Montag, 22. April 2013

Urlaub auf Hof Butenland (Version 2013)

Schon 2012 durfte ich zwei Wochen Urlaub auf Hof Butenland genießen.

Ein Foto vom Hofleben habe ich bereits am Samstagabend gebloggt.

Nun noch zu den beiden Ausflügen die wir (Frauenurlaub mit meiner Mama) (und Finn) letzte Woche unternommen haben.

Bei 21 Grad und endlich mal Sonnenschein sind wir nach Oldenburg gefahren. So ein süßes Städtchen!


"Nur" 50 Autominuten von Butenland entfernt befindet sich nun mit der Veggiemaid ein veganer Einkaufsmarkt.

Stefanie Coors hat ihre Berufung zum Beruf gemacht und mit der Veggiemaid ein gut sortiertes Paradies geschaffen! Es gibt Bücher, Kleidung, Kosmetik, Taschen, Hygieneprodukte, Geldbörsen, Süßes (auch ganz viel Rohkost), Saures, Tiernahrung, Eis, Tofuprodukte der Firma Nordwind, Coffee to go, Buttons, Sticker, Postkarten, Bücher...
Kurzgesagt: wirklich ALLES was das vegane Herz begehrt!

Allein schon wegen der sympathischen Atmosphäre im Laden solltest du unbedingt einmal bei der lieben Stefanie vorbei schauen!

Über alles was ich in Hamburg erlebt habe, findet ihr am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Blogeinträge auf Deutschland is(s)t vegan. Sobald online, werde ich sie hier nachträglich verlinken.


Eine Location, werde ich dort allerdings nicht vorstellen und muss leider zum ersten mal seit ich diesen Blog schreibe ein Negativerlebnis schildern :-(


Links die Quittung wie Frühstück nicht aussehen sollte (das Foto dazu unten rechts) und rechts der Beleg, der uns glücklich gemacht hat.

Schade - und zwar WIRKLICH schade.

Als ich vor einiger Zeit fairy food online entdeckt habe, war für mich klar: regional, bio, vegan und viel roh! Da MUSS ich hin, wenn ich mal wieder im schönen Hamburg bin.Wahrscheinlich war meine Enttäuschung deshalb so groß?

Der Minirohkuchen hat 4,95 € gekostet und ein Sojamilchkaffee 3,95 €! Als Münchnerin bin ich deftige Preise ja gewohnt. Aber für 4,50 € - und das ist schon echt viel! - habe ich von einem Gratitude Kuchen (mit Obst und Soße) wesentlich mehr.
Meine Mama hat mir im Nachhinein dann noch gesteckt, dass die Milch nicht (mehr) gut war - schade, denn DAS hätte sie wirklich noch im Laden anmerken können.

Positiv hervorheben möchte ich allerdings den Service! Der war wirklich hervorragend und unser durstiger Finn hat in einer der Boxen für das "Essen to go" Wasser serviert bekommen.

An sich kann ich ein Frühstück im Café Miller - auch wenn das natürlich nicht roh und bio ist - wesentlich mehr empfehlen!

Nun zu den anderen positiven Dingen des Tages:

Mit bevegend hat Hamburg einen zuckersüßen veganen Einkaufsmarkt der keine Wünsche offen lässt! Nur drei Minuten von der Reeperbahn entfernt für alle Touris perfekt gelegen! 

Eis gab es in der Eisbande... in veganer Waffel. Ich sag nur: SCHNIGGERS!!!

Bei glore habe ich eine Jeans gefunden (die habe ich gleich beim gestrigen Dreh mit Galileo getragen - Ausstrahlung folgt nächsten Sonntag, 28.04.2013 um 19:05 Uhr auf Pro7)!

Abendessen waren wir im Backbord.
 

Wer nicht auf meine DIV Beiträge warten will... von Eisbande und Backbord habe ich bereits 2011 in meinem "Hamburg vegan" Blogeintrag geschwärmt!

Und jetzt wo ich zurück bin, hat Sarah auf veganguerilla einen Beitrag über "Vegan essen in Hamburg" eingestellt :-)

Meine persönlichen Höhepunkte der "Version 2013" waren neben dem Fotoshooting mit Björn Lexius:

ACH - ES WAR EINFACH NUR VOLL TOLL!

Eine Wahnsinnsüberraschung war übrigens gestern in der Welt am Sonntag. Im Print im Bayernteil, aber auch online... Ein großer Beitrag über vegane Ernährung.

