Samstag, 18. Mai 2013

Rezept vegan: Beluga Bällchen

Vorweg:
Du kannst dich jetzt für die Claudi-News anmelden!
Entweder rechts im Menü im gelben Feld, oder direkt hier.

Danke an Daniel und Katrin von bevegt für's Anschubbsen bzgl. Newsletter aber noch viel mehr für unseren schönen Abend gestern im Ignaz. Es wurden Moos, Steine, Blumen und Heu serviert - wie immer wenn Veganer Essen gehen :-)

Da ich am Dienstag ja wieder in die Arbeit gehen/humpeln will, hab ich mir gedacht, dass ist ein super "Test" - der wohl leider stellenweise nicht so gelungen ist :-(
Zwischendurch hat mein Fuß sehr aufgemuckt - begleitet von einem spontanen Schweißausbruch - und ich war sehr dankbar für den vierten Stuhl. Daheim hab ich dann den Druckverband abgenommen und meinen Fuß in lila/grün/rot/blau nach fünf Tagen mal wieder gesehen. Autsch...

Aber: es war ein richtig toller Abend und super die beiden endlich einmal kennen zu lernen!



Dann hier ein Rezept inspiriert von einer lieben Freundin die gerade die türkische Küche für sich entdeckt :-)

Ich hab die Hirse und Beluga-Linsen nach Anleitung gekocht.
Beides in die Küchenmaschine gepackt und mit S-Messer zu einer Masse verarbeitet.


Frische Kräuter und getrocknete Tomaten (ganz dünn geschnitten) sowie Schalotten dazu und alles per Hand verkneten.



Optional: Tomatenmark und Hefeflocken.



Anschließend zu Kugeln formen und ab in den Herd:


Umluft. 170 Grad. 20 Minuten, wenden, 10 Minuten, fertig!
(Backzeit variiert nach Dicke der Bällchen)


Dazu gab es Hummus (1 Glas Kirchererbsen, 1 EL Tahin, Wasser, Saft einer Zitrone im Mixer verarbeiten.).

Und noch eine Frühstücksidee - das waren nun übrigens die letzten Orangen die ich gekauft hab - die Zeit ist eindeutig vorbei und ich hoffe auf ganz viel Beeren und zwar ganz bald!


Einfach nur Makao drüber geben und mal nen ganz anderen Geschmack genießen!

Heute und morgen drücke ich weiterhin allen Ultramarathon-Staffel-Teilnehmer_innen beide Daumen! Ihr seid der WAHNSINN!!!!

Euch allen (auch ohne Ultramarathon Teilnahme) ein schönes Pfingstwochenende...

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Lecker, Moos, Steine, Blumen und Heu, also Essen wie immer :)
    Sieht auf den Bildern aber leckerer aus als Heu etc... ;)
    LG...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)

      Ja, einmal im Monat darf sich jede_R Veganer_in was Besonderes gönnen :-)

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  2. Claudi, das Beste sind deine Blumen "im Haar" ;)

    AntwortenLöschen
  3. wie viel linsen und hirse hast du ungefähr genommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber leider wirklich nur ungefähr: 150g trockene Hirse und 100g Linsen.

      Löschen
    2. Korrigiere, ich hab das mal aufgrund der noch offenen Packungen versucht nachzustellen :-)
      Es waren wohl eher jeweils 200g... Hab nämlich eine 1 Kilo Packung Hirse im Schrank...

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  4. Auf dem Foto siehst du so hübsch aus! Steht dir wirklich gut, was du da anhast. :)

    So und ich geh jetzt mal wieder ein paar Blätter essen, Steine hatte ich gestern erst. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Linda, das ist total lieb von dir und freut mich sehr :-*

      Ich hoffe deine Blüten waren durch? :-)

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  5. Hi Claudi!
    Danke für das Rezept mit den Bällchen! Aus Ermangelung von Belugalinsen habe ich geröstetes Kichererbsenmehl mit heissem Wasser aufgegossen, und ich habe noch Senf und Curry dazugegeben...die Dinger sind saulecker geworden! So mag ich Hirse auch gerne! Im Reiskocher ist sie im Nu gekocht, sehr praktisch und nix brennt an. Die Bällchen nehm ich dann morgen mit in den Freizeitpark.

    Viele Grüße aus Hamburg!
    Und noch gute Besserung für Deinen Fuß (ich hatte vor 2 Jahren einen dreifachen Bänderriss, das ist echt schmerzhaft, aber ich hatte Glück und brauchte keine OP)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      das is ja super, kuhle Idee, wow!!!

      Danke für die gute Besserung. Mir is grad noch schleierhaft wie ich am Dienstag einen ganzen Tag im Büro verbringe...

      Aber ich bin tapfer üben und heute zum ersten mal wieder Auto gefahren...

      Viele liebe Grüße,
      Claudi
      (die heute beim Tatort besser auf sich aufpasst)

      Löschen
  6. Liebe Claudi,

    bezüglich der Orangen kann ich Dir fet a soller sehr empfehlen (einfach googlen). Mir geht es nämlich auch so, dass ich im Sommer die Orangen vermisse und letztes Jahr habe ich mehrmals dort bestellt und war super zufrieden. Besonders die Saftorange Peret hatte es mir angetan. 10 kg klingt erst mal viel, doch bei mir haben die im Kühlschrank super gehalten und man kann eine Lieferung ja auch teilen...

    LG, Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,

      vielen Dank für den Tipp. Aber ich bin doch so ein "möglichs" saisonal/regional Esser :-)

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen