Donnerstag, 29. September 2011

kochen für fleischfreundin + max pett + zaziki + gurkenwasser + alnatura

gestern war es soweit. zum ersten mal seit ich vegan bin, habe ich für eine fleischfreundin gekocht. natürlich vegan. es hat geschmeckt. sie hat sogar mehrmals betont, dass es geschmeckt hat. somit glaub ich ihr das mal :-) was es gab?
nachdem ich mal gelesen hab, man solle fleischfreunde nicht mit tofu und vielen körner zu überzeugen versuchen, habe ich mich für eine sahnige-gemüse-nudel-pfanne entschieden.
die portion hat uns beide pappsatt gemacht und für morgen in die arbeit (für einen tag in die arbeit zu gehen ist ganz schon dohf, aber ok, wenn man drei freie tage in aussicht hat) reicht es auch noch locker.

zutaten

zuerst kartoffeln in öl braten, dann zucchini dazu

anschließend noch kichererbsen, sonnenblumen- und kürbiskerne

zu guter letzt die tomaten und nudeln (vorgekocht natürlich) und hafersahne dazu geben

gewürzt habe ich mit salz, pfeffer und garam masala.

meine neueste entdeckung (gurkenwasser!) hab ich auch gleich noch aufgetischt. bei dieser gelegenheit danke an veggie love für den tipp (stibitzt beim brunch vom  louis hotel).


und als nachspeise gab es ein beereneis (oder sorbet?).

zutaten

mit 200ml kaltem wasser in den vitamix

und kurz (!) mixen (sonst dreht er durch)

ergebnis (auch das hat geschmeckt)
dies ist eine tabelle aus der aktuellen AOK mitgliederzeitung. der bericht (der keine neuen erkenntnisse für mich beeinhaltet und vegan nur empfiehlt, wenn man sich gut auskennt) ist "so la la", aber die tabelle find ich toll.

vorgestern gab es ein schnelles, einfaches, aber dennoch lecker abendessen. inspiriert von "vegan genießen" habe ich ein zaziki zubereitet und es mit gebratenem räuchertofu und zwei salzkartoffeln un nem salat verdrückt.



das zaziki habe ich abgeändert, zum einen hab ich dill durch kresse ersetzt, zum andern keinen knoblauch verwendet und zu guter letzt auch nicht zwei stunden in den kühlschrank gepackt. als essig habe ich apfelessig benutzt und war mit meinem ergebnis zufrieden :)

am nachmittag beim "tee am see" gab es einen veganen keks- wunder gibt es immer wieder...

heute morgen war ich beim dm drogeriemarkt und habe u.a. mein lieblingspesto gekauft:

 und dann diese neuen cornflakes entdeckt:



bisher gab es nämlich nur gesüßte. und das mag ich ja gar nicht...

dieses lecker frühstück hatte ich mir zwischendurch zubereitet. so langsam verliere ich den überblick und stelle immer wieder fest, dass zwei tage nicht-bloggen gar nicht so einfach zu handhaben sind :-)

beim frühstücken hab ich mal süße und mal saure tage. manchmal liebe ich einfach nur ein brot mit margarine und marmelade, aber ab und an ist mir nach gurke und/oder tomate, kichererbsen, avocado o.ä.. je nachdem was der kühlschrank hergibt.
im normalfall, werktags, wenn kein urlaub, gibt es aber standardmäßig: eine schüssel "basis müsli" mit osaft, einer banane und zwei datteln.

wo ich gerade beim frühstück bin - demnächst werd ich wohl mal samstags ins max pett schauen - übermorgen geht's los:


die frohe botschaft habe ich heute im max pett entdeckt. mit meiner mama habe ich endlich mal das mittagsangebot (das immerhin bis 18:00 geht) nutzen können. wir sind noch immer pappsatt, ich mach mir heute nichts zu abendessen, denn (futtertag...) (wahrscheinlich weil ich schon gedanklich wieder in der arbeit bin) (und doch leider zu der sorte frau gehöre, die gerne viel (zu viel) isst, statt wenig, wenn sie sich sorgt oder es ihr nicht ganz so gut geht) ich hab mir auch noch einen apfelstrudel mit heim genommen.... (=outing!!!) :-)

hier nun also max pett fotos:
die schönste heiße schoki die ich je hatte :-) (mit kokosmilch!!!) (=geheimtipp!)


darauf habe ich dann doch  verzichtet, will es aber hier nicht vorenthalten :)

der auflauf, der ja sooooooooooo gut war!

mein dessert

mamas vorspeise (karotte und ich glaube kürbis)
wir hatten den finn dabei und er hat sich bei seinem ersten richtigen restaurantbesuch (bisher waren wir nur was trinken) gut geschlagen. richtig brav is er auf seiner decke gelegen, ich weiß nun aber, dass er kein hund is, der ins letzte eck will, sondern lieber sieht und mitkriegt, was so passiert.
er macht echt tolle fortschritte der kleine racker. bin richtig stolz. nicht nur, dass er brav allein daheim bleibt, sondern nun klappt auch schon "platz" und ein bissi "bleib". wir sind auf einem gut weg und es ist echt super kuhl zu sehen, wie gern er lernt und auch spaß daran hat.

so, genug "hundegelaber" - mein apfelstrudel schreit nach mir :-)

xoxo & tofu
claudi

p.s.: nicht vergessen - soyabella zu gewinnen!!!

Kommentare:

  1. Das Rezept, mit dem du deine "Fleischfreundin" bekocht hast, muss ich mir merken, ich habe jetzt schon ab und an was für Freunde gemacht, finde es aber auch recht schwierig, die Fleischesser zu begeistern...wäre vor Kurzem bei sowas wie "Räuchertofu" wahrscheinlich auch noch mehr als skeptisch gewesen ;)

    Und insgesamt hattest du sehr "leckere" Tage hinter dir :)

    AntwortenLöschen
  2. hallo pfeffi,

    ich hoffe nur, meine freundin war nicht nur freundlich :-) aber an sich ist sie eine sehr ehrliche haut. wenn es ihr nicht geschmeckt hätte, hätte sie eher geschwiegen als zu schwindeln :-)

    oh ja, SEHR lecker tage. viel zu lecker. aber die jeans passt (noch) :)

    liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  3. hallo claudi,

    hehe, na dann ist ja noch gut :D Ich gehe heute auch noch mal Eis-Essen (aus Soja natürlich), bevor die Winterpause beginnt *schnief*

    Also ich glaube meine Freunde, die ich bisher hier hatte, waren auch nicht allzu pingelig und ich bin sowieso immer wieder auf der Suche nach neuen tollen Rezepten :)

    liebe grüße
    pfeffi

    AntwortenLöschen
  4. Pesto OHNE parmesan und knoblauch? UNGESÜSSTE cornflakes??? warum gibt es das nicht in meinem alnatura? ;(

    AntwortenLöschen
  5. hallo superfreakaupair,

    das ist nicht mal aus dem alnatura markt, sondern "nur" vom dm! aber aus einem mit dem "großen sortiment".

    liebe grüße und einen schönen abend noch,
    die claudi

    AntwortenLöschen