Montag, 1. April 2013

Ostern vegan - zuckerfrei und glutenfrei

Mein drittes tierleidfreies Ostern. Hurra!

Zur Vorgehensweise habe ich (seit langem mal wieder) mal ein Video gedreht: 


Jup - Telefon das nächste Mal quer halten und ned so schnell auf den roten Knopf drücken :-)
Sonst aber ganz ok, oder?

Unter dem Video auf dem claudi goes vegan YouTube Kanal findet ihr alle wichtigen Links, Infos und Rezepte.

Besonders glücklich bin ich darüber, dass für mich alles glutenfrei und zuckerfrei war. Und für Bruderherz Challenger tauglich :-)

Dennoch hier ein paar Fotos (ich kann's halt doch nicht lassen) :-)





Hinten das glutenfreie Brot (selbstgebacken) rechts außerdme noch Broht :-)







Den Rest vom Sonntag hab ich dann tatsächlich auf der Couch verbracht und freue mich, dass Ostermontag auch noch frei ist :-)

Dir einen tollen Start in eine kurze Woche!

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Da Ostern bekanntlich mit Eiern in Verbindung gebracht wird, habe ich hier noch einen Topartikel aus der Frankfurter Rundschau - "Hühner auf dem Gnadenhof" - geschrieben von Hilal Sezgin (Landleben) für dich.

Kommentare:

  1. Juchhu! Mehr Videos von Claudi! Hoffentlich nicht das letzte! ;)

    LG, Frau Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;-)

      Und liebe Grüße zurück,
      die Claudi

      Löschen
  2. Ich versteh einfach nicht was das bei einigen Mädels für eine anti-Gluten-Mode ist seit ner Weile. Oder hast du Zöliakie? Warum suchen sich manche Menschen immer mehr Einschränkungen ihrer Nahrungsauswahl? (Damit meine ich nicht den Veganismus, der hat ja gute Gründe - aber zuckerfreie Pancakes, seriously? Ah OK Agavensirup... Naja als ob der groß was anderes wär... Roh, meinetwegen, aber versteh ich auch nicht wenn mans 100% macht. Und eben das mit dem Gluten...)
    Sorry für den kleinen Rant! Schaut sonst ja nach einer netten Feier aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Siri,

      wie erwähnt macht mein Bruder die Challenge. Ich wollte, dass er bedingungslos mitschlemmen kann.

      Davon abgesehen. Nein, ich habe keine diagnostizierte Zöliakie, Verträge Getreide jedoch einfach nicht so gut. Hab ich oft genug ausprobiert.
      Gluten ist nun mal ein Kleber und gerade in der Kombi mit Fett und Obst nicht der Hit... Das sind meine persönlichen Erfahrungswerte.
      Wenn du Gluten verträgst dann freu dich einfach drüber. ;-)

      Von Agave halte ich persönlich nichts aber das ist lt. Bruderherz das "erlaubte" Süßungsmittel. Ich verwende sonst Datteln oder Reissirup.

      Einen schönen Tag dir,
      die Claudi

      Löschen
  3. Da muss ich Siri zustimmen. Nicht einmal 0,4% der Bevölkerung haben eine Glutenunverträglichkeit. Auch bei Dir, Claudi, liegt es sicherlich nicht am Weizeneiweiß, sondern an anderen Zutaten in Backmischungen, die Du des öfteren benutzt hast, oder aber auch an der Kombination von unterschiedlichen Lebensmitteln oder auch einfach am "zu schnellen essen". Auf jeden Fall liegt es nicht am Gluten, und ich halte es auch für gefährlich, wenn jetzt jeder Zweite denkt, dass er eine Glutenunverträglichkeit hat, ohne diese diagnostizieren zu lassen. Daran kann sich die Industrie mit den wesentlich teureren glutenfreien Produkten bereichen und damit auch weitere Studien sabotieren, die beweisen könnten, dass Gluten nicht pauschal ungesund ist.

    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Ute,

      Danke für deinen Kommentar.
      Ich esse ja ganz ganz viel roh und hab daher sowieso nie Brot daheim.
      Im Endeffekt waren es nur die Nudeln für den Brunch.

      Viele Grüße und noch eine schöne Woche,
      die Claudi

      Löschen
  4. Was mich irgendwie hier stört, ist dass es Dinge gibt, die sich widersprechen. Warum darf eine Veganin Bananen aus Übersee, oder Ananas, die sehr schädlich für den Erde essen? Oder noch Gemüse die gar nicht saisonal sind (Tomaten, Paprika, usw...), es sei Bio oder nicht. Für mich, eine Banane aus Panama ist nie Bio! Und deshalb Umweltschädlich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      dazu nur ein Beispiel: meine Oma liebt Tomaten. Wenn sie keine Tomaten zum Frühstück hat, ist der Tag im Eimer.
      Du siehst im Video einige Dinge die es bei mir sonst nie gibt. Beispielsweise auch den Wilmersburger.

      Viele Grüße,
      die Claudi

      Löschen