Donnerstag, 28. Juli 2011

essen essen essen

gestern und heute hab ich mal wieder aufgekocht:

heute gab es vollkornnudeln mit brokkoli und kichererbsen in sahnesauce. den brokkoli hab ich 15 minuten lang gekocht und dann zusammen mit den nudeln und kichererbsen in öl rausgebraten. dann gab es einen minischuss sojasahne dazu und anschließend basilikum drüber.
total lecker - ich liebe ja vollkornnudeln! ich mag die wirklich... spotzl meint immer, ich würde mir die reinwürgen, aber ich finde zum anderen wird man viel schneller satt, zum anderen, sind die richtig knackig und einfach nur fein!



gestern habe ich mir langkornreis gekocht und ihn anschließend in den wok gegeben, nachdem ich darin karotten und mandelsesamtofu in viel öl angebraten hatte. zuletzt kamen noch kichererbsen dazu und dann kokosmilch.
das ganze habe ich hiermit gewürzt:
ich mag die produkte und geldmacherei der s.g. "promiköche" nicht - aber das gewürz habe ich geschenkt bekommen. wenn ich mich nicht täusche, kostet das kleine ding (70g) im laden € 7,- (oder noch mehr?).
enthalten sind:
meersalz, knoblauch, paprika edelsüß, kurkuma, koriander, pfeffer, kardamom, senfmehl, ingwer, zimt, zucker, thymian, rosa beeren, kaffeebohnen, oregano, majoran, bohnenkraut, rosmarin.
daweil geh ich schwer davon aus, dass das weder bio, geschweige denn fair trade ist.
aber dennoch kann ich gegen den geschmack nix sagen - hat sich super gemacht in meiner wokpfanne!

weniger super ist dieser artikel aus einer münchner tageszeitung von heute:

FOTO ENTFERNT DA ZEITUNGSARTIKEL NICHT ABGEBILDET WERDEN DÜRFEN!

froschschenkel sind ein grund nicht mehr nach frankreich zu fahren, neben dem stierkampf und v.a. foie gras.
dazu hier ein aktueller artikel:

http://www.stern.de/news2/aktuell/franzoesische-stopfmaester-drohen-mit-rechtlichen-schritten-1710983.html
Der französische Verband der Stopfmäster hat mit rechtlichen Schritten gedroht, wenn die Kölner Lebensmittelmesse Anuga ihren Boykott der Stopfleber nicht zurücknimmt. "Wenn die diplomatischen Maßnahmen nicht greifen, gibt es juristische Schritte", sagte Marie-Pierre Pé vom Verband der Stopfleber-Hersteller (Cifog) am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Entscheidung der Anuga, bei der Nahrungsmittelmesse im Oktober Stopfleber nicht mehr in ihrem Warenverzeichnis zu führen, sei eine "Ungerechtigkeit", für die es keine juristische Grundlage gebe. Die französischen Mäster befolgten die EU-Vorschriften.

jeden tag gibt es neue schreckliche nachrichten :(

aber um den eintrag heute mit zwei positiven dingen abzuschließen:
* die shiva wurde vermutlich vermittelt! ich freu mich soooo sehr... weiteres erfahre ich am sonntag, denn da bin ich mal wieder zu besuch in der tierherberge donzdorf
* meine eltern haben gestern einen mauersegler gerettet. der is bei ihnen auf dem balkon gelandet... über facebook habe ich ganz schnell tolle hilfe gefunden und eine ganz liebe tierschützerin hat direkten kontakt zu ihrer "vogeltante" hergestellt. mein papa hat den piepmatz unterm hemd transportiert und ihn am treffpunkt in einen karton umgebettet. die "vogeltante" hat uns versprochen, dass er in sehr gutem zustand ist und bestimmt wieder fit wird. und ist mit dem kleinen im karton nach hause ins vogelparadies geradelt!

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Hallo Claudi,

    du kochst deinen Brokkoli 15 Minuten??? Bitte nicht. Danach ist er Tot und alle Vitamine sind dahin.

    Ich dünste ihn immer. Geht super schnell und schmeckt mir super. Der Brokkoli ist dann durch aber hat noch einen leichten Biss.

    Großer Topf, ca. 5 cm mit Wasser auffüllen, zum kochen bringen. Brokkoli in ein Küchensieb auf den Topf setzen und Deckel drauf. 3-5 Minuten dünsten lassen und fertig.

    Versuchs mal, ist super ;)

    Viele Grüße,
    der Andy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andy,

    ich steh leider auf Brokkoli "Pampf" - aber vielleicht kann ich mir ja, ähnlich wie ich prima Tee und Kaffee ohne Zucker trinken kann - nach und nach an die festere und (noch) gesündere Variante gewöhnen :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Man sollte eher nicht mehr nach Belgien fahren...die futtern doch noch mehr Froschschenkel, allerdings sollte man nicht von einem Lebensmittel auf ein komplettes Land schließen. Die bieten doch genug anderes Gutes. Dachte, es ginge um, dass gerade in Frankreich das Angebot für Veganer im Supermarkt sehr groß ist...

    AntwortenLöschen
  4. hallo anonym,
    an der gesamten côte d'azur zwischen saint tropez und italien hab ich einen bio supermarkt gefunden. in den großen supermärkten gibt es einiges an auswahl, aber nicht soooo viel und v.a. preislich ne gute stange teurer als bei uns hier.
    super hingegegen ist die obst und gemüse auswahl auf den märkten!
    liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  5. mei die sind ja süß! und könnten optisch glatt geschwister sein... ich find es super interessant, wie auch die menschen unterschiedliche hundetypen bevorzugen oder mögen :)

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Schwachsinn!
    1."(noch)gesündere Variante"Brokkoli 15 Minuten gekocht hat alle Vitamine ins Wasser abgegeben!2."ein grund nicht mehr nach frankreich zu fahren" ?! Ich hoffe, das war ironisch gemeint.. Wenn mich ein Detail einer landestypischen Küche stört, meide ich doch nicht das Land!! *HandvordenKopfschlag*

    AntwortenLöschen
  7. guten morgen anonym,
    1.) hab ich mittlerweile auch gelernt und dünste ihn nur noch sehr kurz.
    2.) nein, das ist garantiert nicht ironisch gemeint. das mit den froschschenkel vielleicht schon, aber nach frankreich werde ich so schnell nicht mehr fahren. ein weiterer grund ist der hier: http://petition.icdv.info/en
    viele grüße und einen schönen samstag,
    die claudi

    AntwortenLöschen