Samstag, 12. Januar 2013

Pancakes, Patenhunde und Yoga Expo

So, genug Vegan-Geburtstag gefeiert - und zwar mit einer Runde Buchweizen-Reissirup-Pancakes :-)

15 Stück gehen so:
400g Buchweizen Mehl in eine Schüssel sieben
1 Packung Weinsteinbackpulver
1 EL Vanille Pudding Pulver
und den Inhalt einer Vanilleschote mit dem Mehl vermischen.
Dann
250ml Hafer-Vanille-Milch und
250g Soja-Natur-Joghurt
sowie
200g Reissirup
dazu geben und alles zu einem fluffigen Teig verrühren.

Anschließend in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rausbraten.
Tipp: dabei stehen bleiben, Zeit nehmen, nicht höher als Stufe 5 beim E-Herd gehen.

Dazu: Erdnusseis

Die Anregung habe ich vom Brunch letzte Woche, bzw. aus "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski.
Ich muss zugeben, dass sein Rezept wesentlich süßer (besser?) und originaler schmeckt, wollte aber eine relativ "gesunde" Variante entwickeln.

Außerdem gab es zu Essen....
 * den hier bereits angekündigten Pastinake-Ananas-Salat:

Pastinke in der Küchenmaschine mit S Messer verarbeiten, Karotten raspeln, Fenchel schneiden. Dressing: der Ananassaft (habe welche aus dem Glas von Alnatura verwendet) mit 1 EL Mandelpüree

* sowie einen Süßkartoffelsalat (die habe ich geschält, klein geschnitten und gekocht, geht aber auch rohvegan) mit Champignons, Belugalinsen (natürlich ebenso gekocht), getrockneten Tomaten, Aufstrich (Danke Miri!) und einem Gewürz aus Südafrika, das ich von lieben Freunden, die mir unbedingt etwas veganes zum kochen zu Weihnachten schenken wollten (was ich total süß finde), bekommen hab.



Und ich habe einen neuen Lieblingstee:

Master Mint von Samova


Gestern habe ich endlich mal gemeinsam mit meiner Mama "Gabel statt Skalpell" (Forks over Knives) angeschaut. Sie ist genauso begeistert wie ich. Kurz auch hier noch einmal: der Film geht sehr wenig bis gar nicht auf Tierrechte ein, was natürlich schade ist, aber die positiven Begleiterscheinungen des Veganismus werden aus anderen, gesundheitlichen Gründen, dargestellt. Da kein einziges "schlimmes" Bild vorkommt, eignet er sich wunderbar, um ihn vegan-interessierten Menschen auszuleihen.

Mein aktueller Lesestoff ist übrigens (endlich!) dieses Buch:


Dazu gibt es beispielsweise dieses Video:


Oder dies oder dies - eine Rezension folgt natürlich! Das Vorwort von John Robbins ist schon mal klasse!
Wer John Robbins nicht kennt, schaut am besten gleich mal diese bewegenden 19 Minuten an:



Ich hab zwei neue Patenhunde, da mein lieber Rintin vermittelt worden ist. Das freut mich so unsagbar sehr, denn Rintin ist krank. Behinderte/chronisch kranke Tiere haben es leider immer wahnsinnig schwer - was ich gar nicht verstehen kann. Mein Boris mit seinem einem Auge war ein Goldschatz und mein Finn mit seinen 3 1/2 Beinen ist der tollste Hund der Welt :-)
Nun möchte ich euch auf jeden Fall kurz Nerina und Serina vorstellen, die in der Tierherberge Donzdorf auf Paten oder, noch toller, ein Zuhause warten. Ihre Geschichte hat mich zu Tränen gerührt.

Dann möchte ich euch noch auf die Yoga Expo aufmerksam machen, die nächstes Wochenende in München statt findet. Ich bin am Samstag (19.01.2013) zu Besuch dort und werde wieder berichten. Vor allem freue ich mich, Dr. Christine Volm und Kirstin Knufmann am PureRaw Stand zu treffen.

Jetzt aber Schluss. Laufen! Ich hab die 20 Minuten und 2 Kilometer geknackt! YEAH!!!

Allen die hier drüber stolpern ein tolles Wochenende!

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. das buch von joy ist ziemlich toll.


    "Gabel statt Skalpell" find ich ein wenig zu effekt-hascherisch und manchmal wissenschaftlich recht unsauber. Aber es ist ja auch eher ein "Promofilm" und so funktioniert er recht gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon gespannt, wie das Buch weiter geht. Bin leider noch nicht richtig weit.

      Und was Gabel statt Skalpell angeht, hast du recht. Alles in allem ist es aber ein guter Film, finde ich...

      Liebe Grüße und schönen Sonntagabend,
      die Claudi

      Löschen
  2. Moah, Erdnusseis möchte ich auch unbedingt noch probieren 8nachdem ich es neulich im Max Pett zu Bratäpfeln und Karamelsosse hatte). Deine Bananenversion klingt gut. Merk ich mir vor.
    Yoga Expo überlege ich noch. Vielleicht laufen wir uns ja über den Weg. Ab wann trifft man dich da?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ramona,

      viel Spaß beim testen.
      Ich weiß leider noch nicht, wann genau ich da bin. Denke eher am Nachmittag. Du würdest mich an diesem Shirt erkennen :-)

      http://mrnelson.de/frauen/guanyin-lila

      Liebe Grüße und vielleicht bis Samstag,
      die Claudi

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  3. Liebe Claudi,

    nachträglich noch herzlichen Glückwunsch zum veganen Geburtstag!! :-)

    Das finde ich echt toll, dass du dich so für Tiere einsetzt und Patenhunde hast!!
    Ernährst du deinen Finn eigentlich auch vegan oder was bekommt er zu fressen?

    Viele liebe Grüße,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara,

      vielen Dank für deine Glückwünsche und die lieben Worte :-)

      Schreib mir wg. Finn gerne mal ne Email mit all deinen Fragen!

      Liebe Grüße und einen schönen Abend,
      die Claudi

      Löschen