Montag, 12. November 2012

Nespresso Ärger und als Ausgleich: veganer Haselnusskuchen, Bead it! Schmuckdesign, Satyaa & Pari und: BLEED Gewinnspiel

Erst mal Ärger los werden und Dampf ablassen!
Das hier, habe ich vor einer halben Stunde aus meinem Briefkasten gefischt, zusammen mit einer Bestellkarte die bereits zerrissen (damit ja niemand sich so ein Teil bestellt) im Papiermüll liegt.

(Auf das Foto klicken, dann seht ihr es besser)

Meine Reaktion darauf an:
DEKontakt@nespresso.com und presse@global-group.de

<<Sehr geehrter Herr Abel,

soeben erhielt ich beigefügtes Anschreiben von Ihnen.
Ich fordere Sie hiermit auf, mich UMGEHEND aus Ihrem Verteiler zu nehmen.

Sollte ich mir jemals wieder eine Kaffeemaschine zulegen, wird es GARANTIERT
keine Nepresso werden.

Darf ich Sie beispielsweise auf diese Kampagne aufmerksam machen:
http://www.solidar.ch/fairtrade-whatelse.html

Unabhängig davon, ist Nestlé eine der Firmen, die ich absolut boykottiere.

Firmen welche Tierversuche durchführen, oder in Auftrag geben, die Umwelt belasten und
Menschen ausbeuten, werde ich in diesem Leben garantiert nicht mehr unterstützen.
Auf meinem Blog habe ich bereits mehrmals darüber berichtet.

Hochachtungsvoll,
Claudia Renner>>


Geh einfach mal auf YouTube und suche nach "Schmutzige Schokolade".

Bitte hört auf Firmen wie Nestlé zu unterstützen!!! Wenn ihr es euch leisten könnt (und sooooo groß, ist der Preisunterschied nicht), steigt auf Schokolade von beispielsweise Rapunzel und fair gehandelten Kaffee um. DANKE!

Nachtrag 19.11.2012 - Antwort von Nespresso:
 
<<... Gerne bestätigen wir hiermit, dass wir Ihre Angaben von der Firma Global Group Dialog Solutions AG, erhalten haben, und diese für die transparente Nutzung Ihrer Daten verantwortlich ist.

Wir bitten Sie, für jegliche Anfragen diesbezüglich, sich direkt mit der Firma in Verbindung zu setzten. Dem Wunsch, keine weiteren Informationen von Nespresso zu erhalten, werden wir
selbstverständlich umgehend nachkommen.

Global Group Dialog Solutions AG 
Reklamantenmanagement 
Itzbachweg 16-20 
65510 Idstein 
reklamation@global-group.de 

Nach Eingang des Auskunftsersuchens wird sich das Global Group Reklamanten Management Team innerhalb von 5 Arbeitstagen schriftlich mit Ihnen in Verbindung setzen. ...>>

Nachtrag 24.11.2012 - Schreiben der Global Group:
<<... Wunsch zur Löschung bzw. Sperrung
Sie haben der Zusendung von Werbung widersprochen. Daraufhin werden wir selbstverständlich Ihre Adressdaten vom Einsatz durch unser Haus ausnehmen und mit einem Sperrvermerk versehen. ...>>

*******************************************
Nun kommen wir zu den angenehmen Dingen des Tages :-)

Ich habe bereits vom veganen Macadamiakuchen berichtet, und, dass ich das gleiche in Haselnussform und glutenfrei testen möchte. Gestern war es soweit :-)

Zutaten für eine (halbgefüllte) Kastenform:
50g Haselnüsse
300g Buchweizenmehl
250ml Provamel Haselnussdrink
10 EL Reissirup (oder Agavendicksaft) (Anm. s.u.)
150ml (Sonnenblumen)Öl
1 Packung Weinsteinbackpulver

Backzeit: 35 Minuten bei 200 Grad Umluft

Haselnüsse mahlen und anschließend alle Zutaten verrühren. Schafft wirklich jede_r, oder? :-)



Der Kuchen kam bei meiner Oma und meiner Mama gut an. Oma war er allerdings nicht süß genug. Sie hat sich dann einfach noch Marmelade drauf geschmiert. Verwende also beim Nachbacken evtl. mehr Sirup oder die 200g Zucker wie im Originalrezept angegeben!

Nach meiner Lakritz-Tee-Hafer-Chai-Milch-Kombi habe ich nun noch die Kräuter-Chai-Tee-Haselnuss-Milch-Kombi für mich entdeckt.


Gestern Abend und heute Mittag gab es mal wieder Salat :-)


*******************************************
Und nun zu den richtig schönen Dingen des Lebens:

Claudia Gottschalk hat einen komplett veganen Shop bei DaWanda (Payback Punkte sammeln nicht vergessen!) und eine Seite auf Facebook.

Sie "verfolgt" meine Facebook Seite und ich möchte hier gerne die Werbetrommel rühren, weil ich ihr Desgin wahnsinnig klasse finde!

Hier die beiden Links:
Bead it Schmuckdesgin bei DaWanda
Bead it! Schmuckdesign auf Facebook
Gerade zur Vorweihnachtszeit ist das doch ein toller Tipp, oder? :-)

*******************************************
Die Marke bleed, die ich soooooooo toll finde (und immer wieder in Facebook verwundert bin, wie relativ unbekannt doch diese tollen Eco-Labels offensichtlich sind) habe ich euch schon hier und hier kurz vorgestellt.

Nun gibt es ein tolles Gewinnspiel (auf das Foto klicken, dann seht ihr es besser):

 

Weitere Infos zu bleed folgen dann die Tage noch, ich will euch nur die Möglichkeit geben, rechtzeitig kreativ zu werden, denn Einsendeschluss ist bereits der 30.November 2012.

*******************************************
Soundtrack des Tages: Satyaa & Pari - weil ich derzeit am überlegen bin, deren Mantra Konzert am 01. Dezember in München zu besuchen.


Danke an Miri vom Rohkostuniversum für den tollen Tipp! Wer mehr wissen will, schaut sich am besten dieses Interview mit Satyaa & Pari an. Ist übrigens gute Musik, um vom Nespresso Ärger runter zukommen ;-)

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Nestlé ist wirklich das Letzte. Da würd ich mich auch aufregen.

    Der Tee "Emotional Detox" hingegen klingt sehr vielversprechend ♥

    Und das Kuchenrezept muss ich unbedingt testen. Denn ich habe auch die Haselnussmilch zum Testen da, aber pur ist sie mir ein bisschen zu...stückig...? Und die Zutaten hab ich auch alle zuhause :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Carina,

      einfach richtig gut schütteln, dann ist sie nicht... stückig... :-)

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
    2. Hab ich eigentlich gemacht :D Vielleicht ein bisschen zu zaghaft :) Eine Packung hab ich ja noch. Shake it, shake it, shake it, shake it Baby :)
      http://www.youtube.com/watch?v=rN5V-6yCbpg

      Löschen
  2. Hallo Claudia.
    Toller Eintrag zum Thema Nestlé, für mich sind das ganz große VERBRECHER!!!
    Man könnte ja aus deinem Schreiben, an Nestlé, eine Unterschriftenliste machen (auf deiner Seite)? und wer deiner Meinung ist, wie auch ich, kann Unterschreiben, was hälst du davon!?

    Viele Grüße,
    Jesse Gabriel




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Jesse,

      Dankeschön, ich warte jetzt erst mal auf Antwort. Habe solidar.ch in CC gesetzt, vielleicht helfen die mir/uns/der Welt?

      Liebe Grüße und noch einmal Danke,
      die Claudi

      Löschen
  3. Supercool Claudi,
    ist echt ekelhaft,was diese Verbrecher da treiben:(
    Hast Du gut emacht :D

    Der Kuchen sieht grandios aus,das Rezept wird gleich an Mama weitergeleitet;)

    Und ich würd mich sehr freuen, Dich auf dem Konzert zu treffen;)
    Satyaa und Pari waren übrigens i.d.Vorletzten Wurzelausgabe :D

    Gute Nacht und Bussi,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Miri,

      zum Kuchen sei noch gesagt: der ist so nicht wirklich süß... also evtl. mehr Süße verwenden. Aber ich fand ihn auch so sehr lecker. Füge ich mal oben noch schnell mit ein :-)

      Dickes Bussi :-*
      deine Claudi

      Löschen
  4. Weg mit dem Schrott von Nestlé!
    Immer gut, wenn sich jemand die Zeit nimmt um diesen Feinden der Menschheit die Meinung zu geigen.

    AntwortenLöschen
  5. Nestlé, Unilever, P&G usw. kommt mir alles nicht mehr in den Einkaufswagen. Es gibt, wenn man sich mal schlau macht, weitaus bessere Alternativen/Anbieter, die noch dazu tierversuchsfrei und umweltbewusst produzieren.
    Denk Dir nix.
    Ärger gabs hier gestern auch (ein wenig), siehe Blog.
    Lese trotzdem bei Dir weiter :)

    AntwortenLöschen
  6. Interessant, das noch andere vegan lebende Menschen an Nespresso schreiben :D :) :) Ich hab den Beitrag hier gefunden, nachdem ich Links zu Nespresso/Nestle und tierversuche gesucht habe. Ich leb seit letzten Jahr April tierfrei und achte sehr auf tierversuchsfreie Produkte. Ich hab bis letztes Jahr noch gern Nespresso getrunken, bis es mir in den Kopf kam, dass die ja zu Nestle gehören und dies eine sehr sehr korrupte Firma ist.

    Im Oktober/November 2014 bat ich ausdrücklich darum, meinen Account zu löschen. Ausführlich erklärte ich auch meine Beweggründe, denn ein grosser Konzern wie Nestle/Nespresso möchte sicherlich gerne wissen, weswegen treue Kunden sich nicht mehr mit diesem beschäftigen möchten. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich im Januar ein Antwortschreiben erhielt. Leider hat sich mit meinen Hintergrundgedanken keiner wirklich befasst, denn in dem Schreiben stand nur drin, dass diese Verzögerung beim Bearbeiten der Emails nicht üblich wäre und hierfür vielmals um Entschuldigung gebeten wird. Ausserdem wurde mir eine Stange Nespresso kostenfrei als Entschuldigung angeboten. Das ich um Kündigung/Löschung meines Profils/Daten bat, darauf wurde nicht eingegangen und es interessierte auch nicht, weswegen ich das wünsche.
    Nun erhielt ich ein neues Schreiben, maschinell erstellt und der Unterschrift von diesem Herrn Abel.
    Als „Nespresso Liebhaber“ werde ich in dem Brief bezeichnet.Meinen Lieblingskaffee trinke ich zu jeder Tageszeit, aber dies ist nicht mehr Nespresso.

    Nun werd ich dem Herrn Abel schreiben, werde aber vermutlich nur ein Standard Antwort bekommen, in der bestätigt wird, dass mein Account gelöscht wird. Auf meine Sätze/Themen um Tierversuche wird bestimmt nicht drauf eingegangen. Ich finde das schlimm, dass sich die grossen Firmen aus der Verantwortung ziehen, obwohl die mit den Tv nicht mal hinterm Berg halten.

    Grüssle
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika,

      vielen vielen lieben Dank für das öffentliche Teilen deiner Geschichte hier bei mir. Ich hatte heute ein riesiges Lächeln auf dem Gesicht. HURRA! Ich bin nicht allein da draußen!!!!

      Super, dass du so am Ball bleibst, mich freut das riesig.

      Danke danke dank und ich wünsch dir allzeit gutes Kaffeetrinken - ohne Tier- und Menschenleid.

      Sonnengrüße von Herzen,
      die Claudi

      Löschen