Samstag, 9. Juni 2012

***TV TV TV***

Gestern war Patrik Baboumian, der "stärkste Mann Deutschlands" zu Gast in der NDR Talkshow.

Hier geht es zum Video. Sehr sympathisch, sehr natürlich und einfach nur "echt" kam Patrik rüber. Hat er ganz ganz toll gemacht und interessant ist es zudem auch noch.



Auf meiner Facebook Seite wurde mir gestern der Film "Endstation Fortschritt" empfohlen, den ihr hier anschauen könnt. Sehr sehenswert!



Und ab Montag heißt es täglich VOX gucken :-) Kim kocht am Montag ab 19:00 im Perfekten Dinner (=Pflichttermin) und ist die anderen vier Tage zu Gast (=bestimmt auch interessant wie eine Veganerin bekocht wird). Biggy hat bereits über Details gebloggt, klickt dafür hier.


So, nun seid ihr versorgt, falls ihr (wie ich) einen Bogen um die EM machen wollt :-)
Und auch sonst, loht es sich wirklich die beiden verlinkten Videos anzusehen!

xoxo & smoothie
Claudi
Endstation Fortschritt? Doku, die Martin Scorsese mitproduzierte. Schwindende Ressourcen, Hungersnöte trotz Überproduktion von Lebensmitteln und die internationale Finanzkrise weisen darauf hin, dass die Menschheit in eine "Fortschrittsfalle" getappt ist - so die These in Ronald Wrights "Eine kurze Geschichte des Fortschritts". Die Filmemacher Mathieu Roy und Harold Crooks knüpfen an den Bestseller des kanadischen Wissenschaftspublizistenan. Sie schildern die Entwicklung des Homo sapiens vom Höhlenmenschen bis zum Eroberer des Weltraums und zeigen Opfer des sogenannten Fortschritts. Ist ein radikales Umdenken dringend erforderlich? Dazu äußern sich mit sehr unterschiedlichen Lösungsansätzen u. a. Primatologin Jane Goodall,Umweltwissenschaftler Vaclav Smith,der Biologe Craig Venter und der Kosmologe Stephen Hawking.

mehr bei Cinema.de: http://www.cinema.de/film/endstation-fortschritt,4935093.html
Copyright © Cinema.de
Endstation Fortschritt? Doku, die Martin Scorsese mitproduzierte. Schwindende Ressourcen, Hungersnöte trotz Überproduktion von Lebensmitteln und die internationale Finanzkrise weisen darauf hin, dass die Menschheit in eine "Fortschrittsfalle" getappt ist - so die These in Ronald Wrights "Eine kurze Geschichte des Fortschritts". Die Filmemacher Mathieu Roy und Harold Crooks knüpfen an den Bestseller des kanadischen Wissenschaftspublizistenan. Sie schildern die Entwicklung des Homo sapiens vom Höhlenmenschen bis zum Eroberer des Weltraums und zeigen Opfer des sogenannten Fortschritts. Ist ein radikales Umdenken dringend erforderlich? Dazu äußern sich mit sehr unterschiedlichen Lösungsansätzen u. a. Primatologin Jane Goodall,Umweltwissenschaftler Vaclav Smith,der Biologe Craig Venter und der Kosmologe Stephen Hawking.

mehr bei Cinema.de: http://www.cinema.de/film/endstation-fortschritt,4935093.html
Copyright © Cinema.de

Kommentare:

  1. Ich bin schon sehr gespannt auf Montag!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag den Spruch, der auf seinem Poster steht. Hängt handsigniert an meiner Badezimmertür. :D
    Er ist wirklich sympathisch und immer das beste Beispiel, wenn wieder irgendein Kerl meint mir erzählen zu müssen, dass ich nur so eine "schwache Frau" bin, weil ich keine tierischen Produkte esse. Da mag man immer gern sagen: Aber du bist ein richtiger Kerl oder was?
    Die meisten Männer können ihm doch nicht mal annähernd das Wasser reichen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast soooo recht Crysa.
      Umso schöner, dass es "echte Kerle" wie Patrik gibt :-)

      Löschen
  3. Danke für den Link! Patrik ist ein toller Typ und ich warte auch schon sehnsüchtig auf mein handsigniertes Poster, was ich bei Peta gewonnen habe ;-) Der Montag ist natürlich auch schon reserviert ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh wie toll! Das würde ich mir in Ehren halten! Und auf Montag bin ich schon total gespannt.
      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen