Montag, 29. Oktober 2012

Dörr- und Linsenergebnis, Granatapfelspaß und Schichtglasparty

Guten Abend allerseits,

im letzten Blogeintrag habe ich von einem Linsengericht und meinen Dörrerlebnissen geschrieben.

Hier nun "Ergebnisfotos" dazu :-)

Broht mit getrockneten Tomaten, Tomatenmark, Cayennepfeffer und Leinsamen

Apfelringe
(Beides gedörrt im Excalibur Mini)

Linsenbällchen mit gebratenen Zucchini und Süßkartoffeln
Die veganen Linsenbällchen sind so ausgegangen... man nehme einen Pürierstab und vermenge das Ganze zu einer Masse. Schwupp die wupp lassen sich die Bällchen ganz einfach formen.

Zutaten: 1/2 Packung Linsen (einweichen/kochen), 2 gehäufte EL Maismehl, 1/2 Tube Tomatenmark. Pürieren, formen, anbraten, fertig! Ganz vegan, ganz einfach, ganz schnell und ganz lecker :-)

Dann habe ich meinen ersten Granatapfel zerlegt. Das geht recht gut so:

Spülbecken füllen, so dass Hand und Granatapfel unter Wasser hinein passen.

Den Granatapfel halbieren und die Kerne lösen.

Die Kerne aus dem Wasser fischen.

Und was tun, müde am Sonntagmorgen nach der Zeitumstellung: ApfelBananenMatchaGranatpafelSmoothie!

Alles, bis auf Granatapfelkerne, mixen.

Inhalt des Granatapfels reicht für zwei Gläser Smoothie!

Schaut das nicht super toll aus?

 Und es gab gestern noch:
Lecker Wochenendfrühstück (Broht mit Salat, Tomate, Pfeffer und etwas Leinöl)

Besuch mag ich generell sehr gerne. Besonders jedoch, wenn ich IngwerZitronenTee und rohvegane Schichtgläser mitgebracht bekomme <3 Danke an Frau und Herr Hase.



Und schon kommen wir... zum Soundtrack des Tages!
Sehr passend heute: VOLLMOND :-)


Euch allen eine schöne Restwoche - ich muss erstmal nur noch 2x aufstehen. Donnerstag, am Weltvegantag, ist in Bayern Allerheiligen und wir haben frei.

xoxo & smoothie
Claudi

Samstag, 27. Oktober 2012

PELZ IST PEINLICH

Na, hat's bei euch heute auch geschneit? Hier ist er nicht liegen geblieben, aber es war zum ersten mal bibberkalt.

Abendessen gestern: Tempeh und Brokkoli mit getrockneten Tomaten und Walnüssen.
Den Brokkoli ganz kurz kochen.
Das Tempeh in Öl braten und dann den Brokkoli und die getrockneten Tomaten mit in die Pfanne geben.
Abgelöschen mit Tamari.
Walnüsse erst am Schluss darüber geben!



Heute Morgen war ich rohvegan aktiv :-)

Süßkartoffel in dünne Scheiben schneiden einfach gemacht

1 Packung Datteln einweichen und mit 2 TL Carob und Kokosflocken in die Küchenmaschine mit S Messer geben.
Dann zu Kügelchen formen und ab in den Kühlschrank. Auf dem Foto ist die Hälfte bereits weggenascht :-)
 
Süßkartoffeln mit Tamari und Cayenne Pfeffer (=Chilipulver) würzen und ab ins Dörrgerät.

Fertig nach 6 Stunden bei 42 Grad - toller Chipsersatz
Dazu hab ich noch Broht gepackt.

"Mein" Landmanns hat das (roh)vegane Schokoangebot aufgestockt. Wahnsinn. Das ist echt gemein :-)

Aber leider nicht fairtrade :-(

So siehen die Gemüsefächer eines smoothietrinkenden Salathäschens aus :-)

Anleitung (ja, ich werde alt!)

Soeben gab es Salat...

... und Linsen
 Die Linsen waren ein Versehen, auf das ich beim nächsten Blogeintrag näher eingehe :-)

Nun möchte ich euch nämlich noch von zwei wahnsinnig tollen Kampagnen berichten.

Die Eine ist von Animals United e.V.. Ich habe schon oft von dieser tollen Truppe junger Menschen berichtet, aber es wird wieder Zeit.
Zuerst auch auf diesem Weg erneut meine herzlichen Glückwünsche an Lydia und ihre Kolleg_innen, zum Gewinn des deutschen Tierschutzpreises 2012.
Und dann hier ein Foto, wie die U-Bahn-Aufgänge München Stachus und München Marienplatz, derzeit aussehen :-)

Pelz ist peinlich!!!!!! Mit Peter Maffay und  Sandy P. Peng! Und jeder Mensch, wirklich JEDER, sollte sich die Frage stellen: "Bist du gelabelt?"


Dann wieder mal ein Thema, das nichts mit Tierrechten zu tun hat, mir aber dennoch ans Herz geht.
Laut gegen Brauntöne ist eine Kampagne der Landeshauptstadt München gegen Rassismus, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit.


Dazu passend, der Soundtrack des Tages. "Die Härte" von - genau! - Herbert Grönemeyer.

Nicht "nur" die Ärzte können solch wichtigen Themen musikalisch umsetzen.

Hart im Hirn, weich in der Birne
Ohne Halt, einfältig und klein
Auf der Suche nach einem Führer
Es ist hart, allein beschränkt zu sein 

Quelle: letzte-version.de

Ich wollte meinen Standpunkt hierzu, einfach auch mal kundtun :-) Ist (oder war) aber hoffentlich eh klar.

Ein wunderschönes Restwochenende für alle, die hier drüber stolpern!

xoxo & smoothie
Claudi

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Ich haben fertig ...

... hat Giovanni Trapattoni schon 1998 gesagt.




Mein Teil an und für mein Buch "Rohvegan" ist nun abgeschlossen. Ich freue mich unsagbar sehr. Der Rest und Feinschliff liegt nun in der Hand von compassion media.
Wie ihr euch vielleicht denken könnt, wird es mit der Veröffentlichung 2012 leider nichts mehr.



Aber im Frühjahr 2013 ist es dann soweit und ich freue mich schon jetzt auf den Tag, wenn ich es endlich in der Hand halten darf!






Was gab's so zu Essen?

Kürbissuppe mit Heirler Kräuter Frisch"käse".


Rote Grütze



Und gestern dann noch Pizza (Foto leider dunkel)!

"Bitte einmal Vegetaria und statt Käse Rucola!" :-)
Ich hab die letzten zwei Wochen wirklich nur noch "Schrott" gegessen. Zucker, Gluten, Salz und Co. regierten den Alltag (diverse Nirwana Noirs, Ökobären und Chips hab ich hier lieber erst gar nicht gebloggt, muss ich gestehen). Es wird nun wirklich Zeit, das zu ändern.

Bin ja eine totale Frustesserin und die Arbeit am Buch hat mich die letzten zwei, drei Wochen echt sehr beschäftigt. Aber nun, alles gut.

"Vegan for fit" hat mir dann den letzten Tritt in den Allerwertesten verpasst und daher gehts ab heute endlich wieder "gesund" weiter!

Frühstück (+ 1 Liter grüner Smoothie, auf den Vormittag verteilt):

Mango und Birne



Mittagessen:
Salat mit Algenburger und Broht
Abendessen:


Kürbis im Backrohr mit selbstgemachtem Humus

Soundtrack des Tages, Luxus von Grönemeyer. Weil alles was mir derzeit im Kopf rumgeht, im Endeffekt wirkliche "Luxus Probleme" sind! Außerdem muss ich nur noch 11x schlafen "bis Herbert" :-)

Und jetzt? THIS IS THE VOICE! OH OH OH OH OH OH OH... THIS IS THE VOICE - OF GERMANY! ;-)

xoxo & smoothie
Claudi

Dienstag, 23. Oktober 2012

Badetag bei Finn, schmutzige Schokolade, Kürbisidee, Gnocchi

Finn wurde gebadet. Fand er gar nicht lustig. Ich habe ihn mit Popcorn (selbstgemacht, ungesüßt/ungesalzen) bestochen. Was ich nun wirklich empfehlen kann, ist das Hundeshampoo von Dr. Schaette von dem ich hier bereits kurz berichtet habe.


Es schäumt nicht, lässt sich gut verteilen, schnell rauswaschen, ist rein pflanzlich und riecht gut.
Den Moment konnte ich euch nicht fotografisch festhalten, aber der Tag war dann für Finn gelaufen :-(
Seit dem 16.09.2011 ist er bei uns, und das war sein zweites Bad. Ich bin eigentlich dagegen Hunde zu baden, denn ich sehe keinen Sinn darin. Klärt mich gerne in den Kommentaren auf, falls ich falsch liege. Ich hab nur irgendwann und irgendwo einmal gelesen, dass man unbedingt rückfettendes Hundeshampoo benutzen soll?!?

Grund beim ersten Bad: er hatte sich im Dreck gewälzt. Grund am Wochenende: sein Fell war so richtig fettig, außerdem hatte er plötzlich Schuppen. Nun ist es wieder wunderbar weich und glänzend wie vorher und die paar Schuppen sind auch weg. Das hat auf jeden Fall wesentlich besser geklappt, als mit meinem Alverde Shampoo.

Hier noch mein versprochener Gnocchi Margherita Nachbericht: sehr fein ist das gewesen!


Und heute habe ich sie "kalt" mit etwas Olivenöl und Ruccola gegessen. Anders aber auch empfehlenswert, leider kein Foto. Dafür aber von diesem kleinen Meisterwerk:

Rucola, Mais & Erbsen aus dem Glas und super feine Walnüsse aus dem Garten der Eltern einer lieben Freundin

Von ihr habe ich den Tipp bekommen, Kürbis einfach mal auf ein Backpapier in den Ofen zu geben. Gesagt - getan! Umluft, 180 Grad, 25 Minuten ohne vorheizen. Sehr fein und sogar fettfrei! Dazu: Humus = lecker!







Zum Frühstück hatte ich diese Woche einmal:

Trauben, Banane und MatchaO

Dann noch ein ganz anderes Thema:
Weil ich derzeit in der Arbeit erhöhten Kaffeeverbrauch bei meinen Kollegen feststelle, hier mal ein Hinweis, der mir sehr am Herzen liegt.

Bitte achtet beim Kauf von Schokolade und Kaffee darauf, fair hergestellte Produkte zu erwerben.
Warum könnt ihr u.a. hier sehen:


Einer der großem Übeltäter: Nestlé! Kaffee trinke ich ja seit dem Crazy Sexy Detox nicht mehr (wirklich! Keine einzige Tasse!), aber Schokolade bzw. (Rohkost)Kakao sind mein ständiger Begleiter.

Also liebe Nespresso Fans: überdenkt doch mal bitte euer teures Produkt. Diese Kampagne von solidarsuisse.ch ist war schon älter, aber immer wieder sehenswert:



Dann noch der Soundtrack des Tages. Passt auch dazu... ein bisserl.

In Einstimmung auf das Herbert Grönemeyer-30 Jahre-Halbzeit-Tour-Konzert, dass ich am 05.11.2012 erleben darf (juhuuuuuu)!!!

Herbert hat nun ein Album auf Englisch aufgenommen und eines meiner Lieblingslieder "Mensch" zusammen mit Bono eingesungen.

