Donnerstag, 29. November 2012

Vegan Talk mit Jason Mraz :-)

LOVE is a four letter word.
TOUR is a four letter word.
MRAZ is a four letter word.

"Aufgeregt sein" hat wesentlich mehr Wörter :-)

Ich wollte euch bewusst nicht vorab mitteilen, was ich gestern erleben durfte, sonst wäre ich vermutlich noch nervöser und hibbeliger gewesen, als ich es sowieso schon war.

Schaut euch doch einfach dieses kurze Video von circa 23:00 Uhr an, sogar da war ich noch total ballaballa. Das bin ich heute allerdings immer noch :-)


Das Konzert an sich war der WAHNSINN!!! Total inspirierend, leise, laut, nachdenklich, schön, zum mitsingen, tanzen, wundervoll, zauberhaft.

Auf dem claudigoesvegan YouTube Kanal könnt ihr Videos vom Konzert anschauen.



Mein Interview mit Jason Mraz werde ich am Wochende in aller Ruhe online stellen, bitte noch um etwas Geduld. Mittlerweile habe ich auch mein "Interview mit Jason Mraz"online gestellt.

Vorweg:
Jason hat mir sehr vom Gratitude Restaurant Munich in der Türkenstr. 55 vorgeschwärmt. Auch während des Konzerts, hat er es noch einmal erwähnt und so gleich mehreren Tausend Fans empfohlen, dort vorbei zu schauen.


Hier habe ich die Karte für euch:



Liest sich sehr gut, die Preise für die Salate finde ich total in Ordnung, nur die Smoothies kommen mir auf den ersten Blick etwas teuer vor (jedoch weiß ich nicht, wie groß sie sind). Alles ist bio, das verdient schon mal einen Extrapunkt von mir!
Und die Namen der Gerichte sind schlichtweg zauberhaft. Wie mein gestriger Tag. Hihi...

Wenn der vorweihnachtliche Wahnsinn rum ist, schaue ich auf jeden Fall vorbei. Danke an dieser Stelle noch einmal :-* (ihr wisst wer und warum), ich  freue mich schon sehr drauf. Einen Bericht von Linda gibt es auf Deutschland is(s)t vegan  und auf ihrem Blog Veltenbummler (ganz unten). Linda war (wie so oft in vielerlei Hinsicht) schneller als ich ;-)

Nun aber noch ein bisschen zum Thema veganes Essen.

KALE is a four letter word - die habe ich Jason mitgebracht :-)

Vorne: Humus von Bruderherz. Hinten: Burger mit kleingeschnittenen Auberginen, Tomatenmark, etwas Gemüsebrühe und "3 Korn Flocken" von der Spielberger Mühle. Gewürze: Paprika edelsüß und Curry.

Von Frau Hase <3

Am Dienstag, einfach schnell Blätterteig mit getrockneten Tomaten und Heirler "wie Frischkäse" gefüllt.

Dann habe ich noch etwas Wunderbares, ganz neu... Ja, ich bin ein bisserl "eso", mittlerweile.
Einen "Vitajuwel" - die Wellness-Grundmischung. Danke an dieser Stelle noch einmal :-* (ihr wisst wer und warum).


Steht auf einer Postkarte von Goldstück

Nun wünsche ich euch für morgen einen zauberhaften Freitag und werde mich dem claudigoesvegan YouTube Kanal widmen um noch weitere Videos vom Konzert hoch zu laden für euch - das ist dann ja fast wie dabei gewesen zu sein, oder?! :-)
Nachträgliche Anmerkung: Habe  leider nicht gewusst, dass ausgerechnet beim München-Konzert keine Videos gedreht werden durften :-(


xoxo & smoothie
Claudi

Montag, 26. November 2012

Samstag, 01.12.2012: Eröffnung DearGoods Eco-Showroom & Store in München

Juhuuuuu! Wir bekommen noch ein DearGoods in München <3 <3 <3


Hier der Text aus der Facebook Veranstaltung zur Eröffnung:

<<Herzliche Einladung zum Eröffnungsfeiertag in unserem
DearGoods Eco-Showroom & Store
in der Baaderstrasse 65 . München ***

Wir freuen uns sehr Euch mitteilen zu können, dass wir die Gelegenheit bekommen haben eine weiteren DearGoods Store in München eröffnen zu dürfen.


Am Samstag den 01.12.2012 begrüßen wir Euch ab 11:00 - 19:00 Uhr in der Baaderstrasse 65 in München in unserem neuen Eco-Showroom & Store.

Um 17:00 spielt unser singendes Herbstmodel *** Theresa Chanson ***

----

Diese Erweiterung auf einen zweiten Laden in München war nicht geplant; Wir haben diesen Laden in der Baaderstrasse 65 entdeckt und konnten einfach nicht wiederstehen.
Was vor allem auch daran liegt, dass uns unser erster Laden in der Baldestrasse 13 große Freude macht und wir bei unseren Recherchen ständig so viele weitere tolle Produkte entdecken die unsere Kriterien erfüllen und deren Spirit wir weitergeben möchten.

Es ist dieser Mix aus unseren freundlichen Kunden und die Möglichkeit tollen Herstellern durch unseren Store eine Plattform zu geben - DearGoods macht einfach Sinn und Spaß.

Was mich besonders freut ist das tolle Feedback und dass das Interesse für die Themen welche die Philosophie von DearGoods ausmachen so positiv ist.
Es geht bei uns um Tiere, Menschen und Umwelt als friedliche Einheit. Wir wollen zeigen dass es wunderschöne Produkte gibt, die eben auch entgegen der Konvention, gänzlich ausbeutungsfrei entstehen können.

Und dazu gewinnen wir mit unserem Eco-Showroom in der Baaderstrasse 65 fast 50 qm mehr hinzu auf welchen wir Euch weitere spannende Produkte präsentieren können. Auf unserer neuen „Spielwiese“ wird der Schwerpunkt mehr auf dem Bereich Eco-Lifestyle liegen. Das bedeutet dort erwarten Euch viele Accessoires, Schmuck, Geschenkartikel, Poster, Karten, Naturkosmetik und vieles mehr.
Dazu Taschen, Schuhe und eine kleinere Auswahl an Kleidung für Sie & Ihn. Alles fair hergestellt, in organic Qualität oder aus recycelten Materialen und natürlich auch vegan – ohne tierische Materialen oder Inhaltsstoffe.

Unser Laden in der Baldestrasse 13 wird nicht vernachlässigt werden; Wir spezialisieren uns dort noch mehr auf Kleidung von unseren tollen Marken wie zum Beispiel Armed Angels, Bleed, KnowledgeCotton Apparel, Peopletree, Studio Jux.

Wir freuen uns auf Euch zur Eröffnungsfeier am 01.12.2012 ab 11 Uhr und bald auf Eure Besuche in einem oder beiden unserer Läden.

Nicole Noli mit Team>>


Besonders freut es mich, dass "unser" PETA2 Streetteam München zur Eröffnung vegane Leckereien backen und Rede und Antwort, zu allen Fragen um den Veganismus, stehen darf!

Ich bin von 11:00 bis ca. 14:00 vor Ort anzutreffen, dann ist nämlich das Mantra Konzert von Satyaa und Pari angesagt :-)

Und wo wir gerade bei "PETA" sind...


Ihr dürft zur PETA stehen wir ihr wollt, die Diskussion habe ich schon oft geführt, aber bitte schaut auch dieses Video an. Beziehungsweise hört es euch an. Das ist wunder, wunderschön! "Meine Stärke, ist mein Mitgefühl"! Danke Patrik Baboumian dafür!

Nun aber noch zwei tolle Links, die sich während meiner Kurzreise nach Berlin angesammelt haben:
Die wundervolle "Pro Vegan" Broschüre wurde vertont und ist nun als Hörbuch zu finden: http://www.provegan.info/de/hoerbuch/

"Ja ist denn heut schon Weihnachten?" - nein, noch nicht, daher werden erst mal die Küchenherde und Dörrgeräte angeschmissen, bei der Deutschland is(s)t vegan Weihnachtsbäckerei :-)

Dann geht es mal mit essen und drum rum weiter...

Noch vor meinem Urlaub habe ich das neue Buch von Daniela Friedl erhalten: "So schmeckt's wie früher".

Das Buch ist schwarz/weiß, auf "altzopfert" gemacht, wie man hier so schön sagt und enthält wieder viele tolle, österreichisch angehauchte Rezepte. Dazu werden Gerichte wie "Kaiserschmarrn" erklärt.
Allein das Durchblättern macht viel Spaß, nachgekocht habe ich bisher noch nichts.


Aus Berlin hab ich mir übrigens eine Kalorienbombe mitgenommen. Bzw. eben nicht mir, sondern meiner Familie. Ich hab mir heute nur ein Brot damit geschmiert und einen TL genascht, um es anschließend gleich wieder weg zu packen!


Das ist soooo wahnsinnig.... Speculoos (Spekulatius) Aufstrich. Ich hab den in noch keinen (veganen) Onlineshop entdeckt, daher im Veganz gekauft :-) Alternativ kann man ihn auch bei alles-vegetarisch.de bestellen. Achtung: NICHT BIO!

Bei mir gab es am Wochenende Grünkohl Risotto.

(Natur)Risotto zubereiten, dann Grünkohl (zuvor mit Senf, Tamari und Hefeflocken mariniert) dazu und ein paar Cranberries... Ergebnis: genial!



Meine Mama hat heute ein Päckchen von biowein-erlesen.de erhalten.
Dort gibt es eine große Auswahl veganer bio Weine. Sie wird sie alle probieren, damit ich hier dann berichten kann. Wie ihr vielleicht wisst, trinke ich keinen Alkohol, aber meine Mama sehr gerne und vor allem genüsslich :-)
Bei biowein-erlesen.de gibt es aktuell ganze 125 (!) Sorten veganen Wein!


Schwarztrauber Rubino Rotwein trocken  (Korken) +
Hemer Scheurebe Sekt extra trocken (Korken) +
Hemer Müller-Thurgau trocken (Schraubverschluss)


Vorweg jedoch schon einmal die Info, wie spannend und interessant ich die beigefügten Unterlagen finde. Ich hab mir ehrlich gesagt bis dato keine großen Gedanken über ögologischen Weinbau gemacht...
Unter ecovin.de werden sämtliche Fragen geklärt und Hintergründe erklärt.


Wie bereits erwähnt - Testbericht folgt, und so wie es ausschaut und auch weitere Bestellungen.

Bei unserel Royal Kebabhaus gibt es nun eine Döner-Sammel-Karte:



Nach 10 gekauften Dönern, bekommt man einen Veggie Döner kostenlos. Das Tolle daran: auch nach 10 gekauften Fleisch-Dönern gibt es einen Veggie Döner. Super Konzept, oder?

Auf was freue ich mich diese Woche? Zuerst einmal auf das Jason Mraz Konzert am Mittwoch, 28.11.2012 im Zenith. Daher auch der Soundtrack des Tages: I'M YOURS


Well open up your mind and see like me
Open up your plans and dang you're free
Look into your heart and you will find love love love love

Fiebert bitte alle für mich mit :-)
Mein erstes Konzert auf das ich ganz allein, allein gehe :-) und überhaupt und sowieso :-) hihi...

Hier und hier gibt es zwei tolle (englische) Interviews über Jason und seinen (roh)veganen Lebensstil.
Und gegen Zucker hat er offensichtlich auch was einzuwenden :-)


Allen die hier drüber stolpern eine schöne Woche...

xoxo & smoothie
Claudi

Samstag, 24. November 2012

Claudi goes Berlin

Alles über meine Berlin Reise Ende 2013 findest du hier.

Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn. Wahnsinn.

Was soll man sonst zu dieser Stadt sagen... ich hau euch hier nun erst einmal die gefühlten 423 Fotos um die Ohren, kommentiere, und vielleicht fallen mir dann noch ein paar schlauere Worte ein :-)

Und weil es tatsächlich so viele Fotos sind, gibt es hier ausnahmsweiße mal Collagen - sonst dauert das Laden dieses Blogeintrags vermutlich auf dem ein oder anderen Rechner 30 Stunden :-) Klick auf die Collagen und du siehst sie größer...

Wer möchte, ist jedoch herzlich dazu eingeladen, mein Berlin Fotoalbum auf meiner Claudigoesvegan.de Facebook Seite zu besuchen!

Also - los geht's...

Den Morgen beginnst du meiner Meinung nach am besten im goodies:

Das goodies in der Warschauer Straße ist nicht rein-vegan - das im Veganz schon.

Mittag auf die Hand schaust du im Vöner oder Vego vorbei:

Vöner und Vego sind rein vegan (!), im Vego ist sogar alles bio!!!

Lust auf Kuchen? Ab ins Lebensfroh, Vux oder Farior:

Das Lebensfroh bietet auch viel rohveganes an.

Bitte keine Kalorien zählen! Beim betreten des Vux werden bitte sämtliche Gehirnzellen diesbezüglich ausgeschalten und einfach nur genossen, gestrahlt und gestöhnt.

Im Farior gibt es immer veganen Kuchen und leckeren frisch gepressten Saft sowie Kaffee mit Pflanzenmilch. Unbedingt vorbei schauen! Das ist ein kleiner Geheimtipp und absolut unterstützenswert!

Immer noch nicht satt? Abendessen gibt's zum Beispiel im Viasko oder Lucky Leek:

Ich liebe diese Pelzinfo auf der Karte vor dem Viasko! Das Essen war unsagbar gut.

Hier sind Künstler am Werk - was die Nachspeisen angeht kackt sogar mein geliebtes Max Pett (München) ab.

Um zwischen der ganzen Esserei auch noch was einzukaufen, ist das vegane Haus in der Schivelbeiner Straße einen Besuch wert. Dort befinden sich sehr praktisch Veganz (Lebensmittel), Avesu (Schuhe) und mein geliebtes DearGoods (Mode - bio, fairtrade, vegan) direkt nebeneinander :-)




Was soll man zum ersten veganen Haus Deutschlands sagen? Außer: UNBEDINGT HINGEHEN UND EINKAUFEN!!! Das Personal ist in allen drei Läden wahnsinnig freundlich und hilfsbereit und das DearGoods Berlin mindestens genauso zauberhaft wie das in München. Schuhe gibt es dort nicht, dafür aber im Avesu nebenan. Ich hab mir Wärmesohlen für meine Boots mitgenommen, in München ist es nämlich schon jetzt relativ kalt. Und im Veganz habe ich Dinge entdeckt, die es in keinem der Onlineshops gibt. Über 60 Käsesorten, glutenfreie Pizza und Eis in Masse - mehr brauch ich nicht sagen/schreiben, oder? :-)

Ein Bisserl Kultur und Sightseeing war auch dabei :-)

Sehr (!) empfehlenswert: der Besuch des Panoramapukt am Potsdamer Platz.


Ist ein bisserl viel Fernsehturm, ich weiß :-)



Was habe ich nur von außen gesehen, nicht mehr geschafft, möchte es jedoch dennoch erwähnen:


Other Nature, Sfizy Veg, Trattoria Ponte Verde, Playing with Eels (= auf die Merkliste für den nächsten Berlin Besuch)!
Außerdem: Funk You und Zeus (war um 10:00 dort unterwegs und hatte keine Lust auf Pide, im Funk You fand ein Yoga Kurs statt). 

Und nun, noch etwas Text :-) Wir sind ja hier nicht bei der Gala... hihi...

Warum ich Berlin so wahnsinnig toll finde, habe ich bereits erklärt. Das ist auch der Grund, wieso durch Marsilis "Vegan aber sexy" mein Wunsch immer größer wurde, zum bereits sechsten Mal, in diese wundervolle Stadt zu reisen. Meine Mama war so lieb, sich um Finn zu kümmern und so könnte ich zwei ganze und zwei halbe Tage dort verbringen.

Am meisten bewegt, hat mich der Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße.

Hier übrigens ein Film, der dort gezeigt wird. Es wird die Mauer an sich, aber nicht das Drumrum (was ich ja so dermaßen bewegend finde) in 10 Minuten kompakt und verständlich erklärt.


Vielleicht interessiert der Kruzfilm ja die Eine oder den Anderen von euch... ich kannte "Walled in!" zumindest noch nicht, im Gegensatz zu vielen anderen schrecklichen Bildern und Videos die dort gezeigt werden.

Unabhängig von der Mauer, die zum Glück nicht mehr steht:
ich habe schon so oft Postdamer Platz, Unter den Linden, Reichstag, Brandenburger Tor, Gendarmenmarkt, Dom, Museumsinsel, Bundesrat, Ministerien, Belvue, Tiergarten, Zoo, Kurfürstendamm, Olympiastadion, Gedächtniskirche und und und gesehen (Infos dazu findet ihr unter berlin.de), so dass ich für "Claudi goes Berlin 2012" nur zwei Wünsche hatte: Stadtteile kennenlernen und vegan genießen.

