Freitag, 2. März 2012

claudis vorrohwoche

wie gestern bereits versprochen, heute mein wochenrückblick. ausnahmsweise mal nach themen, nicht chronologisch, ich glaube bei der hülle und fülle an fotos, macht das das lesen leichter :-)


das ist ein artikel aus der aktuellen (märz 2012) schrot & korn. sehr interessant und absolut kontra fleisch bzw. massentierhaltung.

ein paar impressionen zu meinem gekochten mahlzeiten:

das ist eine quinoa pfanne mit champignons, genchel, karotten, zucchini, butterbrotblüten und hefeflocken

zutaten für eine weitere quinoa variante

zuerst karotten, brokkoli und den fenchel in die pfanne geben. dann die getrocknete tomaten sowieden mangold dazu und anschließend mit mandelmilch ablöschen und würzen (in meinem fall mit paprika und curry).

erneut mit hefeflocken und butterbrotblumen serviert

gestern dann habe ich die karotten und den ingwer im vitamix geschreddert, das hat super aromatisch geschmeckt. dazu (rechts) humus von bruderherz.

und das gab es heute nochmal mittags, meine "henkersmahlzeit" - zum letzten mal gekocht - für mindestens vier wochen! alternativ mit avocado statt hummus
dann kommen wir zu den rohen gerichten.
ich bin verliebt in "obst mit mandelmilch", gerade trinke ich das mit mango, schmeckt auch lecker, aber ananas ist besser!

1/2 ananas mit ca 400ml mandelmilch

kräftig mixen
ergibt zwei riesen tassen, die sogar satt machen! (war einmal mein "abendessen" mangels zeit)

dann hab ich mir einen salat gezaubert mit einem lecker dressing - mandelmusapfelessig. das mandelmus hab ich von der mandelmilchherstellung aufgehoben! war fein und mal was anderes. öl benötigt man dann nicht mehr, die mandeln sind fettig genug.
 
1 avocado und 1 zucchini...

mit gewürzen (das kleine schwarze sind getrocknete papayakerne), dazu oregano, paprika, curry und den saft 1/2 zitrone

leider etwas verwackelt - das mus habe ich in 1/2 paprika gegeben, kresse drauf und dazu einen feldsalatruccolababyspinatsalat verdrückt. dressing: leinölapfelessig. darüber hefeflocken und pfeffer und dazu (rohes) basilikumpesto
nun gehts weiter mit "claudis versuchsküche":
vom letzten heimatlichen kürbis habe ich die kerne eingeweicht und wollte sie sprießen lassen...
... das wollten die aber nicht. man erkennt zwar ansätze, aber mehr nicht. ich hab nach drei tagen dann aufgegeben, aus sorge, sie würden dann schlecht werden. die schmecken echt fein, ganz anders als die abgepackten  die ich sonst kenne. muss ich mir für nächsten herbst unbedingt merken. bisher (und ich hab echt n schlechtes gewissen) habe ich die nämlich einfach weg geschmissen :-(

dann habe ich noch grüne erbsen, eine sprossen mischung und azuki bohnen keimen lassen
die erbsen und bohnen sind rohköstlich laut rohkost im bioladen


nach einem tag

erbsen nach zwei tagen

sprossen nach zwei tagen

azuki bohnen nach zwei tagen
 und meine kresse wächst und gedeiht mittlerweile übrigens richtig toll, nachdem wir anfängliche problemchen (dank lieber leser hier) überwunden haben :-)

als gläser verwende ich neben dem von alnatura übrigens die "eschenfelder sprossengläser".

*** nachtrag vom 11.03.2012: noch einmal zum thema bohnen:
azukibohnen keime ich nicht mehr, siehe http://www.zeit.de/2007/34/Stimmts-Bohnen!
erbsen, sprossen, linsen, mungbohnen werden weiter fröhlich vor sich hingekeimt :) ***

und dann zum letzten punkt.... genascht hab ich natürlich auch. viel zu viel wie ich finde.....

govinda gibts online oder im basic zu kaufen, zwei der vielen leckerreien sind rohköstlich.

als ich einen groupon gutschein von pure raw einzulösen hatte, habe ich mich für den goji knusper entschieden

eine gute wahl, wie ich finde :-)

hab ich mir mal im wonderland mitbestellt: raw bite spicy lime für € 1,85

also: morgen geht's los! ahhhhhhhhhhhhhhh. ich freu mich voll.
es kommt auch bald wieder ein video, ich muss ja mal los werden, wie ich mir das nun alles so vorstelle :-)
zuerst steht jetzt mal zwei tage lang "entlastung" an in form von "nur smoothies trinken". viele grüne smoothies v.a.! fotos, berichte und so weiter und so fort folgen natürlich.

allen die hier drüber stolpern einen super start ins wochenende.

xoxo & smoothie
claudi

Kommentare:

  1. Der Artikel aus der Schrot&Korn ist wirklich super gelungen! Wandert gerade durch meinen Freundeskreis! :-) Ich habe mir überlegt ihn immer im Geldbeutel / bzw. Timer zu haben, wenn mal wieder ein Omnivore damit argumentiert, ob mir bewusst sei wie die Regenwälder dank MEINEN Sojakonsum abgerodet werden, werde ich ihn zücken! :-)

    Vielen Dank für den Tipp Karottensalat im Mixer zu machen! Kam ich alleine nicht drauf! Wie super!!! :-) Kein Geraspel mehr!

    Viel Erfolg bei deinem Raw-Start!!! :-)
    Lass es Dir gut gehen! :-)

    AntwortenLöschen
  2. huhu sunny,

    vielen dank für den guten raw start. ich bin ja mal gespannt du....

    das is DIE oberhammer idee mit dem geldbeutel! danke dir dafür.

    und karotten mach ich NUR NOCH im mixer. da nervt mich das geraspel nämlich besonders :-)

    dir ein tolles wochenende und viele liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen
  3. Hi Claudi,

    hatte mal eine Produktanfrage zum bio verde pesto gemacht, ob kalt verarbeitet auch heißt das es roh ist fragte ich.

    Sie antworteten mir damals dass, das Sonnenblumenöl aus dem das Pesto immerhin zu 50% besteht gedämpft wird. Also kein rohes öl mehr. Warum auch immer man das so macht, finde derenantwort gerade nicht mehr, aber kannst sie ja auch nochmal fragen.

    Ist auch nicht unüblich das man öl mit 100 grad heißem Wasserdampf behandelt, z.B auf dem Alnatura Bratöl stehts drauf.

    lg
    ken

    AntwortenLöschen
  4. hallo ken,

    vielen dank für dein kommentar und die tolle info (das reicht auch so, da frag ich nicht nochmal nach) :-)

    ich hab mich darauf verlassen: http://germanygoesraw.de/rohkost-versand/rohkost-bioladen/ denn dort ist es als roh aufgeführt. wie schade.
    da es schon offen ist, wird es natürlich nun dennoch verbraucht. wegschmeissen geht ja gar nicht. aber echt doof, oder?!? :-(

    liebe grüße,
    die claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo claudi,

      sag mal, wie handhabst du das mit den keimen aus hülsenfrüchten? die soll man ja blanchieren, weil sie sonst giftstoffe enthalten, aber dann sind sie ja nicht mehr roh ... hast du dazu schon was gelesen?

      liebe grüße
      christina

      Löschen
    2. hallo christina,

      ich hab gerade gegoogelt, weil ich tatsächlich bisher davon noch nie was gehört hab.
      und du hast recht :-/
      aber: wenn ich die links die ich gefunden habe richtig verstehe, dann geht es darum, dass sie blähungen, übelkeit und durchfall hervorrufen können. ich hab ja nun schon drei mal welche gegessen und mir ging es nie schlecht danach.
      vielleicht ist das was, das bei jedem menschen anders ist?!?
      wie siehst du das denn?
      liebe grüße und vielen dank für den lieben hinweis!
      die claudi

      Löschen
  5. noch einmal zum thema bohnen:
    azukibohnen keime ich nicht mehr, siehe http://www.zeit.de/2007/34/Stimmts-Bohnen!
    erbsen, sprossen, linsen, mungbohnen werden weiter fröhlich vor sich hingekeimt :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudi

    Hast du eigentlich schon mal Teff Samen keimen lasse ??

    Ich fahre auch gerade total auf Teff Flocken ab von http://erde24.com/shop2/Teff-Flocken

    finde den Geschmack besser als von anderen Hersteller da sie nicht so bitter sind.

    Wollte jetzt Teff Samen keinem lassen aber weiß nicht wie, weil sie so klein sind und durch die Löcher fallen ??


    gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marion,

    noch nie probiert, noch nicht einmal gehört. Schade mit den Nudeln :-(

    <>

    Ich habe ein Keimglas von Alnatura und zwei von Eschenfelder. Zweitere sind sehr klein...

    Viele liebe Grüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen