Sonntag, 17. April 2011

wie kuhl - ich verschenke eine kuhpatenschaft!

hier geht's direkt zu den rindern/kühen vom hof butenland.
weil mich ihre geschichte so bewegt hat, habe ich beschlossen, dass rosalie "unsere" patenkuh werden soll.


Rosalie, die Einzelgängerin sucht nur noch Ruhe

Rosalie, die Einzelgängerin sucht nur noch Ruhe  
Geboren: 02.09.2000
Merkmale:

  • Zurückhaltend
  • Ängstlich
  • Frieda's Beste Freundin
Und wen wundert das, denn die 2000 geborene Rosalie hat das gleiche Schicksal wie unsere traurige Frieda: Sie diente als Gebärmaschine für die Kälberproduktion und auch sie haben wir vom Schlachter freigekauft. Physisch und psychisch komplett ausgelaugt, ausgezehrt, entkräftet und erschöpft kam sie auf unseren Hof.

Mittlerweile hat sich Rosalie körperlich prima von den vergangenen Torturen erholt, aber ein lebenslustiges, selbstbewusstes Herdentier sieht anders aus.

Denn auch die süße Rosalie steht immer außerhalb der Gruppe und beobachtet das bunte, geschäftige Treiben ihrer Artgenossen lieber aus der Distanz. Sie ist zurückhaltend, scheu und bescheiden und ordnet sich jederzeit unter. Sie bleibt einfach eine Einzelgängerin, die die Ruhe sucht, liebt und findet. Also soll sie sie auch genießen dürfen.



auf facebook habe ich leider gerade gelesen, dass es manuela nicht gut geht :(
"Manuela ( Versuchskuh ) und das Loch im Bauch: Da der Druck von innen zu groß ist ,( Pansengase -und saft strömen aus dem Loch) gelingt keine Heilung. Eine erneute Operation hätte wegen des Innendrucks nur wenig Chance auf Heilung. Problematisch wird es, wenn sich hier demnächst Fliegen einnisten... Heute stellte ein Arzt uns ein Lasergerät zur Verfügung, mit dem wir nun täglich die Wunde lasern......"

oh menno, immer wieder muss ich mich fragen, was die menschheit noch alles verbringen will.

das dreizehnte galileo (pro7) "big picture" gestern, war grauenvoll und wurde von galileo mit "ein extremer fall von tierquälerei" kommentiert.
ich hab es nicht angeschaut, nur nochmal gehört, wer es sehen will, hier gehts zur ganzen folge
es handelt sich um bild 13, bei 1 std 46 min.
ende august wird in taiwan das harakiri festival gefeiert. hier opfern familien zu ehren ihrer vorfahren schweine. diese werden zuvor auf grauenvolle art gemästet und dann geschächtet.
lt. galileo haben tierschutzorganisationen schon mehrfach die regierung taiwans zur verhinderung aufgefordert, bisher erfolglos.

zum abschluss noch ein satz, den karin von buteland in ihrer emailsignatur hat. wenn ich mich nicht täusche, ist er aus EARTHLINGS:

"Tiere sind nicht unsere Brüder. Tiere sind nicht unsere Freunde. Tiere sind andere Nationen, die wir mit dem gleichen Respekt und der gleichen Achtung zu behandeln haben, wie eben andere Nationen."

xoxo & tofu
claudi

1 Kommentar:

  1. Kuhpatenschaft, was es alles gibt!
    Drum find ich die Veggie-Community hier so super, man kommt auf so viele Sachen drauf, die man allein vielleicht gar nicht gefunden hätte!

    AntwortenLöschen