Mittwoch, 30. Oktober 2013

Ein veganes 4-Gänge-Menü von und mit Claudi

Hallo du,

ich LIEBE es Freunde zu bekochen.
Wenn es sich dann noch um zwei langjährige, Fleisch essende Freundinnen handelt, die schon so wahnsinnig oft mit mir im Max Pett waren - ist doch total klar, dass ich so RICHTIG aufkochen wollte.

Also gab es "Ein veganes 4-Gänge-Menü von und mit Claudi".

Vorbereitung ist alles. Zwischen heimkommen und Ankunft meiner beiden Gäste hatte ich genau zwei Stunden Zeit. Mit Fahrplan geht das leichter :-)


So hat die Küche ausgesehen, kurz bevor es los ging. Das Schokomousse habe ich bereits am Vorabend vorbereitet.


Sehr einfach und unglaublich fein:
Beliebiges Gemüse (in meinem Fall Süßkartoffeln, Karotten, Zucchini, Aubergine, Champignons, getrocknete Tomaten) waschen und schnippeln, passierte Tomaten, etwas Rice Cuisine (=Sahne) und lecker Gewürze drüber!


Die Deko für später schon mal v.l.n.r. pro Gang vorbereitet, damit in der Hitze des Gefechts nichts vergessen wird!!!


Zwischendurch den Tisch gedeckt (zu trinken gab es Holunderblütenschorle mit dem Holunderblütensirup von Perger).


Menükarte :-)

Und dann ging es los...

Grüner Smoothie mit Banane, Mangold, Vanille, Zimt und Kakaonibs

Kürbissuppe mit Kokosmilch, einem Hauch Curry und Zimt. Deko: Kokosflakes und in
Tamari und Tomatenmark dehydrierte Kürbiskerne.

Polentaschnitten mit tomatigem Ofengemüse.
Anregung aus "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski.

Schokomousse mit Kiwi und Cranberries.
Mousse Rezept von Surdham Göb aus "Meine vegane Küche".

Beiden hat es super geschmeckt und am meisten gefreut hat mich, dass mein Schoko-Mousse wohl tatsächlich besser schmeckt als das im Max Pett. Hurra :-)

Diese Woche dreht sich auf Zeit Online übrigens um das Thema "Veganes Leben". Reinklicken lohnt sich - vor allem am Donnerstag Wochenenede :-) Im Artikel "Warum ich vegan lebe" wurde ich bereits zitiert.*freufreu*

xoxo & smoothie
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen