Dienstag, 20. September 2011

weitere rohkosttage + vegan für genießer

aus einem rohkosttag am samstag sind nun drei geworden.
aber da mir durchweg kalt ist (richtig schüttelfrost!) und ich total banane, so richtig groggy bin, verschiebe ich mein projekt das länger zu machen auf frühjahr. mir war so schummrig, dass ich mich nicht mal auf die yoga matte bewegen konnte :-(
dann werde ich aber mit feuereifer dabei sein, denn ich finde das zwischendurch richtig toll! soviel habe ich immerhin feststellen können :-)


am sonntag gab es einen grünen smoothie aus mangold, birne, leinsamen und osaft gemacht.




und ihn mit kresse und sesam verfeinert
tagsüber habe ich dann eine portion obst und paranüsse gefuttert und mir am abend einen feinen salat mit einem apfelessig/leinöl/mandelmilchreste-dressing gezaubert. enthalten waren außerdem rote beete, sonnenblumenkerne, 1 apfel und 2 datteln.



von gestern (montag) hab ich kein foto - es gab erneut den smoothie, dazu aber noch eine banene. mittags einen feldsalat mit kürbisstücken in olivenöl und apfelessig und abends (auswärts essen) dann einen monstersalat mit essig und öl (das war dann schon gar nicht mehr wirklich roh, da essig nicht roh ist).

und da ich seit gestern abend aus dem frieren nicht mehr rauskomme, habe ich vorhin beschlossen, mir eine kürbissuppe zu machen.


alles wie beim letzten mal, aber mit meiner neuen lieblingssahne (aus hafer) verfeinert!


die "deko" sollte eine blumen werden - daran arbeite ich noch (hafersahne und crema di balsamico + kresse und kübriskerne).




heute ist nämlich die versuchung schlechthin in sache kochen in meinem briefkasten gelandet. bei http://www.love-green.de/ habe ich bei einem gewinnspiel mitgemacht (heute ist der  tag der gewinnspiele) :) und darf das hier nun mein eigen nennen:











es sind ganz tolle rezepte enthalten (aber auch viele komplexe) und ich werde darauf hinweisen, sollte ich etwas nachkochen.

und vielen dank an love green. ich freu mich sehr über das buch, v.a. weil ich es kürzlich im hugendubel noch in der hand hielt und doch wieder zurück ins regal gestellt habe.



was ich ganz vergessen hab... meine essbaren blüten sind doch leider nicht wirklich hübsch anzusehen gewesen. im gegensatz zu denen meiner eltern. die habe ich fotografisch festgehalten:


ist zwar mehr grün als blüte, aber ihmmerhin nicht bösartig vertrocknet :(


xoxo & tofu
claudi (im hundewahn)

Kommentare:

  1. hm, normalerweise würde ich sagen, es lag daran, dass du zu wenig bzw. zu kalorienarm gegessen hast wenn dir von rohkost schummerig geworden ist, aber was du gegessen hast, war eigentlich nicht zu wenig und auch nahrhaft, außerdem bist du ja keine ahnungslose ich-probiers-einfach mal. vielleicht zu viel stress? ich wünsch dir jedenfalls gute besserung.

    ps: die deko ist hübsch, so ist es halt ein wölkchen und kein blümchen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. huhu mausflaus,

    nach der oben abgebildeten kürbissuppe geht es mir schon viel besser! und wölkchen sind auch toll, oder? :-)

    danke pfeffi, die war auch echt lecker. so feiner schaum und die hafersahne macht sich sehr gut!

    liebe grüße an euch beide,
    die claudi (wieder wärmer)

    AntwortenLöschen
  3. Mich würde wahnsinnig interessieren, wie Du die Kürbissuppe machst, die sieht total lecker aus!! Hat Kürbis viel Kalorien? Muss ich gleich mal nachgoggeln.. Auf jeden Fall lecker!! Dafür dass es Dein erstes mal war, sind 3 Tage doch richtig toll! Frostige Grüße zurück - auch ohne Rohkost (dass Wetter ist einfach doof) :)
    *Jessi*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo jessi.
    Die Frage nach den Kalorien kann ich dir leider nicht beantworten.
    Wie ich die Suppe zubereitet hab ist oben verlinkt. Über der hafersahne ;)
    Ich hab diesmal nur das miso weg gelassen, weil ich einen feinen Geschmack wollte.
    Heute ist mir schon viel wärmer, aber das Wetter ist auch besser... Richtig feine herbstsonne!
    Liebe Grüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen