Dienstag, 14. Juni 2011

yoga

die dienstage sind immer lustig. heim von der arbeit. essen vorbereiten, umziehen, auf zum yoga!
und heute war ich sogar noch bei einer münchenticket vorverkaufsstelle und habe meine take that tickets umschreiben lassen. damit mache ich zwei mädels und mich selbst, sogar meine mama glücklich. denn: anstelle am 29.07. auf das take that konzert im olympiastadion zu gehen, fahre ich nun mit mama gleich nach der arbeit nach berlin. dort habe ich uns für zwei nächste in das park inn, direkt am alexanderplatz eingebucht, um dann am samstag, den 30.07. das vegan vegetarische sommerfest besuchen zu können!
ich freu mich sooooo.....
schon als ich noch im reisebüro gearbeitet habe, wollte ich immer mal in diesem hotel übernachten, eine bessere möglichkeit als diese gibt es wohl kaum. dazu kommt noch, dass die zwei take that tickets, soviel kosten, wie zwei übernachtungen für zwei personen!!!
kuhle sache....

gestern abend war mir sooo kalt - das wochenende war ja doch ein wenig aufregend, und so habe ich einen lümmeltag eingelegt - mich hat es auf einmal so richtig gefroren.
da habe ich mir eine heiße zitrone gemacht und was richtig geniales entdeckt: hhhhhhhhhhhhhmmmmmm.... das schmeckt richtig fein mit einem tl reissirup dazu!!!!


ein paar stunden davor gab es einen feinen salat:

wenn auch schlecht erkennbar waren drin:
grüner salat, feldsalat, basilikumtofu, karotten, fenchel, dinkelvollkorn penne.
angemacht mit apfelessig, leinöl und crema di balsamico!

und weil ich gleich ins yoga gehen, kocht in der küche gerade ein brokkoli vor sich hin.
karotten und kichererbsen sind schon vorbereitet, grünse linsen weichen ein. diese muss ich nachher noch kochen, während die reste in der pfanne aufgewärmt werden.
so stehen die chancen gut, dass ich zumindest gegen 21:00 uhr essen werde :-)

man sieht: planung ist alles als veganer - aber absolut durchführbar.

und morgen abend hab ich dafür nix zu tun - da geh ich mit einer guten (fleischesser) freundin ins tushita!

jetzt muss ich mir noch schnell die abendzeitung vornehmen, hier ein kleiner bericht aus der TZ des heutigen tages, von unserer demo am samstag:


xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Was heißt "karotten und kichererbsen sind schon vorbereitet"? Machst Du die Karotten roh rein und die Kichererbsen aus der Dose? oder hast Du die vorher gekocht? Sorry, dass ich so doof frage :-))

    LG

    AntwortenLöschen
  2. huhu!

    ach, ich mag doch solche fragen :)
    karotten: geschält und in scheibchen geschnitten
    kichererbsen: aus dem glas, schon mal abgegossen und gewaschen
    hab das schon mal auf nen teller, und den brokkoli gekocht gehabt.
    so dass ich nach yoga nur noch die zwei stunden eingeweichten linsen 30min. lang kochen musste und letzten endes alles in den wok gegeben hab :)

    so verständlich(er)? (foto folgt morgen)

    liebe grüße und einen schönen abend!
    claudi

    AntwortenLöschen
  3. Super, vielen Dank! Hab alles verstanden. Grüne Linsen wollte ich mir auch kaufen, da mich das Flexi-Linsen-Rezept bei Schlemmen ohne Muh und Mäh auch interessiert :o) Schade, dass Alnatura-Eigenmarke keine Hülsenfrüchte hat - die fehlen da echt noch im Sortiment.

    Ich mache übrigens auch Yoga, Kundalini.:o) Welche Richtung machst Du?

    Und, ich hatte grade schonmal geguckt - hattest Du schonmal so einen Basisposting gemacht - was Du so den Tag über isst (Frühstück, Snacks etc.)? Hab das jetzt im Archiv nicht gefunden. Würde mich mal interessieren :-)

    AntwortenLöschen
  4. sehr gerne :)

    also die linsen sind nachdem ich die nun drei mal gekocht hab, meine freunde geworden. man darf sie erst nach dem kochen salzen und die müssen richtig schön weich werden. soooo lecker! und sooo viel protein :)

    ich mach hatha.... bin heute im sitzen mit füße nach vorne weg, zum ersten mal mit dem kopf auf meine unterschenkel gekommen. *freufreufreu*

    basisposting gibts nicht... ich denk mir halt, ich erfasse hier sowisso alles....

    anders gefragt: wie würdest du dir das denn vorstellen? dann nimm ich mir das mal für den nächsten schietwetter-tag vor!

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben gestern das erste Mal gebackene Bohnen gemacht. Also auch richtig mit Einweichen vorher und so. Nur dass die weißen Böhnchen ja ne Nacht in Wasser baden müssen :-D

    War auch sehr lecker, bis auf die "Nebenwirkungen" :-D Da muss ich mir noch was einfallen lassen.

    Basisposting halt so was Du so zum Frühstück ist, oder als Snack. Das ähnelt sich doch bestimmt jeden Tag oder? Die Abendmahlzeiten werden ja immer anders. Ich fand zB diese eine Foto-Woche sehr interessant wo vegane Blogger eine Woche lang jeden Tag ihr Essen fotografiert haben. So wird man bißchen inspiriert, was man essen kann. :-)

    Peta2 hat hier ein ähnliches Thema, wie ich grad gesehen habe:
    http://www.peta2.de/de/vegankickstart.583.html

    LG und eine gute Nachtruhe!

    AntwortenLöschen
  6. hallo nochmal,

    dazu ein tipp von alicia silverstone:
    es bilden sich beim kochen der bohnen blubberblasen bzw schaum im topf. wenn man den abgießt (mach ich einfach mit einem schöpflöffel immer mal wieder während die dingerchen 90 minuten vor sich hin blubbern) dann verringern sich angebl. die "nebenwirkungen" :)

    ahhhhhhhhh, jetzt weiß ich was du meinst! kann ich ja einfach mal aufschreiben und dann reinstellen, kuhle idee!!!

    ein gutes nächtle und liebe grüße!
    die claudi

    AntwortenLöschen
  7. :-) Hab das Buch auch und wir waren auch fleissig mit der Schöpfkelle zugange - aber irgendwie hat das wohl nicht gereicht...

    LG

    AntwortenLöschen