Dienstag, 21. Mai 2013

Rezept vegan: Omas Apfelstrudel

Endlich!

Meine Oma hatte in der Süddeutschen gelesen, dass ich ihren Apfelstrudel so sehr vermisse.
Nun kam noch mein Bänderriss dazu und da war klar:
Dem "Mausal" (meine eine) muss was Gutes getan werden!

Also kam Oma am Wochenende zu mir und wir haben Apfelstrudel gebacken. Weil der extremst lecker ist habe ich mal wieder eine richtig schöne Fotostrecke erstellt :-)



Zutaten:
500g Mehl
250ml Wasser
2 Prisen Salz
200g Alsan
Paniermehl
1 Kilo Äpfel (schälen und in dünne Scheiben schnibbeln)
50g geriebene Mandeln
Reissirup
Zimt

Backzeit: 45 Minuten bei 190° Ober-/Unterhitze (ohne vorheizen).


Den Teig mit den Händen so lange kneten bzw. ausdrücken, bis er Bläschen wirft.


Durch drei teilen und ganz flach ausrollen.
Mit Alsan bestreichen, ...


... mit Paniermehl bestreuen ...


... und Äpfel darauf verteilen. Diese mit Mandeln und Zimt bestreuen und Reissirup darüber geben.


Eine Strudel-Rolle formen und alles mit Teil 2 und Teil 3 wiederholen.


Die Rollen auch von außen mit Alsan bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.


Wenn der Strudel oben leicht braun ist, ist er fertig gebacken.


Dazu gab es Vanillesoße.
375ml Sojamilch mit 1 TL Vanillepulver aufkochen.
125ml Sojamilch mit 1/2 Packung Vanillepudding-Pulver verrühren und dazu geben.
Alles auf dem Herd verrühren, bis sich eine dicke Soße gebildet hat.

Nachtrag:
Eine noch bessere und einfachere Vanillesoße findest du in meinem Rezept für vegane Dampfnudeln :-)



BOAH WAR DAS LEEEEEEEEEEEEECKER!!!
Was echt ne kuhle Idee von meiner Oma und ich hab endlich keine Strudelsehnsucht mehr :-)
Jaja, so ist das mit den Gelüsten, gell?

Gutes Nachbacken wünsche ich auf jeden Fall - ich weiß ganz genau, warum ich mir den früher immer zum Geburtstag gewünscht hab! Voll lecker!!!

Von der Bombe nun zum extremen Kontrastprogramm:

Am Wochenende fand ja die erste vegane Ultramarathon Staffel entlang der B12 statt.
Laufen gegen Leiden wird auch in diesem Video erwähnt, das auf dem VEGAN STREET DAY in Stuttgart gedreht wurde. Thomas und André berichten und erwähnen auch Katrin und Daniel von bevegt. Katrin hat auch schon einen Rückblick zum Event geschrieben.



xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Oh Mann, ich bin echt "vegan-geschädigt", hab bei B 12 sofort an meine Vitaminpillen gedacht und mich gewundert, was denn der Ultramarathon damit zu tun hat...*grins* aber ich nehme an, B 12 ist eine Bundesstraße?

    Liebe Grüße aus dem dauerverregneten Hamburg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Nina,

      das war ja das Lustige daran. Die Veganer laufen "die B12" entlang :-)

      Liebe Grüße aus dem ebenfalls dauerverregneten München,
      die Claudi

      Löschen
  2. Ach, das ist eine tolle Oma! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß! Und da bekomme ich glatt lust auf apfelstrudel..:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und morgen werden Dampfnudeln gebloggt :-)

      Löschen
  4. Das sieht sehr appetitlich aus. Aber das hat bestimmt auch viel Arbeit gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Arbeit ging eigentlich...

      Liebe Grüße,
      Claudi

      Löschen
  5. Ich liebe Apfelstrudel, danke für das Rezept! *_*

    Und du hast ne tolle Oma, meine würde das nicht machen.

    LG, MufiVegan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mufi,

      ich finde auf deinem Blog keine Emailadresse. Würdest du bitte mein Schaf aus deinem Blogger-Profilfoto entfernen? Danke dir.

      Liebe Grüße,
      Claudi

      Löschen