Dienstag, 28. Februar 2012

ich habe diesen traum.... peta2....

peta2.de erstrahlt in neuem glanz.
und als ob das nicht schon schön genug ist, wurde heute auch noch dieses wunderschöne video veröffentlich:




habt ihr auch einen traum? beim ersten mal anschauen, hatte ich tränen in den augen, so sehr hat es mich berührt. und beim mittlerweile vierten mal gucken, hab ich noch immer gänsehaut, so wunder, wunder schön ist das!

ein herzliches danke an die teams von peta2, hof butenland und an die liebe nessi!

und falls DU auch lust hast in deiner stadt aktiv zu werden, dann trage dich hier ein! ich bin schon seit über einem jahr im streetteam dabei!

xoxo & smoothie
claudi

P.S.: ich bin noch immer nicht vernetzt. mittlerweile sind es zwei wochen! zum verzweifeln. v.a. kann ich derzeit nicht auf eure kommentare in diesem antworten. ich sammle sie aber fleissig :-)

Sonntag, 26. Februar 2012

meine letzte woche (immer noch offline)

ich fasse es nicht. seit 1 1/2 wochen habe ich kein internet und telefon mehr. und hoffentlich "nur noch" bis dienstag. es reicht nun wirklich. vor allem, weil ich doch endlich mit der videodokumentation los legen will.
seit gestern esse ich nämlich 2 rohe mahlzeiten am tag! und nächsten samstag, 03.03., gehts dann richtig los! weitere details gibt es hier :-) die woche zuvor hab ich schon mal damit angefangen, jeden tag als frühstück einen liter grünen smoothie zu mir zu nehmen!

da ich nun mit dem iphone ans notebook verbunden bin, folgt ein kleiner aber feiner, chronologischer wochenrückblick in bildern.

vushi (mit pastinake), in der schüssel feldsalat mit gelber paprika, dazu miso und den saft einer jungen kokosnuss

guacamole mit getrockneten tomaten, pfeffer, paprika edelsüß, saft einer halben zitrone

ergebnis

karotten im vitamix schreddern geht einfach und schnell

im topf: amaranth. dazu einmal für mittag, einmal für abends roher brokkoli, tomatensalat mit fenchel, karotten, oliven und dazu eben guacamole

sieht dann so aus

am faschingsdienstag die gesunde und tierleidfreie alternative zu krapfen aus dem tushita teehaus

v.l.n.r.: matchakuchen mit azukibohnen, schwarzer sesamkuchen (zucker- &glutenfrei), kokos limetten tarte, sanddorn granatpfel tarte

der kulinarische höhepunkt der woche! rohkost trifft (gekochte) quinoa! rechts, zucchini, unten karotten, links guacamole (s.o.). "nudeln" zubereitet mit dem lurch spirali.
gestern dann der erste tag mit zwei mal roh! zum grünen smoothie am morgen gab es am mittag einen lecker salat. mit apfelessig, leinöl dressing. zum grünen spinat gesellen sich champignons, fenchel, karotten, ruccola. gewürzt nur mit pfeffer.



zutaten fürs abendessen (links: tempeh)

das ist in balsamico (der ist nicht roh!) abgelöschtes tempeh mit natur-&wildreis, ananas, getrockneten tomaten, butterbrotblüten in kokosöl


diese kleinen rohen kügelchen (afa algen) kommen nun täglich in meinen smoothie

papa hat 1 kilo grünkohl (leider nicht bio) gekauft und mich gebeten, "ein paar" smoothies daraus zuzubereiten. da kommen ganze 6 liter raus! meine kombis: mit apfel, mit banane, mit johannisbeeren (TK) und erdbeeren (TK)
manchmal trinke ich bevor ich in die arbeit düse (wo ich meinen smoothie dann genieße) noch ein glas o saft oder esse ein stück obst dazu. je nachdem was der bauch so vermeldet :-)
ein tipp an alle nicht-rohköstler:



so was von lecker! hab ich bei meinen eltern probiert. zutaten: wasser, mandeln, agavensirup, maismaltodextrin.

ich hoffe am dienstag kann ich dann wieder "normal" bloggen, wobei, außer dass die qualität der fotos vielleicht nicht soooo ist wie sonst, eigentlich kaum ein unterschied festzustellen ist :)

xoxo & smoothie
claudi

Donnerstag, 23. Februar 2012

perger säfte

an alle die hier drüber stolpern: ich bin noch da - aber weiterhin offline. leider.
mittlerweile wünsche ich mir nichts mehr, als, dass es bis zum wochenende wieder wird! ich hab doch soooo viel zu berichten. eine woche lang nicht bloggen- das geht gar nicht!

als kleiner zwischenbericht, da ich hierfür nicht so viel uploaden muss via iPhone, eine produktanfrage von perger säfte. diese sind in sämtlichen bio märkten in und um münchen zu erhalten, und werden u.a. im max pett ausgeschenkt. wie weit die bekanntheit reicht, weiß ich nicht. aber eine so tolle antwort auf meine (teilweise wirklich anstrengenden) produktanfragen habe ich bisher noch nicht bekommen, daher möchte ich sie hier nicht vorenthalten!

2 von vielen leckeren sorten, die z.b. toll als mitbringsel - alternativ zu wein - geeignet sind! eine flasche kostet €3,99 plus pfand.

zuerst der hintergrund meiner frage: man merkt, dass ich in sache rohkost noch ein absoluter azubi bin, und habe gleich was dazu gelernt: alles was in flaschen, dosen, konserven, abgefüllt ist, wurde pasteurisiert, erhitzt, konserviert o.ä.. so auch säfte.
die frage nach der klärung ist allerdings berechtigt: säfte und wein werden mit ei oder gelatine geklärt. je nachdem wie vegan man ist (und ich bin diesbezüglich von anfang an sehr "dahinter" gewesen), trinkt man also keinen saft mehr, außer man weiß, ob er vegan ist, oder nicht! streng genommen sind wein und säfte also nicht mal vegetarisch. das weiß aber kaum jemand. ein muslimischer kollege von mir, war kürzlich auch recht erschüttert, als ich ihm erklärte, dass in seinem orangen saft theoretisch schwein enthalten ist. das ist auch eines der dinge, die ich am anfang meines veganen seins gelernt hab. aber nun zurück zum eigentlichen thema!

nun also die herzliche antwort von perger auf meine beiden fragen:

<<Sie können ganz beruhigt sein - wir verwenden für keines unserer Produkte Klärungsmittel irgendeiner Art. Der Bioland Verband, in dem wir Mitglied sind, verbietet ausdrücklich tierische Hilfsmittel wie Eiweiß oder Gelatine.

Wenn Sie einmal von uns einen Birnensaft sehen, denken Sie vielleicht: "oh, der ist aber doch ganz klar! Haben die da nicht doch…..? " Nein, auch da haben wir nix beigefügt - das  liegt ganz einfach  daran, dass die verarbeiteten Birnen manchmal einen  hohen Gerbstoffgehalt haben.  Diese Gerbstoffe binden praktisch das Fruchtfleisch an sich (Fruchtdepot am Flaschenboden) und klären den Saft auf ganz natürliche Weise von selbst. Das kommt ab und zu vor und ist für Birnensaft typisch.

Unsere Säfte werden alle pasteurisiert bei 82 Grad. Würden wir das nicht tun, würde uns der Inhalt binnen weniger Tage zum Gären anfangen (das ist vergleichbar mit einer "kaltgerührten Marmelade" zu Hause - die müssen sie ja auch kühl stellen und sofort verbrauchen).>>
das mit bioland (erster absatz) finde ich total interessant und wusste ich nicht.

ich werden dem hofladen von perger bald einen besuch abstatten, denn bis zum nächsten weihnachtsmarkt, der traditionell am ersten advent statt findet, will ich nicht warten!

xoxo & smoothie (und wieder offline...)
claudi

Montag, 20. Februar 2012

Test: Vitamix gegen Omniblend

frau hase hat hier schon alles prima zusammengefasst.

wir haben einen identischen grünen smoothie im vitamix und omniblend zubereitet und das ergebnis verglichen.

daher mache ich es mir für heute leicht und stelle einfach nur unser video zum test online :-)


xoxo & (mangoldananas)smoothie
claudi

(die angeblich ab mittwoch wieder online ist... naja... schauen wir mal...)

Samstag, 18. Februar 2012

VEGUCATED- münchen premiere

veggie love hat schon über die berliner premiere berichtet.

nun ist es engagierten münchnern gelungen, auch in "meiner stadt" eine vorführung von vegucated zu organisieren.
ich freue mich, dass am donnerstag, den 08. märz 2012 ab 18:30 uhr für nur € 5,- eintritt der film in der glockenbachwerkstatt gezeigt wird.



hier geht es zur facebook-veranstaltung mit allen wichtigen infos.

und noch einmal die eckdaten:

Vegucated, München Premiere 
am Donnerstag, 08.03.2012
Glockenbachwerkstatt, Blumenstraße 7, München
Einlass: 18:30h
19:00 - 20:00 veganes Essen
20:00 Start Filmvorführung

im eintritt von € 5.- sind essen und getränke nicht inbegriffen! 

hach, das wird bestimmt ein toller abend...

xoxo & smoothie 
claudi

pizza, brötchen, rohkost und linsenhirsepfanne

zuerst der hinweis: ich befinde mich gerade mit meinem notebook bei meinen eltern um zumindest heute zu bloggen. wegen eines tarifwechsels, ist mein WLAN daheim geschrottet. für mich als bekennender internet süchtling is das natürlich eine halbe katastrophe. dies nur als hinweis, denn wenn alles mittelmäßig gut geht, werde ich am mittwoch wieder bloggen. hoffentlich. also nicht wundern, wenn es hier grad ruhiger als sonst ist...

dann kommen wir nun mal zum essen der letzten tage, denn sonst gibt es nicht viel zu berichten.

hier habe ich es schon einmal probiert, heute dann der feinschliff.
dank dem tollen in den kommentaren, habe ich meine hände beim formen der semmel nass gemacht, und schon ist die form viel viel schöner geworden. finde ich. hat sich heute nämlich angeboten, das nachzubauen, da ich sooooo lust auf pizza hatte.

das tolle an selbstgemachter pizza: zum einen ist das drauf was man drauf haben will, zum anderen ist alles bio und zu guter letzt (in diesem fall): eine glutenfreie pizza!!! (wobei ich mir nun gar nicht sicher bin, ob weinsteinbackpulver glutenfrei ist, aber ich glaube schon...)

zutaten (vorne sojagranulat)

6 tomaten im vitamix kleinmixen und getrocknete tomaten dazu geben

ein teig häufchen mit getrockneten tomaten, leinsamen und pinienkernen für mein semmelchen

teig aus 200g buchweizen, 1 packung weinsteinbackpulver, einem schuss öl und ca. 200ml wasser

tomaten, soja und oliven drauf

dan noch ruccola, ananas, avocado und paprika

das semmlchen war schon nach 20minuten fertig und viel besser als der erstversuch.

pizza fertig mit hefeflocken bestreut

das is zwar eher "gemüse auf teig" statt pizza, aber so was von lecker.
noch toller (ist mir eingefallen, während die für ca. 30 minuten bei 180 grad umluft im backrohr war): wenn die oliven und ananas nicht aus dem glas gewesen wären, ich kein soja aufgebraucht hätte und ich die pizza natürlich in das dörrgerät und nicht in den ofen gepackt hätte, dann wäre die ja sogar roh gewesen. der buchweizen von rapunzel ist nämlich rohköstlich. muss ich mir glatt mal auf meine merkliste setzen.

heute war ja mein erster tag der 1x roh/ tag woche. also ging es offiziell los mit einem liter grünen smoothie.

der besteht aus banane, kiwi, apfel, leinöl, spirulina, mangold, 1 sellerie stange, 3 salatblättern deko: kresse und zimt dazu: wasser.
beim heutigen einkauf hab ich mich gleich mal mit bohnen, linsen und erbsen zugedeckt. laut des tollen und empfehlenswerten e-books von germanygoesraw weiß ich, dass die in der produktion nicht über 42 grad erhitzt wurden/werden.


und zu guter letzt noch das abendessen von gestern. das kann ich super gut empfehlen als ich-hab-nicht-viel-zeit-aber-will-dennoch-was-gesundes-essen-essen!

zutaten
rote linsen und hirse können zusammen gewaschen und gekocht werden. gleiche kochzeit und wassermenge! (8 bis 10 minuten, doppelte wassermenge)
ich habe sie anschließend in der pfanne angebraten (mit couscous gewürz) und zuvor gewürzten (mit pfeffer, paprika edelsüß und cayennepfeffer) sojajoghurt und ruccola dazu gegeben.
dekoriert mit butterbrotblüten und pinienkernen
so, das war es jetzt. ich arbeite nun noch "schnell" einen artikel für deutschland is(s)t vegan aus, der am dienstag erscheinen wird.

ürbigens (da ich bis dahin ja evtl. nicht mehr bloggen kann) *heul* schon jetzt der hinweis:
am mittwoch unbedingt STERN TV auf RTL einschalten (21:15), denn das
"experiment gemüse: fleisch" geht weiter und es wird spannend :-)

xoxo & smoothie
claudi

Mittwoch, 15. Februar 2012

ein weiteres grünkohl rezept

ich setze hier ja selten einfach nur ein rezept rein.
meinen blog sehe ich ja eher als tagebuch an..... aber das hier, das kann ich euch nicht vorenthalten.

danke birdie! vielen lieben dank für diese geniale anregung!!!
das is so was von super, ich hab nur aus deinem mittagessen mein abendessen gemacht und noch "ein bisserl" was hinzugefügt...

und zwar:
* nudeln (resteessen, wäre mir eigentlich lieber ohne gewesen!)
* tempeh
* garam marsala
* sojajoghurt
* leinsamen
* hefeflocken
* schwarze oliven


funktioniert so wie bei food 'n' fotos beschrieben, nur dass ich halt tempeh mit angebraten habe



und nach dem ablöschen noch sojajoghurt mit garam marsala (gewürz)


dazu gepackt hab.
 
und auf dem teller dann noch leinsamen, hefeflocken und schwarze oliven als "deko" :-)


leeeeeecker!!!!

einen schönen abend an alle die hier drüber stolpern. ich bin richtig glücklich satt. und die nudeln sind nun auch weg :-)

xoxo & smoothie
claudi

P.S.: attila hildmann ist heute ab 22:15 bei stern tv auf rtl zu sehen...

Dienstag, 14. Februar 2012

gemüsenudeln und süßkartoffeln

heute gibt es nur ne karottensuppe. mit feldsalat. und kürbiskernen.
weil ich davon schon soooooo oft berichtet hab, spare ich mir heute fotos.

dafür gibt es welche von vorgestern und gestern.

am sonntag hab ich mir gemüsenudeln, bestehend aus gelbe rüben, karotten (die eigentlich möhren heißen), und zucchini im lurch spirali gedreht.



dazu gab es eine rohetomatensoße (tomaten und getrocknete tomaten in den vitamix, würzen, langsam mixen und fertig) und darüber hefeflocken und butterbrotblüten.


weil aus den paar karotten und gelbe rüben und der zucchini sooooo viel wurde, hat das für das sonntag-abend-essen, das montag-mittag-essen und dann noch für die weiterverarbeitung am montag abend für das abendessen und sogar das heutige (dienstag) mittagessen gereicht!

merke: drehen bringt masse :-)

gestern abend (und für heute mittag) habe ich dann noch sojagranulat dazu angebraten und süßkartoffeln.





das habe ich dann gestern mit miso gegessen, und heute mittag hatte ich zwei lecker "aufstriche" (eigentlich für brot gedacht) von meinem bruderherz dabei.



was genau da drin war, kann ich nicht sagen. das eine war sojajoghurt und hat nach knoblauch und so was wie dill geschmeckt.
das andere war auf jeden fall tahini und gut (irgendwie indisch) gewürzt. beide sehr lecker!

so, und nun ab in die küche, aber ganz flott :-)

xoxo & smoothie,
claudi

Montag, 13. Februar 2012

claudi goes raw vegan (claudi wird rohvegan)


so langsam geht es los :-) das logo ist schon mal da :-) danke an webcube.de!
und ich werde immer hibbeliger und lese und höre immer mehr...
morgen folgen fotos von meinem 80% rohen abend gestern (bzw. für heute mittagessen)!

xoxo & smoothie
claudi

Samstag, 11. Februar 2012

mach ma brotzeit, einkauf, und "warum ich keinen eilles tee mehr trinken mag"

fangen wir mal damit an, was mich heute sehr beschäftigt hat: eine eilles teesorte enthält läuse!


ich verstehe schon nicht, warum man tee mit zuckerherzen trinkt. und aroma. aber echtes karmin reinzupacken, finde ich irgendwie seltsam. bio ist er auch nicht. hab mir von meiner oma dann lieber pfefferminztee machen lassen. da weiß frau was sie hat :-)

mein einkauf vom freitag bestand aus "nur gemüse und obst" - am dienstag gibt es bei landmanns wieder 10%, da wird dann der rest besorgt.

für € 15,- eine tolle ausbeute. und vor allem: LÖWENZAHN!!! (links im bild).
da habe ich mir heute morgen gleich mal nen tollen smoothie gezaubert. und der war so was von fein!


gestern habe ich meine arbeitsverpflegung mal fotografisch festgehalten. das ist frühstück, mittagsessen und nachmittags-snack:

in den sigg flaschen ist leitungswasser bzw. ein grüner smoothie drin. in der schüssel vorne die suppe vom vorabend, in der schüssel rechts feldsalat.

frühstück: grüner smoothie
mittags: suppe + feldsalat
nachmittags: obstpause

während ich heute bei oma war, hat meine mama ihren wocheneinkauf erledigt. sie war bei alnatura und hat (ähnlich wie ich letztens im tagwerk) veganes gebäck in der kuchentheke entdeckt, und für sich und mich gleich mal zwei marzipanzartbitterkringel (voll fein!) mitgenommen :-)


und weil ich somit heute dann eh weizen gegessen hab, ging die resteverwertung vorm rohkostmonat gleich noch weiter und ich hab mir seit ner ewigkeit mal wieder semmeln gebacken!

boah, die sind vielleicht gut geworden. einen preis von der bäckerinnung werde ich zwar nicht erhalten (sie waren etwas zu fluffig und optisch nicht wirklich ein höhepunkt), aber ich fand sie sehr, sehr lecker!
ich war sogar sooo begeisert, dass meine brotzeit von gerade vermutlich die mahlzeit ist, mit den meisten fotos die ich je von einem gericht geschossen hab :-)
also, los geht's:

zutaten

mein teig besteht aus 200g dinkelvollkornmehl, 2 EL sonnenblumenkerne, 1 EL leinsamen, einer kleinen hand voll geschnittener getrockneter tomaten. ein bissi wasser (habe es nach und nach direkt aus der leitung zum teig gegeben, denke es wären ca. 150ml) und 2 EL olivenöl sowie 1 packung weinsteinbackpulver und eine prise salz.
 daraus habe ich vier "häufchen" geknetet :)


und diese für gut 20 minuten bei umluft und 180 grad in den ofen gepackt. danach ein kurzer test, ob die semmeln schön durch sind (mit dem holzstab reinpicksen, wenn kein teig mehr dran klebt passt es). und fertig.

ergebnis (sind fast doppelt so groß geworden!)
und dazu gab es dann...
gekochte kidneybohnen mit 2 el sesam und je einem schuss wasser und öl
 
paprika und gurken (darüber bukross) mit cashewäse

kidneybohnensesammus

guacamole


essen von hoch oben geknipst

meine semmeln *achwasbinichstolz*

und noch eine nahaufnahme weil es gar so lecker war....
na das waren doch mal richtig schön viele fotos, oder?!? :-)

ich freue mich schon sehr auf morgen, was ich da anstelle wird demnächst berichtet...

erst mal einen schönen samstag abend, allen die hier drüber stolpern!

xoxo & smoothie
claudi