Sonntag, 29. Januar 2012

ein kleiner wochenendrückblick

gestern war ich einfach nur faul. natürlich war ich schön lang mit finn gassi, aber den rest vom tag hab ich mehr oder minder im bett verbracht.

ich will es nun nicht auf den viana burger vom donnerstag abend/freitag mittag oder meine wirklich feinen süßen teilchen aus dem biomarkt vom freitag abend schieben... aber irgendwie ging es mir am samstag echt gar nicht gut vom bauch her.... daher gab es tagsüber lediglich mineralerde und himbeerblättertee und abends gab es dann eine karottensuppe:



heute habe ich viel gelesen, in meinem neuen (und übrigens sehr interessanten und empfehlenswerten) rohkostbuch:


der aktuellen "kochen ohne knochen" und "easy to be raw" von megan elisabeth.

und zum abendessen gab es dann eine leckere reissojapfanne mit rohem gemüse:


der clou des tages: die sojaschnetzel nach dem einweichen gewürzt anbraten, dann den reis dazu geben und mit etwas hafersahne (ich verwende die von oatly) und tomatenmark "einsuppen" lassen :-)
hat richtig lecker geschmeckt! und das knackige gemüse ist aus meinen mahlzeiten mittlerweile nicht mehr weg zu denken. das sind zucchini, fenchel und getrocknete tomaten.
lustig, wie schnell sich der körper bzw. die geschmacksnerven umstellen, oder?

allen die hier drüber stolpern einen guten wochenstart für morgen.

xoxo & smoothie
claudi

Samstag, 28. Januar 2012

aus smoothie mach saft, allerlei abendessen und verführung im bio markt

aus smoothie mach saft geht so:

man nehme einen nussmilchbeutel

 
und smoothiereste
 
und lässt diese durch den beutel tropfen
aus drei gläsern smoothie entsteht ein keepcup in L (also knapp 500ml) saft.
fraglich ist:
* was bleibt von den "guten stoffen" erhalten?
* ist es nicht doch schlauer sich auf kurz oder lang einen entsafter zuzulegen?

mein mittwoch-abend-salat sah so aus:


viel grün mit kidneybohnen (selbst gekocht), kichererbsen und brechbohnen (aus dem glas), gurke, sauerkraut, sprossen, pinienkernen und viel grün darunter. dressing aus soyabella sojamilch, apfelessig, leinöl.

und am donnerstag abend hatte ich total hunger und hab mir einen riesen mischmaschteller aus allerlei gebaut.


das sind rohe zucchini mit roter, ebenfalls roher paprika, oliven und reste von der pastinaken vushi füllung.

links im bild vushi und rechts hinten ein der ocean beach burger von viana.

gestern war ich erstmals im tagwerk einkaufen. ein sehr schöner, freundlicher laden mit absolut tollem personal. ich werde jedoch nicht soooo oft dahin fahren, weil es einfach locker 20 minuten von mir daheim dauert, bis ich da bin. da meine mama und ich, aber den boris (meinen im märz 2011 verstorbenen hund) auf dem friedhof besucht haben, war es nicht mehr so weit, und ein dm ist auch in der nähe. hat sich also angeboten.

neu entdeckt aber nicht gekauft (hierauf bin ich echt stolz) :) habe ich diese hier, in meiner lieblingsfarbe :-)

leider konnte ich dann aber der kuchentheke nicht widerstehen, denn wo bitte, findet man schon so was?










da ich  erst um halb acht dann daheim war und ja unbedingt the "voice of germany" gucken wollte, war ich ganz glücklich über diesen "ausrutscher" :-)


sonst bin ich ja total brav zucker- und glutenfrei, aber hier konnte ich einfach nicht widerstehen!

mitgenommen habe ich außerdem die aktuelle schrot & korn und das alverde magazin, beide enthalten spannennde themen dieses mal!



so, nun hau ich mich noch ein bisserl aufs ohr, hab etwas schlafmangel...

xoxo & smoothie
claudi

SIGG Valentine Special Bottle

ich freu mich ganz ganz ganz ganz ganz arg!

schaut mal meine neue sigg flasche an - die "Valentine’s Bottle" :-)





vielen dank liebe elisabeth, ich hab mich sooooooooooooooooooooooooooooooooooooo über deine überraschung gefreut. zum glück ist sie gestern schon angekommen, nun kann ich gleich am wochenende stolz damit unterwegs sein, ein tolles, tolles vegan-geburtstagsgeschenk.

