Sonntag, 20. November 2011

claudi goes mayo und guacamole

noch nie habe ich mich rangetraut. vegane mayo hab ich bisher gekauft (1x) und sonst einfach keine gegessen. und guacamole hat mir immer mein bruderherz zur verfügung gestellt. der blogeintrag von frollein holle (beim nächsten mal nehme ich dann das komplette rezept) hat mir jedoch zu mut verholfen.
das ursprüngliche mayo rezept stammt von birdie bzw. ihrem blog food 'n' fotos!
und weil ich mal wieder die hälfte der zutaten nicht im haus hab... hier sind meine:

50ml sojamilch (aus der soyabella)
150ml rapsöl
1el apfelessig

die sojamilch und das rapsöl hab ich mutig in den vitamix gepackt und auf stufe 2 mixen lassen, bis eine relativ feste konsistenz entstand.
dann noch den 1el apfelessig dazu. und: fertig. und: lecker!

weil der mixer dann schon mal versaut war und eine avocdo schon (sehr!) weich, hab ich noch getrocknete tomaten aufgeweicht und diese mit pfeffer und salz in den vitamix und alles auf hoher stufe mixen lang. nicht mehr als so 45 sekunden... das reicht.

auch lecker!

zutaten

links: mayo recht: guacamole

der rest der mayo, eine avocado und eine hand voll getrocknete tomaten im vitamix
und vom soyabohnen mus gabs dann wieder schnitzel (wie hier schon mal) den teig hab ich dann auch noch gleich vom vitamix kneten lassen.



der ist heute richtig heiß gelaufen weil:
beim zwei stunden gassi gang mit frau hase und schwein und schweinchen und natürlich finni haben wir die (vermutlich) letzten brennnessel gepflückt. die wollten ja auch verarbeitet werden.

da sind nur brennnessel und eine banane drin. schmeckt echt fein, gar nicht gewöhnungsbedürftig!
und sehr freue ich mich über die kale (=grünkohl) -chips die mir frau hase mitgebracht hat. (danke noch einmal an dieser stelle!)



die werden dann später noch vernascht.

einen schönen sonntag abend und guten wochenstart für morgen wünsch ich allen die hier drüber stolpern.

xoxo & tofu
claudi

Kommentare:

  1. Deine grünen Smoothies sehen toll aus, aber als altgediente Irish-Pub-Barfrau werd ich mich einfach nie daran gewöhnen, dass du die in nem Guinness-Glas servierst ;-) *lacht*

    AntwortenLöschen
  2. huhu miss z,

    du, das finde ja sogar ich gewöhnungsbedürftig. aber ein anderes halb liter glas ist nicht verfügbar :(
    und: ich trinke ja an sich kein bier, also relativiert sich das wieder :)

    liebe grüße und guten wochenstaret für morgen,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  3. Hey Claudi,

    wie lange hält die Mayo denn im Kühlschrank, weißt du das?
    Und würde das auch mit Reismilch funktionieren?

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend ;)

    Von Birdie habe ich gelernt, dass es mit sojareismilch wohl klappt. Mein rohmayo Versuch wird aber nix werden, weil die lecithine fehlen.

    Und von Björn Moschinski weiß ich, dass die Mayo bis zu fünf Tage hält. Ich hab allerdings so viel davon verdrückt, dass die Hälfte schon weg ist ;-)

    Liebe Grüße,
    Die Claudi

    AntwortenLöschen