Mittwoch, 27. April 2011

rote grütze

am ostersonntag stand essen bei spotzls eltern an. ich hab ja gesagt, ich nimm mein essen mit, aber nein, ich dürfte nicht. und dann, wurde ich wirklich sehr überrascht. vorab: spotzl ist halber franzose (die mama ist französin) und daher gibt es immer vier gänge. uff.

zum cremant (den ich nicht getrunken habe, auto fahren, nachmittag alkohol, überhaupt alkohol in kombi mit der sache, dass ich den franzosen, die angebl. nicht mit gelatine klären, ja gar nicht traue....) gab es toast (keinen butter sondern so nen vollkorntoast) mit oliven pesto und pesto rosso (es gab auch noch ein grünes, aber da war peccorino drin, worauf ich von der gastgeberin extra drauf hingewiesen wurde).

dann folgte die vorspeise in form von weinblättern, nochmal olivenpesto und palmenherzen.

zum hauptgang gab es grünen spargel (anstelle der butterzitronensauce habe ich eine vinaigrette gemacht bekommen) mit brokkoli (der rest hatte schinken, pfui) und kartoffeln.

und zum abschluss rote grütze mit seidentofu (tipp den die sehr aufmerksame gastgeberin im örtlichen biomarkt erhalten hat) und erdbeersorbet.
hört sich komisch an, sieht aber gut aus! und hat auch gut geschmeckt...




bei letzterem hab ich mich echt zusammenreißen müssen, dass ich nicht lospruste vor lauter lachen.
in anständig essen gibt es so ein süßes kapitel, in welchem karen duve bei ihrer familie zu hause eingeladen ist. sie ist veganerin. und keiner versteht das. aus lauter verzweiflung, bietet die mama immer wieder rote grütze an. und am ende des tages, als frau duve in ihr auto steigt, kommt ihre mama mit einer tupperschüssel aus dem haus gerannt und hat darin rote grütze abgefüllt, damit das kind auch was zu essen hat.
diese kleine geschichte ist mir natürlich sofort in den kopf geschossen.
ich hab zwar keine grütze mit nach hause bekommen, aber ein weiteres päckchen seidentofu. wenn ich mal ein dessert damit mache, werde ich natürlich berichten!

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Das ist ja toll! :) So viel Mühe!
    Bis jetzt habe ich auch immer angeboten mir selbst etwas mitzubringen. aber meistens fühlt sich mindestens einer so sehr herausgefordert, ist neugierig oder einfach nur sehr höflich, dass es dann doch immer auch etwas für mich gibt. Am Anfang hatte ich oft Angst, dass die das vielleicht nicht so genau nehmen, aber jetzt bin ich gelassener geworden und vertraue auch darauf.

    AntwortenLöschen
  2. ja das war echt süß von ihr. habe auch total drauf vertraut, v.a. nach dem hinweis mit dem peccorino im pesto :) da dachte ich mir echt "wow, da hat es aber mal eine so richtig verstanden". und die frage "warum?" hab ich mit meinem lieblingssatz "mir tun die tiere einfach so fürchterlich leid" beantwortet. der sitzt immer...

    AntwortenLöschen
  3. Das Dessert sieht sososo super aus =D Und ich finds einfach super, dass du so lieb bekocht wurdest =D Ich will auch, aber ich glaube, das wird bei meiner Familie noch ewig dauern oder nie eintreten. Mein Schatz hat aber schon mal für mich gekocht, allerdings habe ich ihm im Prinzip das Rezept vorgegeben XD Ach meinst du, du könntest mir das Rezept für das Dessert geben? Oder ist es so simpel, wie es sich anhört? Ich koch ja immer am Liebsten nach Rezept, auch wenn die Sachen eigentlich idiotensicher sind XD Alles Liebe! Miri

    AntwortenLöschen
  4. Habe zu Ostern auch zum ersten Mal mit Seideetofu "gekocht", und zwar Mousse au Chocolat. War super lecker, und hat sogar meinen Papa überzeugt. "Schmeckt ja gar nicht nach Tofu", meinte er ;)

    AntwortenLöschen
  5. das ist echt toll - die solltest du dir warmhalten ;-)

    AntwortenLöschen
  6. hallo miri,

    das war einfach nur "fertige rote grütze". darauf dann seidentofu das im mixer (sollte aber denke ich auch mit dem pürierstab funktioieren!) mit vanille verrührt wurde.
    und für das erdbeersorbet hat sie so ne tolle maschine, in die erdbeeren gefüllt werden. die bekommen dann (laut spotzl) diese konsistenz, ohne irgendeine zugabe.

    also schon simpel.

    bei mir ist es ja so, dass meine family mich voll unterstützt. das war schon damals so, als ich mit acht jahren vegetarierin wurde.

    und heute ist meine (war auch schon vegetarierin) bis auf honig und auswärts essen vegan. mein papa (mit 51!) ist ja vegetarier geworden, vom typisch bayrischen fleischesser, echt, von null auf huntert (bin noch immer so begeistert!) und hat mama nun sogar den kauf von eiern als "nicht mehr notwendig" kundgetan. mein bruder ist auch veggie, nur ist er halt erst 19 und ich befürchte, dass die wahren gründe bei ihm noch nicht so ganz angekommen sind :(

    spotzl akzeptiert mein vegan dasein sehr brav. ich glaub eigentlich findet er es irrsinnig toll. aber er isst halt weiterhin fleisch :( irgendwie schade...

    ich grüße euch alle recht herzlich und wünsche eine angenehme nachtruhe ;)

    die claudi

    AntwortenLöschen
  7. Wow, echt toll! Ich bin ja noch nicht so lange vegan und die Gründe für meinen jahrelangen Vegetarismus habe ich nie großartig rumerzählt. Jetzt ist das aber schon anders, denn ich habe die weitreichende Bedeutung unseres Essverhaltens für unsere Umwelt erkannt und das geht uns alle an, also kann ich es nicht dabei belassen, es nur für mich zu tun und niemanden zu informieren. Ich hoffe, es ist bei meiner Familie einfach zu früh und der Gedanke "reift" in ihnen, je mehr Input ich ihnen gebe =D *wunschdenk* Wenn es mal in meiner Familie wird wie in deiner, wäre das ja ein Traum =D Alles Liebe! Miri

    AntwortenLöschen
  8. PS: Ignorier bitte den Nickname, habe mich vergessen, bei meinem Freund auszuloggen XD

    AntwortenLöschen
  9. hallo liebe miri,
    na da drücke ich dir mal ganz ganz fest die daumen!!! ich finde der eigene veganismus gehört in die welt hinaus geschrieen. nur kann ich es bei mir in der arbeit leider nicht. aber privat wissen alle bescheid ;) man muss sich immer wieder daran erinnern, dass WIR die GUTEN sind.
    in diesem sinne liebe grüße und noch ein zauberhaftes wochenende,
    claudi

    AntwortenLöschen
  10. dacht mir schon, dass du "das" bist ;) nochmal liebe grüße...

    AntwortenLöschen
  11. Ein bisschen bin ich sogar auf dem Bild zu erkennen, genau genommen meine Haarpracht XD Danke für's Daumendrücken! Habe gerade bestanden und realisiere jetzt erst mal, dass das die letzte Uniprüfung für mich war =D Alles Liebe! Miri

    AntwortenLöschen
  12. liebe miri,

    ach wie schön, dass sind ja mal super gute nachrichten!!!

    ich freu mich für dich!
    und heute gibts bestimmt einen lecker veganen kuchen oder so als belohnung, oder?

    :-)

    viele liebe grüße und lass dich feiern!
    claudi

    AntwortenLöschen
  13. =D Danke! Ein Kuchen ist es noch nicht geworden, aber eine sehr leckere Ratatouille-Pfanne zu Mittag und eine sehr gute Pizza von Joey's ohne Käse (die heißt Grüner Garten und ist super bunt belegt <3). Alles Liebe! Miri

    AntwortenLöschen