Samstag, 14. Juli 2012

Lasagne, Linsensalat und selbstgemachte glutenfreie Brotzeit

Hier habe ich sie schon angekündigt: die Lasagne, die Bruderherz gekocht hat.


Nun komme ich endlich dazu in aller Ruhe niederzutippeln, wie sie entstanden ist :-)

Als Lasagne Blätter haben wir die von dennree verwendet, man braucht diese nicht vorkochen (sehr praktisch!)
Als Käseersatz diente der Montanero, den habe ich im Leaf in Hamburg probiert gehabt.
Sojagranulat 10 Minuten in heißer Gemüsebrühe einweichen. Gut ausdrucken und mit Öl anbraten. Dann das Gemüse nach Wahl dazu (hier: Zucchini, Aubergine, Karotten, Brokkoli)

Passierte Tomaten in Stücken dazugeben und alles schön warm kochen.
Dann wird geschichtet: Gemüse, Nudeln, Gemüse, Nudeln, Gemüse, Montanero. Sieht dann so aus:


Das ganze wandert für 40 Minuten bei Umluft und 170 Grad in den Backofen.

Ergebnis




War sehr lecker, wobei ich den Montanero beim nächsten mal nicht mehr in Scheiben schneiden, sondern klein darüber bröseln würde. Aber für so einen ersten Versuch (ich hab tatsächlich seit fast zwei Jahren keine Gemüselasagne mehr gemacht!) war das wirklich toll! *Eigenlob muss auch mal sein* :-)

Dazu sei aber gesagt: solcher "Käse" wird die absolute Ausnahme bleiben. Wenn man sich die Inhaltsstoffe genauer anschaut, wird einem ja ganz schwindelig. Aber ab und an geht das schon mal.

Nur: mir fehlt Käse an sich ja überhaupt nicht. Sogar als Frischveganerin habe ich die Lust darauf mit sämtlichen tollen Aufstrichen gestillt und für Aufläufe einfach Sojajoghurt "natur" verwendet.

Käse macht süchtig, das liegt am Casein den er enthält. Wer mehr darüber wissen will, kann sich gerne mal dieses Video anschauen:



Und warum ich ihn nicht esse, das kann man u.a. hier nachlesen.
So, zurück zum Essen :-)

Unter der Woche hatte ich mir einen Linsensalat gemacht. Oder besser gesagt: Salat mit Linsen.

 

Ich hab einen riesengroßen Linsenvorrat, weil ich die während der streng rohveganen Zeit immer keimen hab lassen. Aber mal so unter uns gesagt: gekocht schmecken die einfach viel besser (finde ich) :)


Und hier mal wieder ein typischer Claudi-Salat... mit allem was der Kühlschrank hergibt. Rechts als Abendessen und links für die Mittagspause am nächsten Tag.

U.a. waren neben den Linsen da drin: Ruccola, Basilikumtofu, Karotten, Gurken, Tomaten, Sesam, Kürbiskerne, Fenchel,...

Dressing: Kräutersenf mit einem kleinen Schuss Agavendicksaft, Tamari, Leinöl und Apfelessig.

Irgendwann unter der Woche hatte ich mir mal eine Brotzeit gemacht. Mit selbstgebackenen Semmeln, glutenfrei aus Buchweizen.


Belag: Karotten mit dem Sparschäler in dünne Streifen geschält, Salat, Tomaten und Olivenpesto.

Und nun habe ich noch eine riesengroße Bitte an alle 
die hier drüber stolpern.


Ich habe mich für die österreichischen Foodblogawards beworben und ihr könnt ab Montag, 16.07.2012 bis einschl. 31.07.2012 täglich (!) für mich voten. Unter diesem Link.
Es gibt auch eine Facebook Veranstaltung von mir dazu, dort ist alles genau erklärt. Dieser könnt ihr natürlich auch gerne beitreten ;-)


Oben rechts im Menü auf dieser Seite findet ihr diesen Button, am einfachsten ist es, ihr klickt einfach täglich (!) da drauf und dann auf "voten" :-)


Wie funktioniert das Ganze?
<<Ermittlung der Gewinner:
Die Ermittlung der Gewinner erfolgt in zwei Stufen:
Von 16. bis 31. Juli 2012 können alle interessierten Userinnen und User sowie die Food und Genuss Bloggerinnen und Blogger via Online Voting auf foodblogaward.at und facebook.com/agrarmarkt.austria.marketing unter allen Einreichungen darüber abstimmen, welche Einreichungen es unter die zehn Erstgereihten schaffen.
Pro Userin und User kann innerhalb des Voting Zeitraums täglich einmal für einen eingereichten Food oder Genuss Blog abgestimmt werden. Die Stimmabgabe kann täglich im Voting Zeitraum für alle Einreichungen, die gefallen, erfolgen und ist nicht auf eine einzige Stimmabgabe beschränkt.
Für das Voting zählt nur die Anzahl der Klicks auf dem dafür vorgesehen Button. Facebook Likes und twitter Shares haben keinerlei Einfluss auf das Voting Ergebnis.
Von 1. bis 8. August wählt die Jury aus den zehn erstgereihten Einreichungen die drei Gewinner des AMA Food Blog Awards 2012.>>


Ich freu mich schon wie ein Tofuschnitzel, wenn ich unter die ersten zehn komme. Das wäre auch wirklich der Hammer, weil sich wohl ca. 100 Blogs beworben haben.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber:
falls ich einen der ersten drei Plätze erreiche, gibt es Kohle. Und zwar nicht (nur) für mich. Ich will einen Teil davon spenden!

<<5.000 Euro für den ersten
3.000 Euro für den zweiten
2.000 Euro für den dritten Platz>>

heißt:

Falls claudigoesvegan.blogspot.de auf dem 1. Platz landet
gehen € 500,- an die Stiftung Hof Butenland und € 500,- an die Tierherberge Donzdorf.

Falls claudigoesvegan.blogspot.de auf dem 2. Platz landet
gehen € 300,- an die Stiftung Hof Butenland und € 300,- an die Tierherberge Donzdorf.

Falls claudigoesvegan.blogspot.de auf dem 3. Platz landet
gehen € 200,- an die Stiftung Hof Butenland und € 200,- an die Tierherberge Donzdorf.

Ihr klickt also nicht für mich, sondern für die Tiere!

Hier könnt ihr euch über die Stiftung und die Tierherberge informieren:
http://www.stiftung-fuer-tierschutz.de/
http://www.tierherberge-donzdorf.de/

Wäre doch gelacht, wenn wir das nicht hinbekommen, oder?!? Es geht doch auch darum, den positiven veganen Gedanken zu verbreiten. Stellt euch mal vor, ich würde tatsächlich das Siegertreppchen erklimmen können... das wäre ja der pure Wahnsinn.... aber: dafür brauche ich EUCH! 

Zwei Klicks am Tag, zwei Wochen lang - sollte zu schaffen sein, oder?

Also: teile den Link zum Abstimmen und drücke täglich einmal für Claudi und vor allem für die Tiere. Und dann muss natürlich noch die Jury auf der richtigen Seite sein :-)

Nachtrag/Korrektur am 17.07.2012:
<<... ein Hackerangriff von dritter Seite hat unser Votingsystem - trotz Sicherheitsstandards - leider aus den Angeln gehoben.
Plötzlich auftauchende Votingpakete in 1.000er Sprüngen verzerrten die Ergebnisse innerhalb weniger Minuten.
Aus Fairness gegenüber allen teilnehmenden Food Blogs haben wir daher das elektronische Voting vom Netz nehmen müssen.
Es ist uns weiterhin ein Anliegen, dass sich die Food Blog Community auf der Award Seite www.foodblogaward.at präsentiert, vergleicht und voneinander Anregungen beziehen kann.
Die Prämierung der besten Blogs wird durch unsere prominente und unabhängige Jury alleine vorgenommen. 
Zuerst als TOP 10 Liste, dann die besten Drei. ...>>


xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Hallo liebe Claudi,
    deine Gemüselasagne ist der Hammer, die muss ich bald un-un-unbedingt mal nachkochen!! :D Und zum Thema Käse: Da geht es mir genauso, ich weiß gar nicht, warum alle Leute immer so verrückt nach Käse sind. Ich habe schon zu Vegetarierzeiten kaum Käse gegessen (vermutlich, weil ich dieses Vorurteil "Oh, du bist ja jetzt Vegetarierin, dann bekommst du eben Käse" total blöd fand ;-P)
    Das mit den Foodblogawards find ich ne richtig gute Idee, werde auf jeden Fall für dich stimmen :)
    Wünsch dir noch ein schönes Wochenende!
    LG Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Laura,
      das freut mich alles sehr :-)
      Liebe Grüße und auch dir noch ein schönes Wochenende,
      die Claudi

      Löschen
  2. Spenden und Veganismus als Argument zum Geldverdienen? Das ist so dreist, dass ich für dich vote :D

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudi,
    des mit dem Käse kenn ich irgendwoher. Damit veganer Käse besser schmilzt einfach ein paar Tropfen Olivenöl mit drauf geben. Zumindest funktioniert das beim Pizzaschmelz hervorragend.
    Liebe Grüße,
    Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jess :)
      Guter Tipp fürs nächste mal!

      Liebe Grüße und noch ein tolles Wochenende,
      die Claudi

      Löschen
  4. liebe claudi,
    natürlich werde ich für dich voten! man lernt so viel durch deinen blog und ich bin immernoch fleißig am nachlesen :)
    liebe grüße und noch ein schönes Wochenende,
    eylem
    PS: ich hab heut bei brezelina am stachus gefragt, ob im brezenteig milch oder eier drin sind..die eine hat erst ne ne gesagt, aber die andere hat mir dann einfach die zutatenliste gezeigt, und es ist milchpulver drin, natürlich hab ich dann keine gekauft :) aber es ist doch so unnötig oder ?? man kann doch ein bisschen an die gemeinschaft denken und dieses pulver auch noch weg lassen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Danke Danke liebe Eylem.

      Hast du gut gemacht am Stachus! Und danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  5. Hab zwar für Dich gestimmt, und würde mich natürlich sehr freuen, wenn Du gewinnen würdest, aber ob die AMA-Jury sich für einen Vegan-Blog entscheiden würde, weiß ich nicht. Schließlich machen die immer Werbung für Fleisch und andere Tier(qual)produke...
    Wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück und ich werde fleißig für Dich voten !
    LG, Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sophie,
      es wäre natürlich der Wahnsinn, wenn die Jury einen veganen Blog wählt. Aber so wirklich dran glauben will ich nicht.
      Mir geht es viel mehr drum ein Zeichen zu setzen, dass es auch ohne Tier geht :)
      Vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen