Dienstag, 29. Mai 2012

1 Tag rohvegan mit Claudi :-)

Ich hab heute mal alles fotografiert, was ich gegessen hab. Vielleicht interessiert das ja doch den einen oder die andere, hab ich mir so überlegt :-)

Vor dem Smoothie (davon hab ich kein Foto) eine halbe Honigmelone und ein Glas O Saft (frisch gepresst)


sah dann bald so aus :-)




Vom Exspotzl hab ich gelernt, wie man Honigmelonen richtig einfach essen kann, ohne Schlabberei. Bisher habe ich die immer mühevollst in Scheiben geschnitten. Daweil ist halbieren und auslöffeln viel leichter.

Wo wir gerade bei Obst sind: am Wochenende hab ich 2x 500g Erdbeeren, bio, aus Deutschland, ganz allein verdrückt :-)

Schieben wir es mal darauf, dass ich mich letztes Jahr wg. der Fructoseintoleranz noch nicht getraut hatte welche zu essen, und somit Nachholbedarf seit 2007 aufzuholen hatte :-) hihi....

Und: die grünen Blätterchen hab ich brav in meinen Smoothie für heute gegeben. Das war lecker!!!! Hab sie über das ganze lange Wochenende brav im Kühlschrank gesammelt. Und mit Spinat und einer Banane dazu war der Smoothie heute morgen echt ein Traum.

Mittag ging es mit Salat weiter. Mit Feigendressing :-)
Im Salat wie immer bei mir, alles was der Kühlschrank hergibt.

Am Nachmittag dann eine Birne und ein lifebar
Und zum Abendessen Feldsalat mit gelber Paprika, Cocktailtomaten, Schalotten und grünem Spargel.
Einfach das untere Stück entfernen, die untere Hälfte schälen und in Stücke schneiden. Der lag für eine Stunde mit Leinöl und Apfelessig drüber im Kühlschrank und wurde dann schön weich. Schmeckt suuuuuuuuuuuuuuper!

Vorne: Dressing aus O Saft und Mandelpüree



 Diese Postkarte...


... habe ich natürlich nicht gegessen. Eine Kollegin hat sie heute sehr passend bei uns in der Arbeit an den Kühlschrank geklebt :-) Hier gehts zur Kampagne: http://www.zugutfuerdietonne.de/

Ich selbst war dieses Wochenende nicht auf dem Veggie Street Day in Stuttgart, aber meine Kollegin Birdie hat für Deutschland is(s)t vegan einen klasse Bericht geschrieben.

Nun wünsche ich allen die hier drüber stolpern ein schönes Bergfest für morgen :-) Ich finde jede Woche sollte einen Feiertag haben!

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Hallo Claudi,
    die Frage ist wahrscheinlich schon total veraltet und blöd, aber ich würde gerne wissen, warum du dich rohvegan ernährst? Also was sind die Vorteile einer rohveganen im Gegensatz zu einer veganen Ernährung?
    Deine Verköstigung sieht übrigens superlecker aus! Vor allem das Feigendressing klingt gut.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ATHmango,

      es gibt keine blöden Fragen, nur blöde antworten :)
      Rohvegan weil es mir an sich allgemein besser geht. Ich esse aber auch immer mal wieder gekochtes (wenn ich in veganen Restaurants essen gehe, vegan bekocht werde oder ein veganer Brunch o.ä. ansteht). Daheim und in der Arbeit, also immer dann, wenn ich mich selbst versorge, bin ich rohvegan.
      Ich freue mich, dass dir das Essen gefällt :)

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  2. mhhh :)
    ich könnte unendlich viele erdbeeren verdrücken :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann bin ich ja froh, dass ich nicht allein bin da draußen :-)

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  3. Hi,
    sieht super aus alles!
    Sag mal: Soll man Melone nicht PUR essen! Das Mixen/Vermengen soll äußerst ungünstig sein....hab das von Frau Hase gehört und muss das noch mal checken...^^
    Viele Grüße und bis zum nächsten Potluck eventuell xD,
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Martin,

      ich dachte das wäre nur auf Wassermelone bezogen? Und davon abgesehen: mir hat die Kombi keine Probleme bereitet, also passt es zumindest für mich :)
      Liebe Grüße zurück, ich freu mich auf den nächsten Potluck!
      die Claudi

      Löschen