"Und der Mensch heißt Mensch
Weil er vergisst,
Weil er verdrängt
Und weil er schwärmt und stählt
Weil er wärmt, wenn er erzählt

Und der Mensch heißt Mensch
Weil er irrt und weil er kämpft
Und weil er hofft und liebt,
Weil er mitfühlt und vergibt"

Quelle: http://www.letzte-version.de (sehr praktisch weil man Herbert manchmal ähnlich "gut" versteht, wie Kurt Cobain) :-)

Vorwarnung: ich werde euch noch nun 1 1/2 Wochen lang mit Herbert vollknallen... Vorfreude, ist die schönste Freude :-)

Allen die hier drüber stolpern noch einen schönen Dienstagabend!
 
xoxo & smoothie
Claudi

Sonntag, 21. Oktober 2012

... und Frauen essen Schokolade :-)

... sagte Ina Müller gestern in Ihrer TV Show. Den Rest der hier ursprünglich stand, habe ich auf Grund von kritischer Anmerkung gelöscht.

Jedenfalls (weil bei mir zur Zeit alles drunter und drüber geht), war ich heute sehr glücklich, kurzfristig mit einer lieben Freundin spazieren gehen zu können. Da es nebelig und kalt war, und Frauen Schokolade essen, sind wir dann noch ins Max Pett. Die Schoki hab ich getrunken, dazu eine göttlichen "Ananas Nougat Torte" verdrückt. Meine liebe Freundin hat Rühr"ei" bekommen und den Rest des Tages habe ich mit frischer Kraft, an meinem Buch arbeitend verbracht.


Herbstsonne ist einfach wundervoll. Ich lasse mir die gerade über meine Sonnenblumen hinweg, direkt ins Gesicht strahlen.


Dazu gibt es diesen Tee:


Ich find es so toll, dass man gleich noch weitere Sorten empfohlen bekommt :-) Gesehen hab ich ihn bei Schmatz und VollCorner.

Wo wir bei Schmatz sind - in direkter Nachbarschaft befindet sich ja das münchner DearGoods und ich freue mich, dass Nicole am Montag, 22.10.2012 ihre zweite Filiale in Berlin (!) eröffnet. Zu finden direkt im Gebäude von Veganz und Avesu.

Bei mir im Viertel haben wurde letzte Woche ein dm Drogeriemarkt neu eröffnet und es gibt sagenhafte 10%. Hab ich natürlich gleich mal ausgenutzt und dazu noch die 20fach Payback Punkte für Lavera Produkte wahrgenommen :-)

(jaaaaaa, ich kaufe gerne auf Vorrat) :-)

Gestern Abend dann, wollten Finn und ich einen Senta Berger Krimi gucken. Da ich mir "Vegan for fit" von Bruderherz ausgeliehen habe, bin ich begeistert daran hängen geblieben. Finn fand Senta spannender - und weil ich das Foto so süß finde, will ich euch an diesem Couch-Moment teilhaben lassen :-)


Zu essen gab es Lasagne. Ich hab seit ner Ewigkeit noch fünf Lasagneplatten im Küchenschrank und einen Minirest an Sojagranulat und wollte das endlich mal los werden.

Ganz unten Lasagneblätter, darauf Kürbis und Soja sowie Mais und Kichererbsen

Noch eine Schicht Lasagneblätter, wieder Soja und Mais und dann den "wie Frischkäse mit Kräutern" der Firma Heirler.

Nach 40 Minuten

Ich hab es noch NIE geschafft, Lasagne "hübsch" zu servieren. Aber geschmeckt, hat es auch so :-)
Als Soße hat übrigens die, mit der ich die Grünkohlchips hergestellt habe, gedient.


Und heute Abend gibt es "Gnocchi Margherita":



Margherita weil: weiß/rot/grün.

