Freitag, 16. November 2012

MiViZ, Boonian, Irland und veganes Essen

Morgen ist mein letzter Arbeitstag. Juhuuuuuu! UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUURLAUB!!!!
Sonst wäre ich auch schon längst im Bett. Aber ich hab gerade noch mit einer lieben Freundin, mit der ich mal 13 bin und mal 60 einen wundervollen THE VOICE Abend mit Finn auf meiner Couch verbracht.

Fangen wir mal mit Essen an - zur Abwechslung :-)

Zuerst die wichtigste Meldung aus münchner Sicht:
In unserem "Dorf" macht was Neues auf! Die Abendzeitung und "region münchen" haben bereits über das Boonian berichtet, ein rein veganer Stand in der Schrannenhalle (am Viktualienmarkt), der am Montag, 19.11.2012 eröffnet. Ich hoffe es gleich am Montag zu schaffen, dort vorbei zu schauen. Vielleicht muss das aber auch noch bis nach "Claudi goes ???" warten, dazu mehr am Montag :-) 01. Dezember 2012 eröffnet.
Hier geht es zur Facebook Seite des Boonian.
Nachtrag 15.09.2013: Das Boonian existiert leider nicht mehr :-(


Betrieben wird das Boonian von Michi Kern, den ich auf der Yoga Expo im Januar 2012 kennen lernen durfte ;-)

Salat 1:
Mit lecker Walnüssen aus dem Garten der Eltern einer lieben Freundin und Oliven frisch geerntet aus Sizilien.

Salat 2:
Ruccola mit Belugalinsen die optisch an Kaviar erinnern. Angemacht mit Tamari. Sonst nix. Lecker!

Weiche Zucchini verbraten:

Die gemahlenen Mandeln sind vom Wochenende übrig, da war ich in der Testküche für diverse Blogeinträge die noch folgen werden aktiv :-)

Zucchini in die Pfanne - kein Öl! - Mandeln dazu

Anschließend Kichererbsen, Mais und Hefeflocken, sowie 2 TL Senf (vegan)

Fertig- schnell, lecker, Reste verbraucht
Bunte Quinoa probiert:



Das geht so:
Quinoa 25 Minuten lang köcheln. Wenn sie dann 5 Minuten lang zieht, den kleingeschnittenen Brokkoli mit dazu in den Topf geben. So bleiben viele Vitamine erhalten und er ist nicht mehr so hart und schmeckt einfach feiner. Dann habe ich noch Algen-Räucher-Tofu (jaaaaaaa, in München gibt's ne Tofurei! "Svadesha") ganz klein geschnitten dazu gegeben und anschließend Kresse, Sesam und Tamari drüber gepackt.
Das ist mal richtig, richtig gut gewesen!

Max Pett Tagesmenü (vor 18:00 Uhr):

Ich hatte meine geliebte "Rote Beete Kokos Suppe"

Meine liebe Freundin die ebenso empfehlenswerte Dalsuppe.
Und das nennt sich: "Gefüllte (Lupinen) mit Paprika-Orangensauce  Erbsenreis und Salatbouquet"

Man kann alternativ ein Dessert wählen statt der Suppe. Das wollte ich aber nicht, da mir ja der TV Abend bevor stand und ich (wenn ich schon vom Essen komme und meinen Besuch zeittechnisch nicht bekochen kann) einen Kuchen mitbringen wollte, habe ich mich für die Suppe entschieden.

Zu Hause zu späterer Stunde gab es dann jeweils die Hälfte dieser beiden Prachtstücke:



Na, Hunger? :-) Gemein um die Uhrzeit, oder? :-(


Marsili Cronberg (Autor von "Vegan aber sexy" und "Wie ich verlernte Tiere zu essen", sowie Blogger auf "Nachrichten aus der Zukunft") hat ein neues Projekt: MiViZ. Was das ist, könnt ihr euch hier anschauen:


Raphael Fellmer ist als erster Gast schon dabei gewesen!


 Und in der Folge mit Jan Bredack (Veganz) werde sogar ich kurz erwähnt (ab Minute 51).



Marsilis Vorwort zu Rohvegan ist übrigens sehr klasse geworden. Zum Glück rückt das Frühjahr 2013 und die Buchveröffentlichung immer näher. Wobei ich ja jeden Augenblick des Lebens genieße und jeden Tag wirklich (er)lebe. Aber ich freu mich halt einfach schon soooooooo sehr....

Ist doch super gut, MiViZ, oder? Also schnell Marsilis youtube Kanal abonnieren und nichts verpassen!

Diese süße Tasse habe ich kürzlich geschenkt bekommen (Danke Sandra auch an dieser Stelle noch einmal für dein zauberhaftes Überraschungspaket!):


Daher Soundtrack des Tages von meinem Lieblings-Iren :-)


"Rea Garvey, Xavier Naidoo & Sasha - Ain't that a kick in the head"

Passend auch zu meiner derzeitigen Lieblings-TV-Sendung :-) Xavier Naidoo stehe ich aktuell wg. diesem Artikel etwas kritisch gegenüber. Mit vielen Aussagen, bin ich einverstanden. Aber ich finde ein Teil davon, ist so ausgedrückt, dass ich ihn, als Hetero-Frau, die einen schwulen besten Freund hat, und viele Schwule und Lesben kennt und schätzt und mag, absolut in den falschen Hals bekomme. Xavier Naidoo hat offensichtlich bereits Stellung bezogen.

Wie seht ihr das?

Morgen, fahre ich nach der Arbeit schnell zum Einkaufen, und schon wieder - wie lästig! - ins Max Pett :-)

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: falls du dich bis dato nicht über Stopfleber informiert hast, ist es JETZT an der Zeit. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen