Mittwoch, 28. September 2011

wie ich verlernte, tiere zu essen

es gibt gute bücher, es gibt langweilige bücher, es gibt bücher die man lesen kann, aber nicht muss. heute stelle ich euch ein sehr lesenswertes buch vor:
"wie ich verlernte, tiere zu essen" von marsili cronberg.

marsili ist mir schon von beginn meiner veganen zeit an immer wieder über den weg gelaufen.
mal per facebook, mal über (online) zeitungsartikel. seit ich weiß, dass er an einem buch schreibt, freue ich mich darauf.
eine vorlesung fand im cakes n treats in dortmund statt und bei dem positiven feedback das mir untergekommen ist stieg die vorfreude noch mehr.



wenn man dann mit doch recht hoher erwartungshaltung an so ein buch rangeht, ist die wahrscheinlichkeit enttäuscht zu werden natürlich gegeben. umso mehr freut es mich, dass dies nicht eingetroffen ist :-)

es handelt sich um kurzgeschichten, ich hab ja zur zeit urlaub und war total schnell durch (in zwei tagen), weil man einfach immer weiterlesen will. marisili zeigt nicht mit dem zeigefinger auf fleischesser, sondern bringt viel mehr auf positive art und weise das vegan sein/werden rüber und erklärt die hintergründe dieser lebensentscheidung.

hier der meiner meinung nach schönste auszug, über das kennen lernen von kim kalkowski und marsili cronberg:

die €12,- sind wirklich gut investiert, das is auch ein schönes geschenk für fleischfreunde die "unsereins" nicht so ganz verstehen können/wollen.

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Danke für diesen Lesetipp.

    Die Passage ist wirklich schön und bestätigt jeden "Neuling" wie mich in seinen Handlungen, die oft noch mit vielen Unsicherheiten verbunden sind.

    Liebe Grüße
    Pfeffi

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, interessant. Das Buch schwirrt mir immer wieder mal unter der Nase vorbei und ich bin schon eine Weile am überlegen, ob ich zugreifen soll.
    Deine Rezension trägt nun dazu bei, dass es wohl nicht mehr allzu lange dauern wird... *g*

    Liebe Grüße,
    Shushan

    P.S.: Die Sicherheitsabfrage nennt mich "Pocke"! Richte ihr mal aus, sie soll sich besser benehmen! Also sowas!

    AntwortenLöschen
  3. hallo shushan,

    wird ausgerichtet - aber ob das was hilft?
    und: jaaaaa- unbedingt zugreifen :-)

    hallo pfeffi,

    unsicherheiten sind ganz normal. frag mal :-)
    aber je mehr menschen du kennen lernst (egal ob virtuell oder real) umso leichter wird das auch. und ich finde dass der weg und wille allein schon ganz viel (!) wert sind...

    liebe grüße an euch beide und ein schönes bergfest,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudi,

    ganz lieben Dank für die Passage!
    Sie macht mir grad ganz viel Mut :)

    Das Buch kaufe ich mir in jedem Fall! Wo ich grad mit Skinny Bitch durch bin muss nun ja auch fix was neues her. ;)

    Ganz ganz liebe Grüße
    Lari

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gerne Lari.
    Du packst das schon. Und es gibt genug Hilfestellung :)
    Ganz liebe Grüße zurück,
    die Claudi

    AntwortenLöschen