Mittwoch, 12. September 2012

Other Nature

Vegane Kinder braucht das Land! ... oder auch nicht ... :-)

Egal ob ihr plant Kinder zu bekommen, und auf der Suche nach veganen Helfern seid, die euch noch mehr Spaß am Üben bereiten, oder, ob ihr auf vegane Art und Weise vermeiden wollt, Nachwuchs in die Welt zu setzen - im Other Nature seid ihr richtig!



Zum ersten Mal davon gehört, habe ich im Zuge der "Veganfach", die im November 2011 in Berlin statt gefunden hat. Lange Zeit, habe ich dann nicht mehr dran gedacht, bis ich kürzlich in diesem Video (bei 5 Minuten und 14 Sekunden) wieder auf das Other Nature aufmerksam wurde.



Natürlich darf dort auch jede(r) einkaufen, der/dem der Veganismus nicht so sehr am Herzen liegt. Jedoch geht es Anne Bonnie und Sara vor allem darum, zu zeigen, wo sich tierische Inhaltsstoffe verbergen, und, dass es vegane Alternativen gibt. Sie wollten aber auch einen Raum schaffen, in dem sich alle Kund(inn)en wohl fühlen.

Hier der, wie ich finde, entscheidende Text aus der Website:
"Other Nature ist ein feministischer, frauen- und queerorientierter, umweltfreundlicher Sex-Shop, der sich für eine gesunde Einstellung zu Sex und Sexualität einsetzt.  Wir wollen Menschen zusammen bringen und eine respektvolle, informative und angenehme Atmosphäre für alle gewährleisten.
Wir führen eine Vielzahl hochqualitativer Produkte, unter anderem umweltverträgliche Sexspielzeuge, Bücher und Zines, feministische Pornographie, alternative Menstruationsprodukte, biologische Gleitmittel, lokal hergestellte vegane Peitschen, großartige Kunst und massig anderes erotisches Zeug.
Wir heißen Menschen aller Geschlechter und sexueller Orientierungen und Identifizierungen willkommen! Extrovertierte, Introvertierte, Sonderlinge, Perverslinge, Reiche, Arme, StudentInnen und RentnerInnen, Singles und Liierte, Jungfrauen und Huren… und alles dazwischen!
Wenn du herkömmliche Sex-Shops und Großkapitalismus satt hast, wird Other Nature eine erfrischende Alternative für dich sein. Wir wollen dir keine Produkte aufschwatzen, die du nicht wirklich haben willst, unterstützen dich aber gerne darin, eine für dich stimmige Wahl zu treffen."
Ich freue ich mich, dass ich Anne Bonnie einige Fragen stellen durfte, deren Antworten ich euch hier nicht vorenthalten will.


Liebe Anne Bonnie, gleich zu Beginn die alles entscheidende Frage:
Auf welche Inhaltsstoffe oder Bestandteile sollte man als Veganer achten?
Wo können tierische Produkte versteckt sein?

Ist deine allererste Frage allgemein gestellt, muss ich gleich passen. Selbst ich habe noch lange nicht das Gefühl, alle Inhaltstoffe zu kennen, welche sich in Produkten verstecken können. Im Bezug auf unseren Laden minimiert sich diese Frage allerdings.
Sie verstecken sich nämlich in Gleitgelen und in Kondomen. Sehr offensichtlich dagegen kommen sie in einer Unzahl den Sexshop typischen Produkten in Form von Leder wieder, bei Handschellen, Peitschen und Harnessen, z.B..
Bei Gleitgelen verwendet man gelegentlich tierisches Gylcerin. Hier besteht wieder die Problematik, da es nicht ausgwiesen werden muss, ob das Glycerin nun auf Pflanzenbasis besteht, oder eben aus Tieren. Bei Kondomen verwendet man Kasein zur Vermahlung des Latex. Dies geschieht im Herstellungsprozess und ist deshalb auch nicht auf der Verpackung angegeben. Häufig besitzen Kondome dann auch noch ein bischen Gleitgel. Wir bieten eben für all diese Produkte alternativen an.
In Berlin ging nach unserer Eröffnung die Rede von einem Laden mit veganen Dildos um. Dildos sind allerdings immer frei von tierischen Bestandteilen, nur eben meist nicht von Phalaten und anderen giftigen Inhaltstoffen.

Daher ist es natürlich toll, bei euch tierleidfrei einkaufen zu können.
Wer seid ihr und wie ist die Idee entstanden einen alternativen Sexladen zu eröffnen?

Das sind zwei verschiedene Träume, welche sich an einem Punkt "dank verschwörerischen Schlampen" treffen. Anne Bonnie und Sara sind zwei gleich alte, dafür von ihrer Kultur und ihrem Charakter zwei vollkommen unterschiedliche Frauen, welche sich dem D.I. Y verschworen haben und das Glück hatten, beide in ihrer Biographie, wenn auch auf unterschiedlichste Weise, Einblicke in Arbeit von Sexshops hatten.

Wieso "alternativ"? Was macht euch so besonders?
Das ist eine Menge. Es hat erst einmal damit zu tun, dass der Begriff SEX stehen soll. Wir sind nicht erotik, wir verschnörkeln nichts. Wir machen es nur besser. Das betrifft unser Know- How unseres hochwertigen Sortiments, frei von Giftstoffen. Das betrifft ein dem Sexshop besonderes Raumkonzept. Das betrifft unsere Aufklärung zum Thema Sex. Unsere ganzheitliche Sichtweise. Sex ist privat und politisch. Medial überlaufen und doch noch Tabu. Das schönste auf der Welt und wird dennoch häufig unter Gewalt erzwungen. Wir distanzieren uns von gewöhnlichen Sexshops, weil wir eben mehr sehen, als nur den Orgasmus. Aber auch das wir feministisch sind, uns queer verstehen, ein ökologisches Bewusstsein einbringen und vegan gehen, sind dem Begriff alternativ wert.

Seit wann gibt es euren Laden?
Seit dem 22. Oktober 2011. Wir feiern übrigens am 22. mit veganem Kuchen und Kaffee im Laden und am 26. Oktober wieder eine tolle Ein- Jahr-Party in der Antje Öklesund. Feiert mit uns!

Wo findet man euch? Wie kann man Kontakt zu euch aufnehmen und wie sind eure Öffnungszeiten?
Mehringdamm 79, 10965 Berlin - Tel.: 030/20915887 - office@other-nature.de
Montag und Dienstag: 12- 18 Uhr. Mittwoch bis Samstag: 12-20 Uhr. Gerne auch immer per Mail und Facebook und unser Onlineshop steht endlich. Auf alle Fälle immer mal wieder auf unserer Homepage schauen, oder den Newsletter abonieren. Wir machen viel Promotion bei tollen, diversen Veranstaltungen. Am 22. September zur 5 jahres Party des Mädchenmannschaft- Blogs. Und es gibt gut 2x im Monat Workshops zu unterschiedlichsten Themen und wechselnde Galerie.

Kann man nur in Berlin einkaufen oder auch online bestellen?
Beides!

Wenn ich mich für die Onlinebestellung entscheide: kann ich das Paket problemlos z.B. in die Arbeit bestellen? Verpackt ihr "unauffällig"?

DAS ist ein MUSS. Auch unser Logo arbeitet so. Mal mit dem Begriff "alternativer Sexladen", mal ohne. Zum Beispiel tragen unsere Baumwolltaschen nur das Logo mit Other Nature. Damit man uns nach außen tragen kann, ohne gleich jedem das Wort Sex unter die Nase zu halten. Nur wenn du dein Paket in die Arbeit bestellst, wirst du dich evtl., je nach Arbeitskollegen, damit abfinden müssen, dein Paket nicht gleich öffnen zu können. Und das wäre ja Selbstkastenei! ;)

Vielen Dank Annie Bonnie und ich wünsche euch von Herzen weiterhin gute Geschäfte und viel Erfolg!


Seit August ist der Shop online, es gibt also keine Ausreden mehr, wie z.B. "Warum muss alles in Berlin sein?!?". Und für alles Andere, gibt es sowieso keine Ausreden - auch nicht "Tinaaaaaaaaaaaaaaaaaaa"!!! :-)



xoxo & smoothie
Claudi

1 Kommentar:

  1. Hey.. das ist ja mal eine tolle Sache! Danke für diesen Informativen Post, darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.
    "vegan" geht bei mir persönlich noch nicht so ins Detail, also danke für die tollen infos.
    LG, MamaMia

    AntwortenLöschen