Dienstag, 6. September 2011

galletes, cafe ignaz, lecker nudelsauce

es ist echt gemein um diese zeit soclhe tollen fotos zu schauen...
das gute ist nur: ich bin pappsatt, wenn ich das nicht wäre, würde ich vermutlich in die küche stürmen :)

fangen wir mal hinten an. heute war ich noch schnell im bio markt (naschwerk kaufen) (braucht frau einfach mal!) und kurz davor, mir eine fertige sauce einzupacken.
dann dachte ich mir aber: wie doof, du hast den halben kühlschrank voll und nen genialen mixer daheim, sahne is auch noch da, also: DIY!!!

zuerst die karotten mixen, dann tomaten, fenchel, dill und sahne dazu


sauce im topf, dazu noch sonnenblumenkerne

und dann mit avocados und basilikum schmücken und leinöl + crema di balsamico drüber geben
eigenlob stinkt, aber: das war mal wieder ausnahmsweise restaurantqualität!

gestern waren wir mal wieder im cafe ignaz:
reisgratin

couscouspfanne (leider etwas verwackelt)

linzer torte
 und den zweiten kuchen durfte ich heute mit in die arbeit nehmen (beste mittagspause ever!):
weil ich heute morgen aber sorge hatte, dass mir das bis abends nicht reicht, gab es noch ein brot dazu:
vollkornbrot mit pesto, salat, dill und getrockneten tomaten

ganz ehrlich: danach hätte ich eher einen mittagsschlaf als weitere fünf stunden arbeit gebraucht! total vollgefuttert...

am sonntag habe ich mich zum ersten mal an galettes rangetraut. ich hatte die vegan erstmals an der côte d'azur.

130g buchweizen ergeben genau diese grammzahl in mehl (das is mir als mathe-/physik- genie nicht so klar gewesen)
 das reicht dann grade mal für zwei, vom umfang her kleine, aber für einen franzosen viel zu dicke galettes.

den buchweizen im vitamix "vollkornbehälter" mahlen
getreide mahlen geht so:
körner rein, drehknopf auf stufe 1. vitamix am knopf rechts auf "an" stellen. dann den drehknopf schnell auf "10" drehen und maximal (!) eine minute lang laufen lassen, sonst überhitzt das gerät. mein mehl war viel viel schneller fertig, ich schätze maximal 30 sekunden hats gedauert. war ja auch nur eine minimenge.

ergebnis. schaut viel "lockerer"aus, als fertig gekauftes mehl
 im "normalen" vitamix aufsatz habe ich dann tomaten und dill geschreddert. einfach nur auf stufe 3.
dauert überhaupt nicht lange.
sieht gewürzt dann so aus
 im "normalen" vitamix aufsatz dann das mehl einfüllen. ich hatte gelesen bzw. erklärt bekommen gehabt, dass man die gleich menge wasser für das mehl benötigt (das wären in meinem fall also 130 ml gewesen). gebraucht hab ich tatsächlich aber viel mehr, mindestens 200ml und ich glaube 250ml wären noch besser gewesen, damit der teig einfach noch flüssiger wird.
so ist das ergebnis halt klein, kompakt und rund, anstelle von dünn, fein und groß. naja :) die galette dachte sich bestimmt nur, sie muss sich der köchin anpassen :)

das muss ich einfach nochmal üben...
aber: der teig war schön fluffig und in öl angebraten hat er sich auch gut wenden lassen (das ist eine sache, die ich bis heute, trotz mehrfachem üben nicht beherrsche!) und hat auch gut geschmeckt.

das ergebnis - meine dilltomatengalette
schaut doch ganz gut aus, oder?!?

zum abschluss noch was anderes als "essen":


is das nicht grauenvoll? mal wieder ein beispiel an skrupellosigkeit :-(

gerade pferdeunfälle machen mich, als ehemalige reiterin (mittlerweile ist es schon wieder zwei jahre her, dass ich damals in sylt einen wattritt mitgemacht hab) sehr traurig und nachdenklich.

xoxo & tofu
claudi

1 Kommentar:

  1. lecker sieht das alles aus. und ich bin ein bisschen neidisch, dass du so tolle vegane angebote vor deiner tür hast!

    AntwortenLöschen