Beide wurden mir erfüllt wofür ich unsagbar dankbar bin.

Endlich kenne ich Prenzlauer Berg, Kreuzberg Friedrichshain, Gesundbrunnen, Pankow, Wedding, Treptow, Tempelhof, Neukölln. Den Mauerpark, den Kreuzberg, den Görlitzerpark, die Kastanienalle, die Kulturbrauerei . Ich habe die Molecule Man gesehen, war auf der Oberbaumbrücke und der Bösebrücke  (Bornholmer Brücke).

Wobei kennen ja relativ ist. Zumindest bin ich überall durchgelaufen - oder dran vorbei :-)

Wer mehr über die Ortsteile und deren Lage (ich muss auch immer wieder alles nachschauen und steige noch immer nicht ganz durch) wissen will: Wikipedia hilft! :-)

Jetzt, wo ich die Fotos noch einmal sehe, und meine letzte Woche niedergeschrieben habe, wird mir erneut (wie auch schon auf der Rückfahrt mit dem ICE) bewusst, was für eine tolle Zeit ich hatte. An dieser Stelle ein DANKE an alle Beteiligten :-)

Zusammenfassung für deinen Berlin Besuch, kurz und knapp das, was mich am meisten bewegt und mir am besten gefallen hat.

Essen:
Vux, Viasko, Lucky Leek, Vego, Goodies

Sightseeing/Gänsehaut (auf zwei vollkommen unterschiedliche Arten):
Panoramapunkt, Bornholmer Straße

Shopping:
DearGoods, Veganz, Avesu (plane dafür mindestens (!!!) eine Stunde Zeit ein!)

LieBERLINer_innen... ich hoffe ihr wisst alle zu schätzen, was für eine tolle Stadt mit welch wahnsinnigen Möglichkeiten aus veganer, aber auch geschichtlicher Sicht, ihr um euch habt <3

xoxo & smoothie
Claudi

Montag, 19. November 2012

Mini-Gewinnspiel: Claudi goes ???


So, es ist soweit. Freitag letzter Arbeitstag, Urlaub steht an. Endlich wieder. Hab ich ja auch schon in meinem Blogeintrag über bleed und im letzten Blogeintrag angekündigt. Meine rosa Köfferchen sind gepackt und jetzt seid ihr gefragt:

Claudi goes ???

Ich bin gespannt auf eure Kommentare, weil ich es allein schon wahnsinnig witzig finde zu erfahren, wo ihr mich hinschicken würdet. :-)

Unter allen Teilnehmer_innen, die das richtige Ziel erraten, wird ein kleines, von mir persönlich zusammen gestelltes Souvenir-Päckchen verlost.

Absichtlich war ich sehr schweigsam (ausnahmsweise) und habe kaum jemanden davon erzähl.
So dürfen nun auch erstmals meine Freunde an einem meiner Gewinnspiele teilnehmen. Da bin ich ja besonders auf die vorgeschlagenen Ziele gespannt :-)

Die zwei Hände Menschen die das Reiseziel wissen, sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen und kommentieren bitte nicht mit. DANKE!

Ich verrate nun also weder wie lange ich weg bin, noch wie ich dort hin gelange, geschweige denn, was mich alles erwartet :-) Nur so, bleibt es spannend :-)

Gehört wird auf der Reise dieser Soundtrack *Daveeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee* *Tayloooooooooooooor* *kreisch* :-)

Das ist eine gaaaaaanz tolle Live-Version von SEE YOU, von der "Skin and Bones" Foo Foghters Tour. Dauert ein bisserl länger, weil alle vorgestellt werden, aber ich mag das, macht es nur noch besser :-)

VIDEO ENTFERNT

... Schalalalala.... :-)

Wo ich gerade bei Musik bin. Ich hab noch eine, wie ich finde, richtig tolle Nachricht. Alle die hier regelmäßig drüber stolpern, wissen ja, dass ich schon letztes Jahr und auch dieses mal immer wieder gespannt vor meinem TV Gerät sitze, wenn es wieder heißt "This is the Voice, of Germanyyyyyyy... ohohohohohohoh....!"... Daher freut es mich sehr, diese Info verkünden zu dürfen:

Evi Lancora fotografiert von Timm Markgraf (Quelle: http://evilancora.de/fotos/)
Evi Lancora, die es in die Liveshows von The Voice of Germany geschafft hat, ist Veganerin! Nun heißt es also Daumen drücken. Und zwar nicht "nur", weil Evi vegan lebt, sondern weil ich ihre Musik und Stimme zauberhaft finde!

Und jetzt: allen die hier drüber stolpern eine schöne Zeit und viel Glück beim Gewinnspiel und "bis bald" :-)
 
xoxo & smoothie
Claudi

Freitag, 16. November 2012

Ein Freitagabend und Samstag mit Claudi

Am Freitagabend hatte ich einen wahnsinnig tollen und inspirierenden Frauenabend im Max Pett. Endlich gab es Käsespätzle für mich!

Leider ist die Winterkarte noch immer nicht online, dort sind so viele tolle neue Sachen enthalten. 

Gruß aus der Küche

Gefüllte Teigtaschen mit Ruccola

"Palak Tofu"

Neu: Gnocchi als Vorspeise

Meine Käsespätzle...

... mit Salat (tolles Dressing!)

"Nougatparfait auf Kumquatconfit"

Heute Vormittag hab ich nach dem Gassi gehen Yoga gemacht und mir dann einen Hirsebrei gekocht.

 

Hise mit (beispielsweise) Hafer Chai Milch kochen, Ananas, Bananen, Zimt, Reissirup dazu und genießen!

Anschließend ging es nämlich frisch gestärkt zum Blutspendedienst München.


Seit Juli 2012 gibt es bereits Veganista und heute war es soweit, ich habe Rahel in ihrer süßen Boutique besucht. Ein ausführlicher Beitrag ist auf Deutschland isst vegan zu finden . Es gab für mich einen leckeren Schoko Cookie zur Stärkung nach der Blutspende.


Und jetzt mache ich mir einen schönen, ruhigen Samstagabend mit Finn.

Passen zu diesem Shoti Maa Tee Spruch...


... der Soundtrack des Tages (ich kann mich daran gerade nicht satt hören): Nena, Das ist nicht alles!

Wann und wo und wie ist mir egal!
Das ist nicht alles - das kann nicht alles sein
Und leben tue ich nicht zum ersten mal!
Das ist nicht wahr - das kann nicht alles sein
Ich glaub an dich und unser Potenzial!
Die Welt wird anders - die Welt wird anders sein
Entfaltet sich und trägt uns raus ins All!
Und es wird wahr - die Welt wird anders sein


Toller Text, finde ich.

Morgen, geht es dann ins Louis Hotel zum veganen Brunch - was für ein Wochenende bzw. Urlaubsstart. Am Montag folgt ein Gewinnspiel. Ich freu mich schon sehr drauf! :-)

Allen die hier drüber stolpern ein zauberhaftes Restwochenende.

xoxo & smoothie
Claudi

MiViZ, Boonian, Irland und veganes Essen

Morgen ist mein letzter Arbeitstag. Juhuuuuuu! UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUURLAUB!!!!
Sonst wäre ich auch schon längst im Bett. Aber ich hab gerade noch mit einer lieben Freundin, mit der ich mal 13 bin und mal 60 einen wundervollen THE VOICE Abend mit Finn auf meiner Couch verbracht.

Fangen wir mal mit Essen an - zur Abwechslung :-)

Zuerst die wichtigste Meldung aus münchner Sicht:
In unserem "Dorf" macht was Neues auf! Die Abendzeitung und "region münchen" haben bereits über das Boonian berichtet, ein rein veganer Stand in der Schrannenhalle (am Viktualienmarkt), der am Montag, 19.11.2012 eröffnet. Ich hoffe es gleich am Montag zu schaffen, dort vorbei zu schauen. Vielleicht muss das aber auch noch bis nach "Claudi goes ???" warten, dazu mehr am Montag :-) 01. Dezember 2012 eröffnet.
Hier geht es zur Facebook Seite des Boonian.
Nachtrag 15.09.2013: Das Boonian existiert leider nicht mehr :-(


Betrieben wird das Boonian von Michi Kern, den ich auf der Yoga Expo im Januar 2012 kennen lernen durfte ;-)

Salat 1:
Mit lecker Walnüssen aus dem Garten der Eltern einer lieben Freundin und Oliven frisch geerntet aus Sizilien.

Salat 2:
Ruccola mit Belugalinsen die optisch an Kaviar erinnern. Angemacht mit Tamari. Sonst nix. Lecker!

Weiche Zucchini verbraten:

Die gemahlenen Mandeln sind vom Wochenende übrig, da war ich in der Testküche für diverse Blogeinträge die noch folgen werden aktiv :-)

Zucchini in die Pfanne - kein Öl! - Mandeln dazu

Anschließend Kichererbsen, Mais und Hefeflocken, sowie 2 TL Senf (vegan)

Fertig- schnell, lecker, Reste verbraucht
Bunte Quinoa probiert:



Das geht so:
Quinoa 25 Minuten lang köcheln. Wenn sie dann 5 Minuten lang zieht, den kleingeschnittenen Brokkoli mit dazu in den Topf geben. So bleiben viele Vitamine erhalten und er ist nicht mehr so hart und schmeckt einfach feiner. Dann habe ich noch Algen-Räucher-Tofu (jaaaaaaa, in München gibt's ne Tofurei! "Svadesha") ganz klein geschnitten dazu gegeben und anschließend Kresse, Sesam und Tamari drüber gepackt.
Das ist mal richtig, richtig gut gewesen!

Max Pett Tagesmenü (vor 18:00 Uhr):

Ich hatte meine geliebte "Rote Beete Kokos Suppe"

Meine liebe Freundin die ebenso empfehlenswerte Dalsuppe.
Und das nennt sich: "Gefüllte (Lupinen) mit Paprika-Orangensauce  Erbsenreis und Salatbouquet"

Man kann alternativ ein Dessert wählen statt der Suppe. Das wollte ich aber nicht, da mir ja der TV Abend bevor stand und ich (wenn ich schon vom Essen komme und meinen Besuch zeittechnisch nicht bekochen kann) einen Kuchen mitbringen wollte, habe ich mich für die Suppe entschieden.

Zu Hause zu späterer Stunde gab es dann jeweils die Hälfte dieser beiden Prachtstücke:



Na, Hunger? :-) Gemein um die Uhrzeit, oder? :-(


Marsili Cronberg (Autor von "Vegan aber sexy" und "Wie ich verlernte Tiere zu essen", sowie Blogger auf "Nachrichten aus der Zukunft") hat ein neues Projekt: MiViZ. Was das ist, könnt ihr euch hier anschauen:


Raphael Fellmer ist als erster Gast schon dabei gewesen!


 Und in der Folge mit Jan Bredack (Veganz) werde sogar ich kurz erwähnt (ab Minute 51).



Marsilis Vorwort zu Rohvegan ist übrigens sehr klasse geworden. Zum Glück rückt das Frühjahr 2013 und die Buchveröffentlichung immer näher. Wobei ich ja jeden Augenblick des Lebens genieße und jeden Tag wirklich (er)lebe. Aber ich freu mich halt einfach schon soooooooo sehr....

Ist doch super gut, MiViZ, oder? Also schnell Marsilis youtube Kanal abonnieren und nichts verpassen!

Diese süße Tasse habe ich kürzlich geschenkt bekommen (Danke Sandra auch an dieser Stelle noch einmal für dein zauberhaftes Überraschungspaket!):


Daher Soundtrack des Tages von meinem Lieblings-Iren :-)


"Rea Garvey, Xavier Naidoo & Sasha - Ain't that a kick in the head"

Passend auch zu meiner derzeitigen Lieblings-TV-Sendung :-) Xavier Naidoo stehe ich aktuell wg. diesem Artikel etwas kritisch gegenüber. Mit vielen Aussagen, bin ich einverstanden. Aber ich finde ein Teil davon, ist so ausgedrückt, dass ich ihn, als Hetero-Frau, die einen schwulen besten Freund hat, und viele Schwule und Lesben kennt und schätzt und mag, absolut in den falschen Hals bekomme. Xavier Naidoo hat offensichtlich bereits Stellung bezogen.

Wie seht ihr das?

Morgen, fahre ich nach der Arbeit schnell zum Einkaufen, und schon wieder - wie lästig! - ins Max Pett :-)

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: falls du dich bis dato nicht über Stopfleber informiert hast, ist es JETZT an der Zeit.