Mit dabei sind Franziska Schmid von" veggie love", Nicole "La Veganista" Just, Surdham "meine vegane Küche" Göb, Regina Nowak von muc.veg, diverse münchner Restaurants, Deutschland is(s)t vegan und meine eine. Hurra!

Zurück zum Thema Urlaub:
kann ich bitte wieder nach Hof Butenland fahren anstatt morgen in die Arbeit zu gehen??? :-)

Ich hoffe ihr habt alle einen guten Wochenstart...


xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Ein serh schöner Bericht. Lieben Dank dafür! :)

    Liebste Grüße,
    Frau Momo

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudi, nächstes mal bring ich dich irgendwo zum Essen hin wo's auch lecker ist ;) ...meine Erfahrung mit fairy food kennst du ja (leider auch nicht positiv) - zumal mir eine zusätzliche Sache wirklich gegen den Strich geht: ist ja total schön, wenn die Boxen recycelbar sind, aber doch irgendwie arg sinnlos das essen von vorneherein für jeden gast in eine box packen... m.E. nicht nachhaltig sondern bescheuerste Eessourcenverschwendung (für die dies unbedingt mitnehmen wollen "nachhaltig einpacken" geht ja klar, aber so find ich das schon mehr als seltsam).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,

      Backbord und Miller und Eisbande waren suuuuuuper lecker!
      Und das Leaf ja auch. Ihr könnt euch ganz schön glücklich schätzen :-)

      Löschen
  3. Hallo liebe Claudi!

    Ich komme aus Oldenburg und ich kann Dir nur zustimmen. Oldenburg ist ein süßes Städtchen und Veggiemaid ist klasse! Ich bin so froh, dass der Laden aufgemacht hat. :) Toll, davon auf Deinem Blog zu lesen.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka,

      ich freue mich, dass du dich freust :-)

      Vielen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  4. Liebe Claudi,

    wie schade, dass wir uns nicht persönlich getroffen haben als bei uns im fairy food warst - hätte mich sehr gefreut. Ich bedauere auch sehr, dass es dir bei uns nicht gefallen hat, wenngleich ich mich wundere, dass du ein veganes Frühstück mit einen Stück Rohkostkuchen bei uns vegleichst. Gerne hätten wir dir auf Wunsch unser beliebtes veganes Rohkostfrühstück geboten - aber nach Rücksprache wurde das nicht bestellt?! Auch ein Sojalatte mit schlechter Milch wurde nicht beanstandet?! Ich schätze aber jede Anregung sehr und danke dir für deine offenen Worte. Herzliche Grüße, Kirsten (fairy food, Hamburg)

    AntwortenLöschen
  5. liebe claudi,
    im fairyfood hab ich wie ja schon berichtet auch schlechte erfahrungen gesammelt.. aber auch bei uns war zumindest der service nett :)
    noch ein tip für deinen nächsten hamburg-trip: neben dem frühtück im cafe miller, das zugegebenermaßen echt lecker aussieht gibts auch im café latte in st pauli ein großes leckeres frühstück mit super kaffee in nettem ambiente. und was ich dir auch schon gesagt hab: das kuchnia, super süß und leckere vegane bortscht und pierogi! (unbedingt reservieren :)
    fühl dich gedrückt und bis ganz bald!
    kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati,

      jaaaaa - hm. Ich höre in Zukunft :-)

      Meine Mama wollte unbedingt ins Backbord. Aber wenn mal wieder HH ansteht, dann denke ich an deine Tipps! Versprochen!!!! :-*

      Dickes Busserl und n Drücker,
      die Claudi

      Löschen
  6. Hallo liebe Claudia, schon seit langem verfolge ich nun schon deinen Blog. Und ich muss sagen, du inspirierst mich jeden Tag:-) Seit einigen Tagen gibt es morgens bei mir einen grünen Smoothie. Fazit: schmeckt gut - tut gut. Und ich bin dabei den veganen Weg einzuschlagen;-) Gestern Abend habe ich eine Kuhpatenschaft bei Hof Butenland für die Käthe übernommen. Ich hoffe noch viel von dir lesen. Mach weiter so, ich find dich klasse;-) Herzliche Grüße Sandra R.aus M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      oh das sind ganz ganz wundervolle Worte. Vielen vielen Dank!
      Ich freu mich total. Nicht nur über den Smoothie oder deinen (tollen!) Weg, sondenr vor allem über die Kuhpatenschaft.

      Danke für deinen Kommentar.
      Made my day :)

      Alles Liebe und herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen