Mittwoch, 4. Mai 2011

vegane pfannenkuchen, dm drogeriemarkt shopping und cocoa

nachdem ich die letzte woche brav mein essen für eine studie zum thema vegane ernährung (und nährwerte) dokumentiert habe, bin ich heute total süchtig süßen pfannenkuchen verfallen :(
hab bei dieser backmasching anstelle von ei, 1/4 aus diesem glas verwendent. hat prima geklappt, war total fluffig und hat super geschmeckt!

auf die idee bekommen bin ich, da spotzl und ich gestern mit zwei guten freunden in einem "normalen restaurant" waren. ich hab mir meinen obligatorischen salat bestellt und dazu ein paar pommes vom nachbarteller geklaut. und als sich dann jemand am tisch einen pfannenkuchen mit mascarpone creme bestellt hat... da fiel mir ein, dass ich ja noch gar keine pfannenkuchen gemacht hab.

hier also mein ergebnis (hab vergessen ein foto zu machen, als er noch ganz war, vor lauter gierde) ;) mit tofutti vanille eis und caramel sirup:

jaaaaa... heute hab ich mir nen zuckerschock verpasst und bereu ihn ja auch schon wieder. bauchweh :( aber kein wunder, ich sollte das eigentlich besser wissen. ich trinke dazu gerade einen anis/fenchel/kümmel tee (von alnatura)... wirkt aber noch nicht.... der entspannt sonst immer recht gut und schnell. hilft bei babys ja auch!

wobei, ich hab gestern auch schon gesündigt. auf dem ostermarkt auf der praterinsel hab ich mir doch kürzlich cocoa gekauft. das gab es gestern abend:
aber: bald steht urlaub an, und ich denke mir, dass ich da (frankreich) dann eh sehr brav bin. es ist ein besuch im loving hut geplant, aber sonst werd ich meist auf dem markt einkaufen und mit meiner family eine salatparty nach der anderen feiern...

wenigstens bin ich seit heute drogeriemarktmäßig schon mal perfekt für den sommer ausgestattet:
bei den farben fühlt man gleich sonne, strand und 30 grad, oder???

so, nun noch ein bissi glennkill lesen (hab nun so viel kochbücher vorher reingeschoben, ich fange nun einfach nochmal von vorne an) und dann augen zu...

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. also für Pfannkuchen ist doch keine Fertigmischung nötig :-D. Eier brauchts sowieso nicht. Super werden sie mit Dinkelhalbweismehl und wer das Ei ersetzen will tut noch Buchweizenmehl dazu, Backpulver (je nach Menge ein, zwei TL), Salz und dann die Flüssigkeit, je nach belieben Wasser und/oder Getreidemilch. Ob mans dann noch süss haben will oder nicht ist jeder selbst überlassen. Ach ja! Einen schuss neutrales Oel muss auch noch rein.

    Liebe Grüsse!
    Stefanie

    Was übrigens gaaanz lecker schmeckt zu Pfannkuchen und wir im Moment fast jede Woche mal zum Abendbrot machen ist Pfannkuchen mit Rabarberkompott mmmh!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefanie,

    nene, zu der Fertigmischung gibts eine Geschichte: ich hab die bei vegan-wonderland.de mitbestellt, da ich das so verstanden hab, dass es sich um eine "besondere" vegane Mischung handelt. Aber das hab ich mir fantasiert ;) Ich dachte halt, die sei irgendwie speziell und auf "nur Sojamilch dazu" abgestimmt. Macht aber nix. War echt lecker so.
    Wenn ich selber Pfannenkuchen mach, sind mir die eh mit Vollkornmehl am liebsten. Oder eben mit Buchweizenmehl.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend für dich,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. hab ich mir noch fast gedacht :-).

    AntwortenLöschen