Dienstag, 30. August 2011

wieder einmal: tushita + endlich mal: eine andere art von frühstück

gestern bin ich zur abwechslung mal wieder *räusper* im tushita gewesen. und wieder einmal bestand keinerlei chance dem rein veganem kuchenangebot zu wiederstehen!


matcha latte soya
walnussbrötchen mit kräuterpaste, seitan und gemüse



cranberry streusel + schoko mousse torte
um das kuchenfoto zu rechtfertigen: wir waren zu zweit da. nur da wir das gleiche getränk und brötchen hatten, hab ich das nicht doppelt fotografieren brauchen :-)

und dann gab es mal noch ein anderes frühstück:
spinatbananenheidelbeerensmoothie
und dazu:

provamel sojajoghurt mit heidelbeeren und agavendicksaft
lecker!!!!
jetzt backe ich mir noch eine pizza...


...und später folgt ein weiterer blogeintrag, am sonntag im biergarten konnte ich papa endlich zur greenstar elite saftpresse interviewen...


xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Ich hab mich immer gefragt welche Leute eine "Backmischung" für Pizzateig kaufen :P Jetzt weiß ich's *lach*
    dabei ist der doch sooooo einfach selber zu machen ;-)

    Lass sie dir schmecken!

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  2. hallo frau hase,

    jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. ich weiß! :)
    hab den mal auf vorat gekauft wenn es schnell gehen muss... find den auch echt lecker, so schön vollkörnig und der geht halt auch gut auf, ohne dass ich groß rumpampfen muss....

    aber gut geschmeckt hat es dennoch. vor allem die trauben sind irre.

    einen schönen abend dir und liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  3. Hast Du die Trauben auf die Pizzagemacht? Hab mich schon gewundert, interessante Kombi. Was war denn noch drauf? :-) Ich erkenne auf dem Foto nur Kürbis, Oliven und Tomaten :-))

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen.

    Ich hab alles verwendet, was der Kühlschrank hergab.
    Basilikum Tofu. Kürbis. Rote Beete. Brechbohnen. Kidneybohnen. Oliven. Trauben (Tipp aus der aktuellen Schrot & korn!).

    War echt lecker, wenn auch außergewöhnlich.

    Liebe grüße,
    Die Claudi

    AntwortenLöschen