Samstag, 27. Oktober 2012

PELZ IST PEINLICH

Na, hat's bei euch heute auch geschneit? Hier ist er nicht liegen geblieben, aber es war zum ersten mal bibberkalt.

Abendessen gestern: Tempeh und Brokkoli mit getrockneten Tomaten und Walnüssen.
Den Brokkoli ganz kurz kochen.
Das Tempeh in Öl braten und dann den Brokkoli und die getrockneten Tomaten mit in die Pfanne geben.
Abgelöschen mit Tamari.
Walnüsse erst am Schluss darüber geben!



Heute Morgen war ich rohvegan aktiv :-)

Süßkartoffel in dünne Scheiben schneiden einfach gemacht

1 Packung Datteln einweichen und mit 2 TL Carob und Kokosflocken in die Küchenmaschine mit S Messer geben.
Dann zu Kügelchen formen und ab in den Kühlschrank. Auf dem Foto ist die Hälfte bereits weggenascht :-)
 
Süßkartoffeln mit Tamari und Cayenne Pfeffer (=Chilipulver) würzen und ab ins Dörrgerät.

Fertig nach 6 Stunden bei 42 Grad - toller Chipsersatz
Dazu hab ich noch Broht gepackt.

"Mein" Landmanns hat das (roh)vegane Schokoangebot aufgestockt. Wahnsinn. Das ist echt gemein :-)

Aber leider nicht fairtrade :-(

So siehen die Gemüsefächer eines smoothietrinkenden Salathäschens aus :-)

Anleitung (ja, ich werde alt!)

Soeben gab es Salat...

... und Linsen
 Die Linsen waren ein Versehen, auf das ich beim nächsten Blogeintrag näher eingehe :-)

Nun möchte ich euch nämlich noch von zwei wahnsinnig tollen Kampagnen berichten.

Die Eine ist von Animals United e.V.. Ich habe schon oft von dieser tollen Truppe junger Menschen berichtet, aber es wird wieder Zeit.
Zuerst auch auf diesem Weg erneut meine herzlichen Glückwünsche an Lydia und ihre Kolleg_innen, zum Gewinn des deutschen Tierschutzpreises 2012.
Und dann hier ein Foto, wie die U-Bahn-Aufgänge München Stachus und München Marienplatz, derzeit aussehen :-)

Pelz ist peinlich!!!!!! Mit Peter Maffay und  Sandy P. Peng! Und jeder Mensch, wirklich JEDER, sollte sich die Frage stellen: "Bist du gelabelt?"


Dann wieder mal ein Thema, das nichts mit Tierrechten zu tun hat, mir aber dennoch ans Herz geht.
Laut gegen Brauntöne ist eine Kampagne der Landeshauptstadt München gegen Rassismus, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit.


Dazu passend, der Soundtrack des Tages. "Die Härte" von - genau! - Herbert Grönemeyer.

Nicht "nur" die Ärzte können solch wichtigen Themen musikalisch umsetzen.

Hart im Hirn, weich in der Birne
Ohne Halt, einfältig und klein
Auf der Suche nach einem Führer
Es ist hart, allein beschränkt zu sein 

Quelle: letzte-version.de

Ich wollte meinen Standpunkt hierzu, einfach auch mal kundtun :-) Ist (oder war) aber hoffentlich eh klar.

Ein wunderschönes Restwochenende für alle, die hier drüber stolpern!

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. ...wow, soviele legale anti-Pelz Plakat in einer öffentlichen U-Bahn Anlage?!
    Wahnsinn, ich glaub, dass würde es bei uns in Österreich leider niemals geben.

    Gratulation!

    liebe vegane grüße aus Österreich, miss viwi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu miss viwi,

      die kann man ja "kaufen" die werbeplätze :-)
      geht also auch in Ö :-)

      liebe grüße aus münchen,
      die claudi

      Löschen