elisabeth arbeitet bei sigg und ist anhand meines geburtstagsgewinnspiels über meinen rosa tick gestolpert. :-)

die flasche ist perfekt!!!
1 liter ist genau das maß, dass ich brauche, und die wide mouth lösung ist sooooooo klasse, denn man kann auch eiswürfel in die flasche geben bzw. ist das eingießen schlichtweg leichter.
ein traum natürlich die farbe.

nun kann ich meine alte sigg flasche, die  "wide mouth red" (zu sehen hier, sie ist eigentlich pink und nicht rot finde ich und passt perfekt zu meinem auto), für grüne smoothies verwenden und in die neue, kommt das altbewährte münchner leitungswasser :-)

wie ihr alle wisst, bin ich zur "öko tussi" mutiert, daher finde ich es natürlich toll, wie ernst das thema nachhaltigkeit bei sigg genommen wird.

also vielen lieben, herzlichen dank elisabeth! meine freude ist sehr sehr groß.

xoxo & smoothie
claudi

Mittwoch, 25. Januar 2012

mein briefkasten

war die woche schon mit tollen sachen gefüllt. ich hab mich soooooo gefreut :-)

vielen lieben dank an doris von pflanzenheld und an miri von wurzelweber!
ihr seid toll und ich freu mich riesig. zum einen über eure lieben worte die den päckchen beigefügt waren, zum anderen über mein neues lieblignsbrotzeitbrett und meinen neuen lieblingskalender!


das "vegan chick" brett ist richtig schön orange/pink!genau mein geschmack :-)
hier gehts direkt in den shop von pflanzenheld!
unabhängig davon, wie toll ich die (limitierten!!!) motive finde:
"Vom Verkauf der Frühstücksbrettchen werden
100% des Gewinns (nach Steuern) an Hilfs-Organisationen gespendet."
wenn das mal kein grund zum zuschlagen ist!!!

und DER kalender schlechthin (wunderschöne fotos liebe miri!) kann hier bestellt werden.

nochmals tausend dank doris und miri!

meine vorfreude auf die "rohe zeit" ist nun noch mehr gestiegen, wobei ich ja am sonntag auf der yogaexpo schon so einen "schub" hatte :-)

hier geht es übrigens zum blogbeitrag von frau hase auf deutschland is(s)t vegan.

und habt ihr alle schon das interview von jenny mit mir gelesen?

dann noch kurz zum gestrigen abendessen (schnitzel mit mayo, miso und salat):
von der soyabella sojamilch übrig gebliebenes sojamus mit getrockneten (aufgeweichten) tomaten und 200g selbstgemahlenes buchweizenmehl

mit ca 100ml sojamilch und 400ml wasser verrühren und würzen nach belieben, ich hab auch noch n klecks tomatenmark dazu gegeben

anbraten und fertig. dazu feldsalat mit einer tomate und 1/2 avocado und mayo (selbstgemacht im vitamix) sowie miso

heute morgen gab es einfach nur eine papaya. schaut sooo gut aus, finde ich!




so, nun muss ich meine kidney bohnen abgießen, sonst wird es so spät mit meinem salat zum abendessen...

xoxo & smoothie
claudi

Montag, 23. Januar 2012

samstag, sonntag, montag

drei wochen detox sind rum - und ich mach einfach so weiter.
vor allem nach diesen wunderbaren erlebnissen am sonntag. meine lust auf rohkost steigt ins unermessliche :-)

samstag abendessen, unter der gemüseschicht im salat sind u.a. rohes sauerkraut und zwei arten blattsalat versteckt. im topf blubbern linsen vor sich hin. darüber bierhefe und leinöl-apfelessig-reissirup dressing

im max pett (am samstag) gab es zu später stunde dann nur noch einen heißen apfelsaft. sehr lecker mit zimt, orange und nelken! tolle mischung...
ja und am sonntag dann die yogaexpo. mensch, das war ja sooooooooooooo toll! fast unbeschreiblich. es folgt ein riesen großer blogeintrag auf deutschland is(s)t vegan von frau hase, denn die hat eine sehr, sehr, sehr, sehr, sehr tolle kamera und wunderschöne fotos geschossen damit.
ein paar aber auch von mir, vorab, v.a. bezüglich meiner einkäufe :-)

zuerst standen wir mal eine stunde lang am pureraw stand, sind davon nicht mehr weg gekommen, vor lauter toller gespräche! dankeschön liebe kirstin! es hat mich sehr gefreut, dich kennen zu lernen.

