Samstag, 8. Oktober 2011

mein samstags essen



heute gab es lecker essen :-)
aber fangen wir mit dem trinken an.

in meinen drei rohkosttagen hab ich gelernt, dass ingwer und zimt "wärmend" sind.
so gab es gestern abend noch eine heiße ingwer zitrone (mit agavendicksaft)...


... und heute apfelsaft, selbstgemacht von freunden aus äpfel von deren garten mit dem "hot apple cider" gewürz der firma "herbaria" - die habe ich schon in vielen biomärkten gesehen, allerdings kostet ein döschen teilweise € 7,- was ich echt saftig finde.


heute morgen hab ich nach dem aufstehen ein einstündige gassirunde mit finn und zwei lieben freunden gedreht - danach war erstmal erholen angesagt:

und ich hab mir gegen mittag mein "frühstück" zubereitet:
ruccola auf vollkornbrot mit fenchel und leinöl, darunter grünes pesto bzw. aufstrich (beides alnatura)

und vorhin hab ich aufgekocht, jedoch nach dem motto: schnell, einfach und warm!
es gab dinkelvollkornnudeln mit soja medaillons und tomaten sauce.

zusätzlich habe ich dann noch pesto, hafersahne, oregano (getrocknet), crema di balsamico und frisches basilikum verwendet.

sojaschnetzel zuerst 10 minuten in gemüsebrühe einweichen, dann gut abtropfen lassen und mit viel öl in der pfanne anbraten



die gekochten nudeln dazu und mit orgeno würzen


nach der tomaten sauce noch etwas hafersahne drüber (ich mag den cremigen geschmack)

und noch 1 TL peso dazu

das ergebnis



und dazu ruccola salat mit mais, avodo und basilikum-hafersahne-dressing
so, und nun bin ich pappsatt und mach mir einen kuscheligen abend auf der couch mit "hello my name is vegan freak" (englisch lesen im bett klappt bei mir nicht. nach zwei seiten bin ich meist so müde, dass die konzentration nachlässt und ich am nächsten tag dann nicht mehr weiß, was ich schon gelesen hab :-/ also lieber bei "vollem bewusstsein" auf der couch).

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Noch ein vegan Bloggerin in München! Toll! :)

    Ich habe auch neulich €8 für eine kleine Dose von Herbaria ausgegeben - die Mischung Kürbiskönig, die ich in einer Kürbissuppe ausprobiert habe (lecker, lecker!).

    AntwortenLöschen
  2. guten abend emily,

    ja toll! wieso kenne ich deinen blog (noch) nicht?
    eieiei, das geht ja mal gar ned...
    muss ich mich (aber heute nicht mehr) unbedingt einlesen!

    einen guten wochenstart für morgen und liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen