Mittwoch, 1. August 2012

ToTo, Foodwatch und Popcorn

Zuerst die Info des Tages, ich bin so glücklich!

Foodwatch macht es möglich, was ein kleiner Tierrechtler nicht schafft (siehe meinen Pinnwandeintrag auf der Joeys Pizza Facebook Seite).

Gelatine im Multivitaminsaft, Schweineborsten in der Brotherstellung, Milchzucker in der vermeintlich rein pflanzlichen Schokolade: Wer sich vegetarisch oder vegan ernähren, aus religiösen Gründen Schweineprodukte meiden oder nur bestimmte Formen der Tierhaltung unterstützen möchte, bekommt wider Willen tierische Produkte untergejubelt. Eine Gesetzeslücke macht es möglich: In vielen Produkten stecken versteckte Tiere, ohne dass dies auf der Verpackung angegeben werden muss.
foodwatch hat daher heute eine E-Mail-Aktion gestartet, mit der Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner aufgefordert wird, diese Gesetzeslücke zu schließen. Wir meinen: Wer Tierprodukte vermeiden will, muss die Möglichkeit dazu haben!
Gelatine im Multivitaminsaft von hohes C und Valensina, Milchzucker in Schokoladensorten, die Ritter Sport Veganer empfiehlt, Wild und Fisch in den Kartoffelchips von funny-frisch: foodwatch hat auf www.foodwatch.de/versteckte-tiere anhand einiger konkreter Produktbeispiele aufgezeigt, auf welchen Wegen Tierbestandteile oder Tierprodukte in Lebensmittel gelangen. Für Verbraucherinnen und Verbraucher ist dies kaum, in den meisten Fällen überhaupt nicht zu erkennen, weil jeder Hinweis auf der Verpackung fehlt. Damit muss Schluss sein! In der E-Mail-Aktion fordern wir eine Kennzeichnungspflicht für alle versteckten Tierprodukte und Tierbestandteile!

Ein Widget und einen Banner findet ihr ab sofort hier rechts im Menü. Bitte helft mit und verteilt diese Aktion großzügig! Vielen Dank :-*

Dann zum Essen:
gestern hatte ich Besuch von Sunny von den Veganchicks und habe ToTo (TomateTofu oder TofuTomate) probiert. Wir fanden es beide fein und erfrischend sommerlich. Eine tolle Alternative zu Tomate Mozzarella und in nur fünf Minuten fertig.

selbstgebackenes, glutenfreies Brot

Zweierlei Tofu und Tomaten aufschneiden, Öl und Pfeffer sowie Creme di Balsamico drüber (die von Alnatura ist vegan) und noch frisches Basilikum dazu

Und zum Mittagessen gab es das hier:
wurde hier schon angekündigt :-)


Soeben gab es einen Salat und nachher werde ich es mir auf der Couch mit Finn und einer weiteren kulinarischen Neuentdeckung bequem machen: Popcorn mit Aufstrich.



Alicia Silverstone stellt das als ihre Lieblingsnascherei vor und ich will das schon soooo lange probieren...

Allen die hier drüber stolpern einen schönen Bergfest-Abend!

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. :-) ToTo war seeeehr lecker! Und auch dein selbstgebackenes Brot, welches du ja gar nicht mal probiert hast! :)

    Zu der Foodwatch-Aktion: Das mit den Spuren von Milchzucker in der Ritter Sport finde ich etwas überzogen, denn de facto wird nichts tierliches in der Schokolade verwendet, somit kein Absatz von Tierlichem gefördert! Spuren können theoretisch immer drin sein... ich bin froh, dass Ritter Sport wenigstens 3 vegane Alternativen anbietet. Interessant ist das somit in meinen Augen nur für Allergiker!

    Aber bei allen anderen Themen bin ich dabei und hab somit auch unterschrieben. :)

    Popcorn mit Aufstrich wünsche ich mir beim nächsten - dann tatsächlichen - Filmeabend! <3

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,

      du bist ja eine Extremschnellleserin :)
      Das Brot hatte ich heute :)

      Ja, was die Aktion angeht hast du recht bzgl. der Schoki. Aber ALLE anderen Punkte sind einfach soooo wahr und ich hab natürlich auch schon unterschrieben.

      Freu mich auf den nächsten Abend, Popcorn geht klar :)

      (mir ist meins übrigens grad angebrannt) (nun stinkt die ganze Wohnung) :(

      Liebe Grüße und bis bald,
      die Claudi

      Löschen
  2. An Ritter Sport stört mich viel mehr, dass sie Kakao von der Elfenbeinküste beziehen und dort blüht der Kinderhandel. Die Dokumentation "Schmutzige Schokolade" hat mich traurig und wütend zugleich gemacht, ich will keine Schokolade auf Kosten von Kindern essen, die dafür verschleppt und versklavt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich für meinen Teil esse nur bio/fairtrade Schoki aus genau diesem Grund.
      Aber ich verstehe, was Sunny prinzipiell meint.
      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  3. Da stimme ich Sunny vollkommen zu. Selbst auf der veganen Rapunzel-Schoki-Verpackung steht, dass Spuren von Milch etc. enthalten sein können. Es gibt ja nur sehr sehr wenige Betriebe, die rein vegane Produkte herstellen.

    Das mit den Schweineborsten war mir neu...wie kommt man nur auf so absurde Ideen?! Ich habe unterschrieben und gleich mal an alle, die ich kenne, weitergeleitet!

    Popcorn mit Aufstrich? Klingt lecker! Wie geht das? Jedes einzeln bestreichen? Na, das nenne ich wahren Genuss ;-)

    Zum Schluss habe ich noch eine kurze Frage zum Supplementieren. Ich nehme Vitamin B12. Klar. Aber nun frage ich mich, wie es sich mit Vitamin D verhält, wenn der Sommer rum ist. Ich will vorbereitet sein. Macht man da auch vorweg einen Test beim Arzt (das ist ja nicht gerade günstig). Wie hast Du es gemacht, Claudi?

    Liebe Grüße und viel Spaß bei Private Practice ;-)

    die Lili

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lili,

      Popcorn Info folgt, das mit den Schweinebortsen hab ich irgendwo schon mal gelesen gehabt, aber wieder verdrängt :(
      Ich nehme das Vitamin D: http://veganesauge.wordpress.com/2009/12/15/interna-sterogyl-veganes-vitamin-d2-aus-frankreich/
      Es empfiehlt sich jedoch das Blut zuvor auswerten zu lassen, damit du die richtige Dosis nimmst.

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  4. Bei der Aktion von Foodwatch geht es um eine Kennzeichnung in Deutschland produzierter Produkte oder ist das eine europaweite Aktion? Konnte ich jetzt auf den ersten Blick noch nicht rausfinden, dementsprechend weiß ich nicht, ob ich als alte Österreicherin unterschreiben soll/darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elana,

      ich denke es ist nur für D da es an "unsere" Ilse Aigner geht. ABER: ich hab auch schon ganz viele österreichische Petitionen unterzeichnet.

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  5. Ich bin schon eher entsetzt über den Anteil von Milchzucker in der Ritter Sport Marzipan.
    0,4g auf 100g Endprodukt heißt 0,4% Laktose in einem "veganen" Produkt. Das ist doch viel zu viel.
    Produkte wie Hühnersuppe oder Erdbeermilch weisen teilweise einen geringeren Prozentsatz an Hühnerpulver oder Erdbeere auf, manchmal 0,1%.

    Cool, dass Du so ein Ding rechts in Deine Liste für die Aktion eingefügt hast. Ich überleg mir, das bei meinem Blog auch zu machen, weil ich die Aktion echt gut finde.

    LG!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ruben,

    ja, mach das unbedingt! Hast du die Email mit den Links bekommen? Sonst leite ich sie dir gerne weiter.

    Liebe Grüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Vorweg möchte ich sagen, dass ich keinesfalls für Ritter Sport bin. Ich mochte die Schokolade noch nie und überhaupt essse ich lieber Bio.
    Aber dennoch finde ich es schon etwas zu kritisch, was DerLernendeVeganer schreibt. Hier mal der Link zur Ritter Sport- Seite: http://www.ritter-sport.de/blog/2012/06/20/ritter-sport-neues-zur-veganen-schokolade/

    Da steht erklärt, dass diese erhöhten Werte nur in einigen Tafeln Marzipanschokolade festgestellt wurden. Ich finde es ja immerhin ganz gut, dass sie diese Analysen durchführen und im Internet transparent darstellen.
    Zu dem Vergleich mit Hühnersuppe und Erdbeermilch (ich vertraue Deinen Zahlen jetzt einfach mal, da ich diese Produkte nie gekauft oder gegessen habe) muss ich einräumen, dass die Rapunzel-Schokolade, die ich hin und wieder esse, Werte von bis zu 0,1% Milchzucker erreicht. Ernähre ich mich deswegen jetzt etwa nicht mehr vegan? Vier Tafeln Rapunzel-Schoki entsprechen einer Ausnahme-Ritter Sport-Marzipanschoki. Das ist überzogen.

    Selbst PETA erklärt Lebensmittel als vegan, wenn sie nur Spuren von Milch/Ei enthalten.

    Liebe Claudi, vielen Dank für den Link zu den Vitamin D2-Tropfen. Bestellst Du direkt in Frankreich?

    Ich bin gespannt auf Deinen Popcorn-Beitrag!

    Lili

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lili,

      Popcorn Info folgt morgen :-)

      Ich bestelle die in der Apotheke in Kehl - klappt prima! Nehme immer gleich 5 Fläschchen, die dann inkl. Versand € 18,50 kosten und meine gesamte Familie versorgen :)

      Liebe Grüße und für morgen einen schönen Freitag,
      die Claudi

      Löschen
    2. Hi Lili

      Ich finde unter Deinem Link leider nicht die Info, dass der Milchzuckergehalt "nur" in manchen Tafeln so hoch war.
      Stattdessen ist das der Link, in dem noch einmal steht:
      "Diese enthalten keine Milchbestandteile"
      Ich finde auch, dass Produkte mit dem Hinweis auf mögliche Spuren vegan sind. Und ich habe ja auch niemandem angegriffen, der solche Schokolade isst. Aber ich war eben schockiert von dem enormen Wert. Das ist nicht, was ich mir sonst immer unter "Spuren" vorgestellt habe.

      Löschen
  8. Hallo DerLernendeVeganer,

    Ritter Sport hat das tatsächlich von der Webseite entfernt!!! Unfassbar! Ich hatte noch überlegt den Text rauszukopieren und hatte mich dann doch für den Link entschieden. Jetzt ist es zu spät. Ich werde aber Ritter Sport auf jeden Fall noch eine Mail diesbezüglich schicken.

    Meiner Meinung nach sollte man aber bei Schokolade wirklich darauf achten, dass es Bio/FairTrade ist! Die paar Cent, die man da mehr zahlt, machen sich auch gleich im Geschmack bemerkbar :-))

    Ich wollte Dich auch nicht angreifen. Manchmal sind mir einige Veganer einfach zu radikal, gerade wenn es um Spuren in Lebensmittel geht. Da müsste man wirklich vollständig auf verarbeitete Produkte verzichten und wer schafft das schon in seinem Alltag! Auch wenn es wünschenswert wäre, keine Frage.

    AntwortenLöschen
  9. Cool, sag Bescheid wenn Du eine Antwort bekommst ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich wollte gerade Ritter Sport schreiben und vorher noch einmal genau gucken, was da auf der Webseite steht und wer siehe da, ganz plötzlich steht das wieder dort:

    WICHTIGER HINWEIS: Alle unsere Sorten, milchhaltig und milchfrei, werden am Standort Waldenbuch auf den gleichen Anlagen produziert. Auch nach sorgfältiger Reinigung der Anlagen bei einem Sortenwechsel können daher unbeabsichtigt Spuren von Laktose in die nachfolgende Schokomasse eingetragen werden. Daher geben wir auf der Verpackung der milchfreien Sorten nicht den Hinweis ‚laktosefrei’ oder ‚vegan’ an, auch wenn wir in unserer RITTER SPORT Marzipan keine Milchbestandteile als Zutaten einsetzen. Die angegebenen Laktosewerte von 0,4 g pro 100g Tafel sind Analysenwerte, die produktionsbedingt bei einigen wenigen Tafeln RITTER SPORT Marzipan nachgewiesen wurden. Sie bedeuten aber nicht, dass in jeder Tafel Marzipan dieser Gehalt an Laktose erreicht wird.

    Liebe Grüße
    Lili

    AntwortenLöschen