Samstag, 14. Mai 2011

côte d'azur vegan, teil 1

bonjour!!!
frankreich ist doch auch für veganer etwas :-)
das ist die wand eines "normalen" supermarktes, carrefour... aber: alles viel viel teurer als daheim!


der pottich fleur de sel hingegen, wurde für €3.50 ergattert - schnäppchen!

diese tollen tofu köstlichkeiten hab ich dann im marché bio entdeckt - zum glück gibts auch so etwas hier!!! (in sainte maxime) da werd ich bestimmt noch einmal hinschauen... allein schon, weil ich tatsächlich mandelmilch ohne zucker entdeckt hab. aber €3,79!!! (die gönn ich mir als souvenir) :-)


vom yoga journal gibt es eine spezial ausgabe für frauen, die muss ich mir daheim besorgen...

für ein gesundes frühstück kann man sich problem versorgen ;) (oder auch von zu hause mitgebrachtes vernichten)

aber einfach irre war der geschmack dieser köstlichen erdbeeren!!! aus frankreich.... und so schmecken sie auch. ist einfach was anderes ob so etwas von spanien nach deutschland geflogen wird, oder nur von der provence an die côte d'azur fährt :)

von zu hause hatte ich mir soja würfel mitgenommen. anhand dessen, dass es sich hier um ein trockenprodukt handelt, dass zuerst einmal 10 min. in kochendem wasser eingeweicht wird, sind die super zu transportieren.
dann mit champignons und zwieblen in passierten tomaten gekocht. war fein...





dazu gab es dann diese tomaten - frisch vom markt!!! geschmack unbeschreiblich...


und einen neuen freund hab ich auch gefunden.
er heißt couscous :-) süß, ne??? wohnt im örtlichen kaffe aber atmet etwas schwer. kein wunder bei der nase :(


und demnächst wird hier noch gegrillt. hab vom veggiemetzer torsten mertz von www.gemuese-ist-mein-fleisch.de ein tolles buch bekommen (vielen dank auch an dieser stelle noch einmal). ich werde noch daraus berichten!!! da sind ganz viele tolle rezepte für veganer drin, die stelle ich dann bei gelegenheit (nach erfolgreichem test) vor.

so, nun wieder raus in die sonne!!! au revoir....

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. mein Vater war letztens an der cote dazur im urlaub, und meinte; es wäre absolut unmöglich da vegan zu essenn... in den restaurants hätte es allenfalls gemischten salat gegeben, sonst würden die ja viel fisch, crepes usw essen, was alles nicht vegan wäre. und baguette ist ja auch mit milch... muss ich ihm mal erzählen, dass er die ganzen veganen lebensmittel im supermarkt übersehen hat ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Also das nenne ich doch mal ein anstädiges Regal im Supermarkt :) Wenn die in Deutschland doch auch mal so reichlich gefüllt wären... LG...

    AntwortenLöschen
  3. Übrigens: hab wg Baguette schon bei 2 Bäckern nach gefragt. Das ist immer ohne Milch, Butter, ...! Nur Croissants natürlich nicht... Und: auch als Vegetarier tut man sich hier in Restaurants schon schwer- ausser man mag jeden tag ziegenkäse ;) Liebe grüße ;) La Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht doch mal toll aus. So etwas wünscht man sich auch hier bei uns, aber da scheint das Interesse wohl nicht das Größte zu sein.

    AntwortenLöschen
  5. Meine Spanischlehrerin meinte auch mal, in Spanien würde man als veganer Probleme bekommen. Aber es gibt in jedem Land Gerichte, die "accidently vegan" sind, also aus Versehen vegan. Und mal ehrlich, typisch deutsch sieht auch nicht so rosig für uns aus, oder? Aber man kennt sich mittlerweile aus und weiß, was man kaufen kann und im Restaurant fragt man nach. Im Ausland muss man das eben genauso machen.

    In Frankreich ist es zwar in Restaurants schwierig, aber im Supermarkt gibt es sogar um einiges mehr an veganen Bioprodukten und Fertiggerichten als bei uns. Also perfekt für den Selbstversorger-Urlaub ;)

    Toller Bericht, Claudi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Linda, lieb von dir!

      Viele liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen