Samstag, 29. Oktober 2011

einkauf, zitronenkuchen, hundeleckerlies, grüner smoothie, frühstück


weil am montag, der crazy sexy detox von "vegan sein" beginnt, gibt es heute nochmal kuchen für mich und die family.

zutaten

natürlich "ohne ei"!

im ofen zusammen mit hundeleckerlies (mehr dazu s.u.)

ergebnis kuchen

ergebnis hundeleckerlies

ich dachte mir, wenn der ofen eh schon läuft, mach ich gleich noch leckerlies. dazu habe ich ca. 200g buchweizen im vitamix gemahlen und dazu noch eine hand haferflocken gegeben. das mehl habe ich mit ein paar ganzen haferflocken in einer schüssel mit wasser und 2el "omega 3 öl" mit dem teighaken vom rührgerät verknetet.
die wassermenge schätze ich auf ca. 200ml, hab es aber leider nicht abgemessen, man bekommt das jedoch einfach raus, einfach so viel reingeben, dass der teig nicht zu flüssig wird, sich aber schön kenten lässt.
dann noch kügelchen formen und ab in den ofen, wobei die leckerlis noch gut 15 minuten länger drin waren als der kuchen (35 minuten).
scheinbar schmecken sie gut :)

und der kuchen ist schnell, einfach und lecker!

während leckerlies und kuchen im ofen waren, hab ich mir einen grünen smotthie gezaubert.
im offiziellen vitamix video habe ich erfahren, dass äpfel ruhig im ganzen in den vitamix können, denn so bekommt man auch die ballaststoffe der wertvollen kerne mit.
bisher habe ich mich das irgendwie nicht getraut, aber da ich heute sowieso eine gewagte mischung mit lilanem eichblattsalat ausprobiert habe: was solls...

salbei, salat, 1/2 apfel, 1/2 banane, ca 200 ml wasser


mal vom kleckern abgesehen sind ca. 600ml smoothie daraus entstanden.
aaaaaaaaaaaaaber - ich merke zwei punkte:
* nächstes mal wieder an eiswürfel denken - aufgerund der schnellen umdrehung war der smoothie ein wenig warm :(
* daher habe ich ihn in den kühlschrank gepackt, und als ich ihn ein paat stunden später genießen wollte, war er fast schon wieder fest. also nächstes mal: zubereiten und gleich trinken!

immer wieder werde ich gefragt was ein wocheneinkauf so kostet. bitteschön, hier mal wieder mein einkaufszettel und zwei fotos des erworbenen:








dazu noch anmerkungen:
ich finde ruccola und feldsalat in plastik verpackt total doof. aber oft bekommt man beides nicht anders :(
die taschentücher habe ich zum ersten mal gekauft, bin gespannt wie "starrig" die sind. bisher hatte ich immer welche vom dm, hab sie zuletzt aber vergessen mitzunehmen. den preis von € 1,89 find ich voll ok.



und heute zum frühstück gab es nochmal getreide, bevor der crazy sexy detox los geht. mit gurke und kresse bzw. magarine und omas zwetschgenmarmelade:


ich will ja ab montag auf getreide verzichten und auch keinen kaffee mehr trinken (sind eh nur so drei tassen/woche).
eine liste der "guten und bösen" lebensmittel findet man hier.
das ist eine gute übung für mich bevor der rohkostmonat kommt. und wenn es mir ohne weizen und co. so viel besser geht, wie ich es schon von einigen menschen gehört habe - wer weiß - vielleicht lass ich es dann einfach gleich sein!?!


xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Auf den ersten Blick sah die Gurke wie Kartoffelscheiben aus und ich dachte "Jetzt übertreibt sie aber mit der Vor-Rohkost-Torschlußpanik! ;))

    AntwortenLöschen
  2. hahahaha!!! das is ja super lustig frollein holle! ich hab grad pippi in den augen :-) wie geil...

    AntwortenLöschen
  3. Und ich denke drüber nach, ob das wohl schmecken könnte...lecker frisches Sauerteigbrot mit Pellkartoffelscheiben, Sour Creme und Kresse...das rockt bestimmt ;)

    AntwortenLöschen
  4. ja, wenn die nicht roh sind, dann mit sicherheit :-) mein bruderherz hat früher mal (da war er aber noch wirklich klein) spaghetti auf seine pizza gepackt! heute lachen wir gemeinsam drüber. aber er fand das richtig toll damals. also: warum dann keine kartoffeln aufs brot? :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudia,

    ich für meinen Geschmack finde ja roh zu heftig. Ich liebe Frischkornbrei am morgen :-) und außerdem esse ich auch gerne Brot. Naja, jeder muss für seinen Körper herausfinden, was am besten ist. Ich würde dauernd frieren, dass tue ich ja schon so aber ich habe respekt vor den Leuten, die es machen... Falls es Dich dann auch in die "Vegan Roh Ecke" zieht, werde ich Deine leckeren Gerichte vermissen. Ich habe mir vorgenommen ab Dienstag einiges von Dir nach zu kochen, denn ich bin eine sehr unkreatvie Köchin und aus Zeitgründen ist mein Essen seit MOnaten immer gleich...


    Lg, Sandra aus Stg

    AntwortenLöschen
  6. guten abend liebe sandra,

    na ich teste roh ja einfach mal ein paar wochen. alle rohköstler die ich bisher gesprochen/gelesen habe sind genauso begeistert von ihrer ernährung, wie ich es von der veganen bin. ich bin mir also ganz sicher, dass es toll und sinnvoll ist.
    aus der angst zu erfrieren (hab mitte september ja schon mal drei tage lang durchgehalten) starte ich erst im frühjahr durch.
    bei roh muss man sich (soweit weiß ich nun schon bescheid) mindestens genauso informieren, wie vor oder während des vegan werdens.

    es freut mich sehr, dass du nachkochen willst! leider bin ich sehr schlampig was mengenangaben anbelangt und zuviel kochen tu ich auch jedes mal...

    sei lieb gegrüßt und hab noch ein tolles wochenende,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    Feldsalat und auch Ruccola bekommst du auf Märkten ganz toll ohne Plastig - mach ich auch jede Woche ;-)

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  8. guten abend frau hase,

    ja aber bei mir is kein markt :-( und mit dem auto bis nach "sonstwohin" fahren ist ja auch doof, oder?!? :-(

    ein guts nächtle und liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  9. ich schreib dir ne mail mit nem tip zu nem markt bei dir in der nähe ;)

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  10. ich finds soooo super, dass du deinem hund selber leckerlis machst! und der ist eh total süß, bin ein bisschen neidisch ^^

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Christina,

    der Süße bekommt schon auch gekaufte Leckerlie.
    Die von diesem Eintrag haben ihm nicht soooo gut geschmeckt wie diese hier: http://www.veganguerilla.de/blog-geburtstag-tag2-claudifinn/#

    Ganz liebe Grüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen