nylon faden halbieren

eine hälfte so auseinander schneiden. das ergibt ohr + schleife + ohr

die andere hälfte ganz lassen

mit vanillepudding (sojade, es werden 1 1/2 mal die 500g benötigt) bestreichen

überall kokosraspeln (alnatura) drauf

deko: die öhrchen mit kakao (alnatura trink kakao) bestäuben, die augen und nase aus buntinies legen und augenbrauen und mund aus laktritz! die schleife besteht auch aus buntinies. diese und die lakritz hab ich bei www.alles-vegetarisch.de bestellt.

fertig! zeitaufwand fürs "erste mal" ;) 2 stunden - wird mit etwas routine aber bestimmt reduziert, die abkühlzeit vom biskuit ist hier außerdem enthalten.

so sag der hase dann an VOSTERN aus ;)
hat heut wieder ganz viel spaß gemacht mit meiner truppe. aber elf stunden stehen ist schon sehr anstrengend. die zeit verfliegt wie nochmal was. um 09 uhr ging es schon los, um 16 uhr schau ich auf die uhr, und bin gleich erschrocken, ich dachte es wär erst eins oder so.
ich hatte echt tolle gespräche, und auch wenn ich nun fix und fertig bin: wir haben ALLES an essen verkauft und es war letzten endes gar nicht soooo schlimm, dass wir auf dem marienplatz nicht dabei sein durften (hätten wir ja können, aber nur, wenn wir kein essen verkauft hätten und das geht ja gar nicht, das macht ja am aller, aller meisten spaß!). es ist so toll zu wissen, dass man so tolle menschen kennt, mit denen so ein ganzer tag harter arbeit einfach nur glücklich macht!

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. oh der Hase sieht wirklich toll aus! Das ist eine extrem gute Idee fürs Osterbrunch meiner Eltern!

    :)
    Da wird nämlich ordentlich gekocht, ich muss nur meine Mutter von möglichst vielen veganen Rezepten überzeugen.

    AntwortenLöschen
  2. hi clara,
    ich hab den hasi heute auch als "probe" kostenlos verteilt. also natürlich kleine stückerl davon. der kam bei allen die probiert haben super an. die wollten mir gar nicht glauben, dass der ohne milch und ohne ei ist!
    kann ihn dir also absolut empfehlen!
    viel spaß beim nachbacken!
    die claudi

    AntwortenLöschen
  3. ach gott ist der hasi niedlich! :) ich glaub so einen muss ich auch mal machen! der war bestimmt total lecker <3

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Super Idee. Der Hase sieht klasse aus!
    Da kann Ostern kommen :)
    LG kosmo

    AntwortenLöschen
  5. Claudi, Du bist ja soooooo klasse!!!
    und das Häschen hat soooo lecker geschmeckt !!

    AntwortenLöschen
  6. Oh vielen dank. Freue mich über das liebe komPiment und auch darüber, dass der Hasi geschmeckt hat ;)
    Liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  7. HIER EIN WICHTIGER NACHTRAG, HABE ICH HEUTE ERST GELERNT (danke björn moschinski) UND KAUFE SOJADE NICHT MEHR:
    http://www.laubfresser.de/2010/10/sojade-eine-fruchtlose-email.html

    AntwortenLöschen