"Eine Pizza, die heutigen Vorstellungen entspricht, soll erstmals am 11. Juni 1889 in Neapel vom Pizzaiolo Raffaele Esposito von der Pizzeria Brandi hergestellt worden sein, der beauftragt worden war, König Umberto I. und seiner Frau Margherita eine Pizza zu servieren. Er belegte sie patriotisch mit Zutaten in den italienischen Nationalfarben: grünes Basilikum, weißer Mozzarella und rote Tomaten." (Quelle: Wikipedia)

Bericht folgt :-)


Soundtrack des Tages, da ich heute die "number one" Folge von Markus Kavka mit STING geguckt habe (43 Minuten die sich sehr lohnen!). Obwohl ich Stings Biografie gelesen habe, habe ich einiges erfahren. Und die Musik ist sowieso einzigartig.

In Erinnerung an einen der wundervollsten Abende meines Lebens <3
"When we dance" hat nicht nur mir Gänsehaut und Tränen in den Augen beschert.

Euch allen einen wundervollen Sonntagabend und einen guten Wochenstart.

xoxo & smoothie
Claudi

Samstag, 20. Oktober 2012

The Voice gucken, grün zurück aus dem Biomarkt, supersonniges Wochenende

Am Donnerstag war meine liebe Freundin bei Finn und mir zu Besuch und wir haben zu dritt auf der Couch THE VOICE geschaut. Es macht so viel Spaß, ich freu mich so, dass die einzig wahre "Casting" Show wieder da ist!

Davor hab ich mir noch schnell nen Salat gemacht (auch für Freitagmittag):

Dressing: Apfelessig (fast basisch und rohvegan, von Alnatura) und Leinöl (Omega 3 und auch rohvegan und auch von Alnatura) :-)


Und dann gab es Popcorn (mit Vollrohrzucker), Weihnachtstee (mit OSaft) und Wasser (mit Zitrone).



Es ist übrigens wieder Nasenduschenzeit!



Gestern hat mich meine Kollegin wieder mit Amaranth Riegeln aus Attila Hildmanns "Vegan for fit" versorgt.
So was von lieb und so was von lecker!



Am Abend war ich einkaufen. Grün, grün, grün...

v.l.n.r.! Vorne: Rucola, Gurke, Grünkohl. Hinten: Birnen, Salat, Brokkoli, Spinat
Plastiktüten damit die Menschen an der Biomarktkasse es leichter haben und, damit ich meinen Restmüll daheim los werden kann, ohne Plastik zu kaufen :-)

Juhuuuuuuu! KALE IS BACK! Ich freu mich so sehr! Kris Carr trägt im Trailer zu "Crazy Sexy Kitchen" (was ich schon vorbestellt habe) nicht umsonst ein Kale T-Shirt :-)


Wer das Buch vorbestellt hat, kann sich übrigens im "Classroom" registrieren und erhält Zugang zu exklusiven Kochvideos. Tolle Idee, wie ich finde.

Ich hab mir zur feier mal gleich n halbes Kilo gekauft (das ist ne gute Tüte voll) und mir "Grünkohlchips a la Frau Hase" im Mini Excalibur gezaubert.



Fürs Wochenende hab ich zwei Internet-Mediathek-Tipps für euch, denn ich weiß, dass nicht alle die den Blog hier lesen, auch auf Facebook mit mir verknüpft sind :-)

1.) Bambule mit Sarah Kuttner und dem Thema "Mensch und Tier. Zum Thema "Tiere als Accessoires" hat Hendrik Thiele von PETA2 im Interview Rede und Antwort gestanden.
2.) NUMBER ONE mit Markus Kavka und STING!

Sountrack des Tages:
Sportfreunde Stiller Unplugged - geht in jeder Situation. Es gibt viele wundervolle Lieder, aber das hier ist einfach nur lustig und passt zum Traumwetterwochenende!


Nix wie raus, nix wie raus, nix wie raus! ES IST SUPERSONNIG! :-)


In diesem Sinne: gutes Vitamin D tanken!

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Der für heute angekündigte Anti-Pelz-Flashmob entfällt!!!