im vordergrund eine frische papaya und makao. hmmmmmmmmmmmmmm. ich hab letzte nacht davon geträumt :) (scherzle)

irgendwann ging es dann weiter zu dr. goerg. dort habe ich christian härtelt von myveganworld.de kennen lernen dürfen. leider aber kein foto von ihm geschossen. aber von seiner visitenkarte und dem leckeren karottenkokossaft. das große kokosöl gab es im angebot für nur € 20,-! da werde ich auf der rohvolution zuschlagen, ich freu mich, christian, wenn wir uns dann wieder sehen. danke noch für die erklärung bzgl. unterschied zwischen kokosmus und kokosöl :-)


der "rawfoodlifecoach" florian sauer hat christian am stand unterstützt und uns leckere ananas häppchen mit einem dattel-mandel-mus spendiert. absoluter suchtfaktor, aber zum glück ja mehr als nur gesund. danke flo!


spätestens zu diesem zeitpunkt war ich pappsatt, nachdem ich bei pureraw noch goji beeren (lecker!), rohe kakaobohnen (lecker lecker!) und goji knusper (lecker, lecker, lecker!) probieren durfte. ich bin ja mal gespannt ob nach der rohvolution im märz überhaupt noch platz ist für das abendessen im la mano verde?!?

und dann hab ich noch ein foto mit michi kern (yogalehrer bei jivamukti in münchen, aber vor allem herausgeber von meinem geliebten yoga journal) ergattern dürfen. vielen dank :-)

endlich hab ich auch mal ein paar damen vom yoga journal team kennen gelernt. nun macht das lesen noch mehr spaß :-)

alles in allem bin ich mir recht unsportlich vorgekommen (bin ich ja tatsächlich auch), denn man konnte auch an kursen teilnehmen. aber der wille war da: meine yogamatte habe ich mitgenommen gehabt! nur die zeit war dann wie verflogen....

the spirit of om hat soooo tolle yogakleidung. und bei govinda gibt es auch viele vegane dinge, teilweise rohköstlich, aber hier habe ich mich nicht eingedeckt.

pureRaw einkauf (rechts: carob)


coconut kiss und moqui marbles

eine tolle neue flasche. denn in meine sigg flasche kommen ab sofort grüne smoothies rein, die fasst einen liter. diese hier wird zur wasserflasche umgewandelt und fasst 0,5 liter. sie ist kompastierbar und würde nach 5 jahren verrotten. dennoch kann sie in den geschirrspüler. find ich toll!



beim kleinen yogi hab ich mich mit zuckersüßen postkarten eingedeckt
und dann durfte ich noch dr. christine volm kennen lernen, die immer wieder wildkräuter wanderungen anbietet, auch in münchen! ich hoffe es klappt bald mal, dass ich daran teilnehmen kann.

http://www.christine-volm.de/Bucher/bucher.html


vielen dank liebe christine für die tollen gespräche die wir geführt haben. ich freue mich wirklich seit sonntag noch sehr, sehr, sehr viel mehr auf meine rohkostzeit als vorher schon :-)

wie man hier im "kleinen" blogeintrag schon sieht: es war ein wunderbarer tag! vielen dank nochmal euch allen :-) hat super viel spaß gemacht und ich freu mich euch ende märz wieder zu sehen!

etwas stolz möchte ich meine ersten sprossen präsentieren:



sie waren sehr fein und die nächsten sind schon im glas :)

gestern abend war mir dann nach herzhaft, und da ich außer auf einen apfel am morgen und oben genanntes auf der messe nichts gegessen habe, hab ich mir die tortilla chips vom samstags einkauf mit hefeflocken und zur hälfte mit paprika edelsüß bestreut in den herd. ca. 15 minuten bei 150grad umluft, kein vorheizen.

dazu hab es kichererbsen-sesam-mus

das ich dann doch im trockenbehälter vom vitamix zubereitet hab

das war echt sehr fein. nur mit dem saft 1/2 zitone, salz, pfeffer und einer miniprise cayennepfeffer (=chili pulver) gewürzt


1 avocado und eine handvoll getrockneter tomaten

lecker schnelle guacamole. kern in der schüssel lassen, dann wird es nicht ganz sooo braun

abendessen (ja, ich hatte hunger und ja, ich hab die ganze tüte verdrückt) :-)
frühstück heute. 1 kiwi, 1 birne, 2 TL sesam, saft einer orange


und zuletzt noch das abendessen von heute: quinoa mit rohem blumenkohl!


quiona mit den restlichen linsen von gestern untergemischt

oliven, fenchel, blumenkohl mit paprika edelsüß, salz und pfeffer in öl eine halbe stunde lang einweichen lassen

mit hefeflocken und butterbrotblumen serviert. dazu hab ich die restliche guacamole von gestern gegessen.
und schon ist der abend wieder rum. hab aber auch brav yoga gemacht, gegessen, nun noch gassi gang und ab ins bett :-)

xoxo & smoothie
claudi