Freitag, 22. April 2011

ostergeschenke, heiße zitrone, salat und was heißt eigentlich vegan?

gestern habe ich mir einen salat zu hause gemacht, und bin dann, um 21:00 noch schnell ins max pett auf eine panna coco zur feier des tages ;)

mein salat schaut immer gleich aus, aber ich variiere! heute gab es also nicht nur eine grünen salat, sondern dazu noch feldsalat und ruccola. ich habe einen apfel reingeschnippelt und eine tomate, sowie eine halbe avocado. das tofu wurde gebraten und von alnatura habe ich oliven, rote beete und mais noch dazu. das ganze gekrönt von ein paar cashew kernen.

so sieht "salat kochen" aus ;)

danach gab es noch eine heiße ingwer-minze-zitrone im max pett

auszug aus dem aktuellen yoga journal das sich mit dem thema "warum vegan?" beschäftigt
hier noch ein nachtrag zu der zahl von 80.000, denn die VGD spricht von 600.000 veganern in deutschland:

"die 600 000 ergeben sich aus mind. 10 % der "vegetarier", die vegan leben sollen (laut forscher). wir (anm. v. claudi = VGD) sprachen am anfang (vorsichtig geschätzt) immer von 250 000, haben dann auf anraten (in absprache) mit dem vegetarierbund auch von 600 000 gesprochen.
laut einer eurobarometer-berechnung liegt die zahl sogar bei über 800 000 (die daten sind seltsamerweise von der ursprüngliche, geänderten eurobarometer-webseite veschwunden)."
  
meine essbaren blüten aktuell (nach drei wochen)
so schaut es aus, wenn eine veganerin osterhasi spielt
und weil heute karfreitag ist, der tag der toten fische, hier noch 10 gute gründe keinen fisch zu essen!


xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Na, da würd ich mich aber auch gern von dir zu Ostern beschenken lassen! :-)

    C von totallyveg.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. "der tag der toten fische" *lach* wie wahr... eigentlich eher "tag des toten jesus", aber das mit den Fischis finde ich schlimmer. Morgen ist dann Tag der toten Lämmer und übermorgen Tag der toten Hasen...

    AntwortenLöschen