Samstag, 4. Mai 2013

GEFRAGT - GESAGT - GEDACHT

GEFRAGT (Fleischesser fragt)
GESAGT (Veganer antwortet..)
GEDACHT (...und denkt sich seinen Teil)

Nach Anregung von paul (Danke an meine Kollegin fürs "an meinen Blog denken") mit Hilfe der Claudi goes vegan Facebook Verfolger *klick* :-)

Viel Spaß dabei und
xoxo & smoothie
Claudi



"Stell dir vor du stürzt mit dem Flugzeug und einer Kuh auf einer einsamen Insel ab! Was wirst du dann wohl essen?"
Das, was die Kuh isst!
Ich beisse der Kuh ihren Hintern ab! :-) Jup - dieses Szenario ist wirklich SEHR wahrscheinlich.

"Du leidest irgendwann an Mangelerscheinungen."- "Aber du hast doch sicher Mangelerscheinungen!" - "Dann hast du doch ständig einen Eisenmangel!" - "Da fehlen Dir doch wichtige Nährstoffe!"
"Meine Eisenwerte sind als Veganerin besser, als zu vegetarischen Zeiten. Zähl mir doch mal auf, welche Mangelerscheinungen du genau meinst?"
Ich will ja nicht wissen, an welchen Mangelerscheinungen DU leidest!

"Ohne tierisches Protein stirbt man!"
"Die 9 essentiellen Aminosäuren decke ich mit pflanzlicher Ernährung ab. Oder welche Proteine meinst du?"
Oh Mist,ich bin gestorben? Sind wir schon im Himmel? Da wäre ich dann aber sicher nicht mit DIR!

"Aber Milch ist doch sooo gesund!" - "Mein Vater ist nur deswegen so groß und stark geworden, weil er als Kind jeden Tag seine Milch getrunken hat!"
"Milch enthält Eiter, Blut und Antibiotika. Was ist daran nun gesund?"
Hat sein Vater auch 200 Kilo zugenommen? Wie ein Kälbchen? Für das ist die Milch einer Kuh nämlich gedacht!

"Kühe müssen gemolken werden." - "Kühe geben von selber Milch."
"Kühen werden von ihren Kälbern kurz nach deren Geburt getrennt. Deswegen müssen sie gemolken werden und lediglich aus diesem Grund, kann der Mensch sich ihrer Milch bedienen!"
Hast du schon ein Kind bekommen? Kannst du dir vorstellen, der Arzt nimmt es dir kurz nach der Geburt weg? Deine Milch wird abgezapft um sie einer anderen Spezies zu geben? Sechs Wochen darauf wirst du erneut künstlich befruchtet? Du gibst dann bestimmt auch von selber Milch!

"Wo nimmste denn jetzt dein Calcium her?"
"Beispielsweise aus grünem Gemüse und Sesam."
Weißt du eigentlich, dass Calcium in Form von Milch nutzlos ist? Es kann nicht aufgenommen werden und hilft somit auch nicht, wie gerne behauptet wird, um Osteoporose vorzubeugen! Lässt du deinen Vitamin D Wert eigentlich überprüfen um die Calciumaufnahme zu gewährleisten? Wie das Veganer so machen? Denn die leiden ja ALLE an Vitamin D und Vitamin B12 Mangel!

"Das ist doch total ungesund. Man muss Fleisch essen, sonst fehlen einem Vitamine!"
"Welche?"
Kann mir hier irgendwer sagen, welche VITAMINE in Fleisch stecken?

"Alle Veganer sind blass und krank und Klappergestelle!"
"Wie viele kennst du denn persönlich? Aber klar, stimmt. Siehste ja an mir :-)"
Komisch, ich kenne keinen einzigen blassen und kranken Veganer. Im Gegenteil: *klick*

"Das kann doch nicht gesund sein." - "Das ist doch nicht gesund, was du da machst."
 "Meine Blutwerte sind auf jeden Fall top!"
Wie steht es eigentlich um deine Werte? Und wie oft gehst du pro Monat eigentlich zu McDo oder BK? Das ist bestimmt total gesund! :-)

"Also vegetarisch kann ich ja noch irgendwie verstehen, aber vegan ist total übertrieben!" - "Was zur Hölle ist denn jetzt auch noch falsch an Butter?!" - "Man kanns auch übertreiben"- "Ist aber etwas extrem!"
"Wenn man bedenkt, dass für Eier und Milch Tiere sterben und leiden müssen, sicherlich nicht."
Definiere doch mal bitte "übertrieben". Und erkläre mir, was an einer Leberkässemmel vom Vinenzmurr untertrieben ist! Ich finde DICH extrem (ungesund)!

"Der Mensch braucht Fleisch." - "Du brauchst mal ein ordentliches Stück Fleisch" - "Ich kann nicht ohne Fleisch!" - "Menschen haben doch schon immer Fleisch gegessen!" 
Der Mensch ist eine Allesesser und kein reiner Fleischesser. Somit braucht er kein Fleisch. Du auch nicht.
Zeig mit mal bitte wie du eine Kuh zerlegst! *klick* Und du wohnst bestimmt auch noch immer in einer Höhle?

"Ist das 'ne neue Diät?"  
"Nein, das ist eine Lebenseinstellung." 
Ja, klar! Nur ohne JoJo Effekt.

"Was isst du dann?" - "Kind, was kannst du denn jetzt überhaupt noch essen?!?"
"Ich esse gesunde und leckere Alternativen. Möchtest du mal einen Blick in meinen Kühlschrank und Vorratsschrank werfen?"
Nichts. Am Sonntag gibt es aber Moos, Steine, Gras und Blumen!

"Isst du Fisch?" 
"Da Fische auch Schmerzen empfinden und Lebewesen sind - nein."
Seit wann ist Fisch eine Pflanze? *klick*

"Gott... DU bist aber kompliziert."
Kannst DU das genauer definieren?
Warum? Hab ich mich etwa selbst in den Mittelpunkt gedrängt? Nein! DU stellst mir hier komische Fragen. *nerv*

"Aber ich esse doch ganz wenig, und WENN dann nur Bio Fleisch... da geht's den Tieren doch gut!" 
 "Tieren in Biohaltung geht es nur minimal besser - und am Schlachthof treffen sie sich alle wieder."
Ach Susi, was würdest du denn darauf antworten? *klick*

"Ich hole Milch und Eier vom Bauern nebenan!" - "Aber das Tier hatte so ein schönes Leben auf der Wiese. Da braucht man danach kein schlechtes Gewissen haben" 
Leider macht der Anteil an Biohaltung in Deutschland nur 1% des Fleischkonsums aus.
Wo lebst du denn? Welcher Bauer ist das bitte? Was gibt er den Tieren? Wo sind die Kälber? Wie werden die Hühner gehalten? Wann werden sie geschlachtet? Was passiert mit männlichen Küken? ... Ich finde du solltest sehr wohl ein schlechtes Gewissen haben. Aber das sag ich dir jetzt lieber nicht.

"Ich esse so gut wie nie Fleisch und wenn dann nur Geflügel!"
"Gerade die Geflügelhaltung ist besonders grausam."
Was ist jetzt an nem Huhn besser als an anderem Fleisch? *klick*

"ICH kaufe nur beim Metzger meines Vertrauens!"
"Was zeichnet ihn denn aus? Warum kannst du ihm vertrauen?"
Hast du schon zugeschaut beim schlachten? Wo kommt denn sein Fleisch her? Und wenn du mal essen gehst oder in der Arbeit bist und halt nur irgendein Metzger in der Nähe ist - dann ernährst du dich bestimmt vegan, oder? :-)

"Du isst keine Tiere?!?!?! Aber dafür sind die doch da!" - "Wohin denn mit den ganzen Kühen, wenn wir sie nicht essen?" - "Wenn keiner mehr Fleisch essen würde, wären viele Tierarten schon ausgestorben!"- "Wenn keiner mehr Fleisch essen würde, würden die Tiere sich unkontrolliert vermehren und uns überrennen!"- "Würden wir die Tiere nicht essen, wären sie nie geboren und das wäre doch schade!" - "Kühe sind dazu da um uns zu ernähren"
"Tiere werden gezüchtet um dann geschlachtet zu werden. Sie wären also nicht da. Aussterben werden sie erst, wenn sich alle Menschen vegan ernähren. Das kann ich mir noch weniger vorstellen, als von einem Schaf überrannt zu werden"
Ähm - und für was bist DU da?

"Mein Gott! Auf was du alles verzichten MUSST!" - "Selbst schuld wenn du dir das alles verbietest!"
"Das ist doch kein Verzicht? Ich esse leckere Alternativen!"
Ich muss nicht - ich will. Und mit dir MUSS ich mich auch nicht unterhalten! :-)

"Dein Shampoo wurde auch an Tieren getestet."
"Ich verwende tierversuchsfreie Kosmetik."
Und deins nicht oder was? Meines garantiert - NICHT. *klick*
 
"Du hast zuviel Geld. Gemüse ist viiiel teurer als Fleisch."
 "Für einen konventionellen vegetarischen Supermarkt-Wochen-Einkauf habe ich früher 40 € bezahlt. Für einen veganen Wocheneinkauf im Biomarkt nun ca. 50 €. Das ist es mir glatt wert! Für die Umwelt, Menschen und Tiere."
Ich will nicht wissen was der Müll kostet den du dir pro Woche reinschaufelst!

"Und du denkst also das du so die Welt retten kannst?"
"Ich trage meinen Teil bei zu Umweltschutz, Tierrechten und handle obendrauf aktiv gegen den Welthunger. Also: ja - das denke ich."
"Ich muss noch kurz die Welt retten... schalalalala..."

"Findest du nicht, dass Tiere eine niedere Lebensform ist?" 
"Tiere empfinden Schmerz, Freude und Leid. Sie schließen Freundschaften, haben Hunger und Durst. Ein Schwein ist in etwa so gebildet wie ein dreijähriges Kind. Also: nein, finde ich nicht!"
Nein, aber du findest das offensichtlich, sonst würdest du nicht-menschliche Tiere nicht so gedankenlos quälen (lassen). A*loch!

"Dann kannst du das Leben ja gar nicht mehr richtig geniessen!"- "Dann kannst Du ja gar nicht mehr aus essen gehen!" - "Dann isst du ja nur Körner und Salat."
Schau dir mal einen der tollen veganen Blogs im Internet an und überzeuge dich vom Gegenteil.
Ich klatsch dir gleich meine Visitenkarte ans Hirn!
 
"Bist du jetzt in einer Sekte?"
Was hat eine Ernährungsform die gut für Mensch, Tier und Umwelt ist mit einer Sekte zu tun?
Endlich ist es raus!!! Ja, das bin ich!!! Und du kommst am besten zu einem unserem nächsten großen Treffen. Am 19. Mai nach Stuttgart oder am 25. Mai nach Nürnberg. Wir freuen uns auf dich!!!

"Wenn ihr vegan esst, warum immitiert ihr dann Fleisch? Ihr belügt euch doch selber!"
Ich persönlich mag Fake-Fleisch nicht. Ich esse lieber gesunde, vegane Alternativen.
Ja! Wer kennt sie nicht, die Tiere in Würstchenform. Das viereckige Schwein, das mit Panade statt Borsten im Stall steht. Oder die Kuh, die wie Bärchenwurst grinst! 

"Mein Essen sch.... auf Dein Essen!" 
"Ehrlich? Auf Äpfel, Spinat und Zucchini? Interessant!"
Dein Essen schei*** schlimmerweise auf Spaltenboden!

"Du nimmst Menschen Arbeitsplätze weg!"
"Auch in einer nachhaltigen, biologisch, veganen Welt gibt es genug Arbeitsplätze. Aber in anderen Bereichen."
... und leider sind wir davon meilenweit entfernt!

"Für DEIN Soja wird dann der Regenwald abgeholzt." 
90% des Sojaanbaus werden für die Massentierhaltung verwendet. Lediglich 10% werden zu Tofu und Co. verarbeitet. Dies stammt in Bioqualität übrigens zum Großteil aus Europa!
Ätschbätsch! Der Regenwald wird für DEIN Fleisch abgeholzt.

"Du isst meinem Essen das Essen weg!"
Dein Essen bekommt Sojamehl und Antibiotika. Beides esse ich nicht.
Gedacht und gesagt :-)


Und zum Abschluss hier noch zwei besonders tolle Sammelsurien, die ich einfach so im Raum stehen lasse - exemplarisch für die Emotionen, die sich bei vielen die in Facebook kommentiert haben angesammelt hatten.
Nachdem wir oben ja nun "geübt" haben, könnt ihr euch das alles selbst beantworten :-)
Das ist wie eine Hausaufgabe - und morgen gibt es dann Fleißsternchen :-)
 
Du isst meinem Essen das Essen weg/wenn wir keine Milch trinken,werden die Kühe nicht gemolken und dann platzen die Euter/wenn wir keine Tiere mehr essen,sterben sie aus/wenn wir keine Tiere mehr essen,überennen oder essen sie uns/auch Pflanzen haben Gefühle/alle Vegs sind blass und krank und Klappergestelle/du bist auch nicht besser als ich weil du bestimmt schonmal eine Ameise zertreten hast/du hast bestimmt Ledergürtel und ein Dauenbett daheim/für dein Essen sterben noch mehr Tiere,weil sie vom Mähdrescher plattgefahren werden/dann musst du aber auch deinen PC wegschmeissen weil für den Tierversuche gemacht werden(ja genau o.O)/du verleugnest die Natur/das ist eine Wohlstandslangeweilekrankheit/alle Veggiespezialitäten wurden aus Chemie gemacht/du musst kiloweise Supplemente essen weil du sonst einen Mangel an allem möglichen bekommst/du darfst ja nur noch im Bioladen einkaufen gehen und Bioläden stinken/du musst deine Haustiere jetzt auswildern und am besten noch selber in ne Höhle ziehen/Schweine sind Kannibalen,seid doch dankbar daß wir die essen
 
1) Fehlt dir nix? Lässt du denn regelmäßig dein Blut untersuchen? 2) Das könnte ich nicht, da müsste ich auch viel zu viel verzichten. 3) Veganer essen immer nur Salat. 4) Veganer haben ja gar keinen Spaß am Leben (und am Essen!). 5) Echt? Vegan und Marathon laufen - geht das überhaupt? Kann man da überhaupt körperlich fit sein? 6) Aber Fleisch und Milch sind doch total gesund! 7) Du siehst gar nicht aus wie eine "typische" Veganerin (WTF???) Ich hab das auch mal probiert auf Fleisch zu verzichten, hab aber sofort einen Eiweißmangel bekommen. 9) Ich bin ein Mann und Männer brauchen Fleisch. 10) Wo gehst du denn dann einkaufen - wo kriegt man denn "diese" Lebensmittel? (Stimmt, vegane Bananen zu bekommen ist echt schwierig...)

Nachtrag vom 20.05.2013:

Kommentare:

  1. Manches kommt mir echt bekannt vor. Leider.
    Das wirkt nur gerade so, als ob irgendwie jeder, der kein Veganer oder Vegetarier ist, so drauf ist - ich kenne aber auch viele Leute, die intelligente Fragen stellen und anstatt angewidert das Gesicht zu verziehen lieber fragen, ob sie mal probieren dürfen. Wenns ihnen dann noch schmeckt und sie mich fragen, wo man das bekommt bin ich glücklich ;)

    Außerdem wird mein Essen auch manchmal verständlicherweise für lustig empfunden, denn bis jetzt ist mir noch niemand begegnet, der Semmelbrösel oder Kichererbsen als Pausenbrot mitnimmt :D


    Aber insgesamt ist das mal eine übersichtliche und ziemlich vollständige Darstellung :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach die Ignoranz der Allesfresser ist einfach nur traurig. Viele der typischen Fragen musste ich mir auch schon öfters anhören, bei soviel Dummheit kann man einfach nur den Rücken drehen und gehen. Es ist nicht gerade so als wollten sie unsere Entscheidung verstehen. Ganz im Gegenteil. Vielleicht ist es einfach auch nur pure Eifersucht, das wir den besseren Weg gewählt haben, während sie sich weiterhin in ihrer Ignoranz wältzen und Fehler bei uns finden wollen. Sie informieren sich auch nicht darüber. Weil sie irgendwo in einem uralten Artikel, als Veganismus noch nicht so verbreitet war, negatives darüber gelesen haben, haben sie das in ihrem verweichten Gehirn gespeichert und versuchen nun damit zu argumentieren. Und eingefleischte Fleischfresser, seien es irgendwelche Gesundheitsberater oder auch Ärzte werden immer irgendwas gegen den Veganismus finden.

    Und die Sache mit Vitamin D und B12 ist ein Mythos möchte mal glatt sagen. Das betrifft sowohl Fleisch- wie auch Flanzenfresser. Aber es wird wohl immer ein Streitthema bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Elke,

      D und B12: ich weiß aber sehr gut, was du meinst :-)

      Liebe Grüße und gute Nacht,
      die Claudi

      Löschen
  3. Hi Claudi!
    Vieles kommt mir sehr bekannt vor..

    nach zwei Jahren vegan leben bin ich mittlerweile nur noch genervt von diesen blöden Fragen und Kommentaren und lasse vieles einfach dann im Raum stehen und denke mir nur noch meinen Teil.
    Ob das gut ist, ich weiss es nicht, aber mir fehlt dann echt die Kraft, wieder und wieder alles erklären zu müssen. Wie gehst Du damit um, wenn Du neue Leute kennenlernst?

    Viele Grüße aus Hamburg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      ich antworte so, wie es oben steht :-)
      Und denke dazu so, wie es oben steht :-)

      An sich finde ich es schon wichtig, auf Fragen korrekt zu antworten. Wir haben ja auch unsere Gründe vegan zu leben, ne?

      Prinzipiell nerve ich aber niemandem mit meinem "Wissen" sondern reagiere nur auf mir gestellte Fragen :-)

      Viele liebe Grüße nach Hamburg, meine Perle!

      Die Claudi

      Löschen
  4. Herrlichherrlichherrlich zu lesen.
    Vor allem das Gedachte. *grins*
    Traurig abe reigentlich. *seufz*
    Einfach imemr die gleich blöden dlöden Fragen, Unwissenheiten und Rechtfertigungen
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)

      Ganz liebe Grüße zurück und einen tollen SONNtag für dich und deine Lieben,
      die Claudi

      Löschen
    2. Ich musste herzhaft lachen - echt witzig geschrieben und mir kommt auch Vieles so bekannt vor! Aber eigentlich hat Mama Mia recht und es ist sehr traurig :(
      Mit Vegetarier können sich die meisten noch anfreunden, aber wenn man auf Kuhmilch verzichtet, gehen bei fast allen Bekannten Alarmglocken an und die sehen mich schon an Mangelerscheinungen sterben... ja nee is klar. Nachdem es einmal klick gemacht hat und man verstanden hat, dass wir die einzige Spezies auf der Welt wären, die die Muttermilch (+ auch im Erwachsenenalter) von einer anderen, weit entfernten Spezies trinken / essen muss, um zu überleben ...

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  5. Ich bin erst seit gut einem Jahr vegan. Aber beim doofe Fragen Bingo hatte ich schon nach wenigen Wochen "gewonnen". Ich ignoriere es mittlerweile auch einfach und denke mir meinen Teil. Wenn ich nämlich doch mal zu ner vernünftigen Antwort aushole wird das meist ja gleich als missionierend aufgefasst. Tja, Wissen ist Macht und für viele wohl hauptsächlich unbequem.
    Wenn ich neue Leute kennenlerne hab ich inzwischen ein ganz gutes Bauchgefühl wie sie wohl reagieren werden. Bei manchen erwähne ich es dann schlicht (sofern es die Situation nicht erfordert) nicht, weil mein Geduldsfaden bei Holzköpfen einfach immer kürzer wird, ich gleichzeitig natürlich aber nicht dem Klischeebild der Omnis von uns entsprechen möchte; von wegen aggressiv, missionierend usw. Wenn es wegen Geschäftsessen o.Ä. unumgänglich ist trete ich einfach so auf, dass deutlich wird, dass es da nix zu witzeln oder diskutieren gibt; notfalls eben vor allen anderen, da herrscht dann meist schnell Ruhe.
    Natürlich sind lange nicht alle so, viele sind auch wirklich einfach neugierig und kennen es eben schlicht noch nicht besser.

    Aber ich kann jeden, der nach dem 100sten Stammtischparolenargument einfach mal deutlicher in der Wortwahl wird, verstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      menno, dein Kommentar ist leider untergegangen. Hab ihn gerade durch Zufall gefunden! BITTE UM ENTSCHULDIGUNG!!!

      Aber jetzt ist er ja freigeschalten, wäre nämlich echt schade, wenn das keiner lesen hätte können.

      Vielen Dank für deine Worte dazu und liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  6. Auch ich kenne diese "Sprüche", liebe Claudi, danke für diesen Post! Leider ist es bei mir so, dass ich trotz ausgewogener pflanzlicher Ernährung mit kiloweise Gemüse, Salat, Pilzen, vollem Korn, fermentiertem Sojajoghurt usw. an Mangel-erscheinungen leide - ja, auch Protein. Tatsächlich bin ich blass, krank und ein dürres Klappergestell. Recht kompliziert dazu. Da wird es noch schwieriger, dem Umfeld (m)einen veganen Weg verständlich bzw. glaubhaft zu machen. "Vegan" sehen viele irrtümlich als Vorwand meinerseits und nicht als das, was es für mich ist: (M)eine "gelebte" Werthaltung aus Respekt gegenüber anderen Lebewesen.

    Liebe Grüsse,
    "Twilight"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Twilight,

      leider habe ich diesen Kommentar beim Freischalten von den anderen übersehen. ENTSCHULDIGE!!!

      Sag mal - trinkst du grüne Smoothies?
      Die haben ja meine Werte so wahnsinnig aufgepeppelt...

      Viele liebe Grüße und nochmal sorry,
      die Claudi

      Löschen
  7. Liebe Claudi,

    die Frage nach den Vitaminen im Fleisch hast du dir nicht ernsthaft gestellt/gedacht, oder?! Ob es Veganern passt oder nicht, auch im Fleisch/Innereien stecken Vitamine. Am prominentesten dürfte das B12 sein - auch wenn es nicht vom Tier selber, sondern von Mikroorganismen produziert wird. Das ändert aber nichts daran, dass es nun mal in den Muskel transportiert wird und somit von uns aufgenommen werden kann.
    Auch wenn du nicht aus der Ernährungsbranche kommst (stimmt doch, oder?), aber wenn du Coachings anbietest, solltest du schon über grundlegende Fakten zum Thema Ernährung bescheid wissen. Und dazu gehört m. M. nach auch, dass tierische Produkte durchaus einen Beitrag hinsichtlich der Versorgung mit Nährstoffen leisten, so blöd wir Veganer das finden mögen.

    LG Federchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vitamin B12 ist (nebst Vitamin D bzw. Hormon D, sofern man nicht wie ich 250g Champignons am Tag isst) das einzige, bei dem Veganer/innen auf Ergänzungspräparate zurück greifen sollten. B12 kann problemlos aus nicht-tierischen Quellen gewonnen werden, es gibt nebst Tabletten und Fluid inzwischen sogar Zahnpasta. Meine Mutter ist Omniovorin mit B12-Mangel, ich Veganerin ohne B12-Mangel (ja, ich weiss das mit den "Reserven", wir substitutieren beide mit veganen B12-Tabletten). Ich bin nicht bereit, Tierleid, Welthunger und Ökokatastrophen durch Fleisch-, Milch- oder Eikonsum bewusst in hohem Ausmasse mitzuverursachen, nur wegen Spuren an B12, vorkommend in Tierkot ("Mikroorganismen", wie du es schön ausdrückst). Lg, "Twilight"

      Löschen
    2. Was du bzgl. der Substitutionsmöglichkeiten an Vitamin B12 schreibst, ist alles richtig (abgesehen davon, dass das B12 aus Tabletten nicht so gut aufgenommen wird z. B. aus intramuskuläre Injektionen). Und das Beste, das man für die Vitamin/Hormon D Versorgung tun kann, ist in die Sonne gehen. Aber darum geht es ja auch nicht.

      Ich bin ebenfalls nicht gewillt die ganzen negativen Auswirkungen, die du trefflich aufgezählt hast, durch meinen Konsum zu verantworten. Genau darum bin ich auch Veganerin.
      Es ging mir einzig und alleine darum, dass auch im Fleisch Nährstoffe vorhanden sind und man das durchaus auch wissen sollte. Eine ethische Wertung war keinesfalls in meinem Kommentar vorhanden (bei dir klingt es für mich so an, als hätte ich pro Fleisch argumentiert). Ich habe lediglich auf die von Claudi gestellte Frage, welche Vitamine im Fleisch vorkommen, geantwortet. Immerhin wollte sie das ja auch wissen (siehe beim "Gedacht-Teil").

      LG Federchen

      Löschen
    3. Ich habe zum Thema "Vitamine in Fleisch..." zunächst sachlich dargestellt, dass eben Vitamin B12 das "Plus" im Fleisch ist, was uns fehlt, wir aber leicht substituiern können. Aufgrund dieser Sachlage und aufgrund ethischer Überlegungen habe ich dann mein Urteil gefällt. Ich glaube, wir kennen beide bzw. alle drei die Sachlage und sind sogar zu demselben Urteil gelangt ;-). Lg, "Twilight"

      Löschen
    4. Ja, die Tücken des Internets - ohne Mimik und Gestik kommen leicht Missverständnisse auf ;)
      LG Federchen

      Löschen
    5. So, jetzt kommt noch mein Senf dazu :-)
      Mit einem Tag "Verspätung" :-)

      Ich hab die Frage im Artikel gestellt, weil m.E. viele Fleisch essenden Menschen sie nicht beantworten können. Für meinen Teil weil ich sehr wohl, dass Vitamine in Fleisch enthalten sind :-)

      Liebe Grüße an euch beide und schön, dass sich das Missverständnis geklärt hat.

      Eure Claudi

      Löschen
    6. Liebe Claudi,

      dann entschuldige bitte, dass ich dir Unwissenheit unterstellt habe. Für mich kam die Frage anders rüber, als gedacht.

      Liebe Grüße
      Federchen

      Löschen
  8. Ohh man, das Problem mit den veganen Bananen kenne ich. Es ist einfach so schwierig hier welche zu finden.. :/ Wenigstens geht es dir genau so.

    hahaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)

      Ich wünsch dir einen Traumtag!

      Liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  9. Liebe Claudi,

    ich ernähre mich erst seit 4 Wochen vegan und bin von den wundersamen Verwandlungen schon total begeistert... Hätte ich das nur eher gewusst (bin schon 44)!
    Auf jeden Fall: Tausend Dank für Deine tollen doofen Fragen - ich krieg die nämlich auch schon jeden Tag zu hören und nun bin ich endlich gerüstet :-)
    Offenbar gilt noch immer, was wir schon als Kinder sagten:
    DPDDHKP! (DoofBleibtDoofDaHelfenKeinePillen)
    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Bettina,

      wie toll mit deiner Umstellung und schön, dass du hier gelandet bist!

      Freut mich, dass dir der Blogeintrag gefällt.
      Ich schick dir herzliche Grüße in den wunderbaren Norden,
      die Claudi

      Löschen