Montag, 24. Juni 2013

adventureV – Sport & Vegan und Urlaub vereint!


Sport & Vegan und Urlaub vereint? Das geht! Und wie das geht!

Mit Veröffentlichung der Sport &Vegan Broschüre wurde neben „Vegan for fit“ ein weiteres Medium geschaffen, dass mit einigen Vorurteilen aufräumt. Veganer sind weder schlapp noch dürr - sondern im Gegenteil zu sportlichen Höchstleistungen fähig. 

Foto: adventureV.com

Doch mit den Urlaubsplänen stoßen sogar langjährige Veganer teilweise an ihre Grenzen. Wenn es dann auch noch ein Sporturlaub sein soll, kann es richtig schwierig werden.

Von meiner sportlich sehr aktiven Kollegin weiß ich beispielsweise, dass sie sich beim letzten Bike-Urlaub auf Mallorca extrem schwer getan hat. Das Hotel war auf Protein-Versorgung in Form von Schinken, Speck und Eiern eingestellt. Aber für sie als Veganerin, war neben Antipasti und Obst nichts geboten. Sie hatte sich zum Glück vorbereitet und ist mit diversen Riegeln im Gepäck und Restaurant-Besuchen gut über die Runden gekommen.

Aber kann es das wirklich sein? Wieso als sportlicher Veganer nicht einfach mal OHNE einen 10 Kilo Rucksack vollgepackt mit Lebensmitteln anreisen? Sich entspannt zurück lehnen und auf einen aktiven Urlaub mit veganer Rundumversorgung freuen?

Dafür gibt es nun adventureV

Foto: adventureV.com

Katharina und Gerold betrachten einen gesunden Lebensstil nämlich über die Ernährung hinaus, also ganzheitlich. Für beide stehen neben einer veganen Ernährung auch Bewegung in der Natur und Sport im Mittelpunkt des Lebens.

Katharina lebt seit ihrem 16. Lebensjahr vegetarisch, und nun seit 15 Jahren vegan - Gerold lebt bereits auch seit fünf Jahren vegan, und zuvor acht Jahre vegetarisch. Die beiden bringen jedoch nicht nur diesbezüglich viel Erfahrung mit! Sie führen selbst Rennen mit Mountainbike und Rennrad. Die zweimalige Teilnahme im Mixed-Team an der „BIKE Transalp Challenge“, dem härtesten Mountainbike-Rennen der Welt, war der wissenschaftliche Beweis von Katharina, dass vegane Ernährung und das Finishen direkt im Anschluss an die Mountainbike-Profis der Weltelite nicht im Widerspruch stehen.

Foto: adventureV.com

Die Sportwissenschaftlerin Dr. Katharina Wirnitzer hat ihre Doktorarbeit über das Thema vegane Ernährung im Ausdauersport geschrieben, ist als Dozentin für Sportwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Tirol tätig und veröffentlicht laufend wissenschaftlichen Publikationen über vegane Ernährung im Sport. Details sind auf bikeeXtreme zu finden. An der zuvor erwähnten Sport & Vegan Broschüre von PETA in Zusammenarbeit von change2V und adventureV war Katharina übrigens maßgeblich beteiligt.


Foto: adventureV.com

Der Rennrad- und Bike-Guide und Tiroler Bergwanderführer Gerold Wirnitzer ist schon viel gereist und war bis vor einiger Zeit in der IT-Branche tätig. Er hat beispielsweise eine internationale Forschungsgruppe für Semantic Web an der Uni Innsbruck mitaufgebaut.
Doch sein Herz blüht dann so richtig auf, wenn man ihn von den tollen Projekten reden hört, die aktuell in Planung sind!
Vor allem was die Veggie BikeDays betrifft - hierbei handelt es sich um das weltweit erste Mountainbike-Event, exklusiv für Veggie-Biker!


Foto: adventureV.com


<<Von 23. – 25. August 2013 bieten die VeggieBike Days in Hinterstoder allen Vegetariern, Veganern, solchen Bikern die es werden wollen, und anderen Interessierten, die es mal fleischlos probieren wollen, die Möglichkeit, ein wunderschönes und entspanntes Mountainbike-Wochenende zu genießen. Auch Biker mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien sind herzlich willkommen!
Ziel der 1. Veggie BikeDays ist es, Mountainbike-Begeisterten ein unvergessliches Bike-Erlebnis und Schlemmer-Wochenende im 4-Stern-Hotel zu bieten, das perfekt auf die Wünsche und Ansprüche von Veggies eingestellt ist, sodass keine kulinarischen Wünsche offen bleiben! Die Teilnehmer werden von Profis der Tourenführung und Fahrtechnik, sowie vegetarisch-veganer Ernährung im Radsport betreut.>>
 
Doch es wird noch viel mehr geboten – wie dem aktuellen adventureV 
Sommer-/Herbst Angebot entnommen werden kann:

Gerold hat mir übrigens neben den Veggie BikeDays vor allem vom Wanderurlaub in Obernberg vorgeschwärmt. 


Foto: adventureV.com

Neben adventureV gibt es noch ein weiteres tolles Programm das Katharina und Gerold auf die Beine gestellt haben: change2V!
Aus ihrem Angebotfür die Umstellung zu einer ganzheitlich gesünderen Lebensweise ist das Gastro- & Tourismus-Training entstanden!

<<Beim change2V-zertifiziertes Gastro- & Tourismus-Training nach den Kriterien von Europas größten Vereinigungen für vegetarische-vegane Ernährungsformen: VGÖ – Vegane Gesellschaft Österreich, VEBU – Vegetarierbund Deuschland und EVU – European Vegetarian Union gehen wir modular auf die Gegebenheiten und Anforderungen Ihres Gastronomie- und Tourismusbetriebes, sowie auf das spezifische Kundenprofil dieser Zielgruppen ein.>>

Foto: adventureV.com
 
Ich weiß auf jeden Fall schon jetzt, wo meine Kollegin ihren nächsten Urlaub bucht! 
Vor allem, wenn das Rennrad-Angebot ausgebaut wird :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Das klingt perfekt, jetzt muss ich nur noch ganz schnell sehr sportlich werden. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt super! Ich bin leidenschaftlich gern in den Bergen unterwegs und frage mich, wie das wohl im Sommer auf den Hütten wird mit dem veganen Essen. Schön, dass sich auf dem Gebiet was tut!

    AntwortenLöschen
  3. Ui Claudi, das hört sich ja grandios an :D
    Muss ich gleich mal dem Herrn erzählen bzw. zeigen!
    Bussi um´s Eck :-*
    Miri

    AntwortenLöschen
  4. Ist leider so. Auch beim Klettern und Bergsteigen mache ich die Erfahrung immer wieder. Auf Österreichs Hütten wird auf die Kalorien geachtet. In den kleineren Hütten wird öfters extra gekocht aber in großen Hütten hat man keine Chance. Da gibt es dann eine Scheibe Brot und Salat. Sogar in der Gemüsesuppe ist meistens ein Fleischwürfel drinnen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr vier,

    ich freu mich grad RIESIG, dass euch das Angebot so gut gefällt wie mir!
    Wobei, bis ich mal fit bin für Bergsteigen oder Mountainbiken... oh weh...
    Erst muss ich mal wieder in Sache Yoga und Laufen aktiv genug sein.
    Aber: die Hoffnung stirbt zuletzt :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :) du wurdest getaggt! Ich freue mich, wenn du mitmachst! Ganz liebe Grüße, die vegane Elfe :)

    http://tanzende-elfe.blogspot.de/2013/06/can-you-give-me-your-ladybug-please.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehe Antwort hier
      http://claudigoesvegan.blogspot.de/2013/06/tollwood-vegan.html

      :-)

      Löschen