Dienstag, 15. Oktober 2013

Vegane Superfoods und die Liebe

Hallo du,

VEGAN MEANS LOVE - VEGAN BEDEUTET LIEBE.

Wenn ich "Vegane Superfooods" aufschlage, kann ich an nichts anderes mehr denken. Außer an...

... LIEBE!

Ich bin dankbar für soooo viele Dinge in meinem derzeitigen Leben. Besonders jedoch für die Menschen, mit denen ich es teilen darf. Einer davon ist Surdham Göb.
Hab also ein Nachsehen mit mir, wenn das nun alles sehr emotional und eher nicht so objektiv wird :-)
Zu Surdhams Erstling "Meine vegane Küche" habe ich bereits eine Liebeserklärung verfasst.
Und hier geht es nun nicht anders weiter!!!


Superfoods? Ist das Buch nun voll von teuren Zutaten wie Maca, Matcha und Goji Beeren? Nein! Keine Sorge. Surdham erklärt das so:
<<Mit den Superfoods habe ich eine neue Kraftquelle und eine für mich neue Kochart des "Nicht-Kochens" gefunden. So enthält dieses Buch auch eine größere Anzahl roher Gerichte, die nicht nur ohne Kochen, sondern auch ohne teure Mixer und weitere kostspielige Gerätschaften ganz einfach umzusetzen sind und dennoch wunderbar und ungewöhnlich schmecken.>>
Du kannst dich also wieder enstpannt zurück lehnen :-) :-) :-)

Diese Rezepte sind der Oberabschuss. Dermaßen kreativ und ausgefallen. Meinen Respekt! Dazu sieht auch noch alles so was von köstlich aus!!!
Bestimmt sind sie teilweise eher schwer und komplex zu kochen, mit immer wieder sehr vielen Zutaten. Oder es braucht seine Zeit. Aaaaaaber: Es gibt auch ganz viele einfache Grundideen. Allerdings trau ich mich wetten: Die Geschmacksexplosion ist garantiert!!! Muss ja auch, bei so viel Liebe ;-)

Wunderschöne Fotos von Oliver Brachat unterstreichen die Einzigartigkeit dieses Kochbuchs. Liebevollst fotografiert sind nicht nur Rezepte, sondern auch Surdham, Bali, die Gesamte Crew, Einheimische und Alltagssituationen zu sehen. Das lässt meinen Kopf die Rezepte teilweise kurzfristig in den Hintergrund rücken weil ich erst mal minutenlang das Foto anstarre.


An dieser Stelle noch ein Zitat:
<<Trotz aller Neuerungen bleibt es "meine vegane Küche" - so wie ich sie liebe zu kochen und zu essen. Einfach, einfühlsam und mit Herz.>>


Die LIEBE kommt aber auch noch an einer ganz anderen Stelle, fernab der Küche, zur Geltung.
Beispielsweise mit den vielen kleinen Geschichten, die mit den meisten Rezepten erzählt werden. Wie auch "The Lotus & the Artichoke" habe ich "Vegane Superfooods" komplett durchgelesen. Nix "Gala" - das ist wieder ein "Spiegel" unter den Kochbüchern!!!

Die schönste (wenngleich traurigste) Doppelseite im gesamten Buch ist für mich diese hier:



Liebe Julia,
ich weiß, du bist immer ganz nah bei allen die diesen Blogeintrag lesen, Surdhams Bücher in der Hand halten, einen Kochkurs von ihm besuchen oder oder oder. Und bei ihm sowieso.
Daher möchte ich dir an dieser Stelle einen lieben Gruß zukommen lassen. Mir kommen immer wieder die Tränen, wenn ich Fotos von euch beiden sehe. Die werden aber ganz schnell von einem Lächeln abgelöst. Du bist halt einfach ein Engel und ich finde es irgendwie doch mehr schön als traurig. :-*

Und dieses Video (übrigens mit einem meiner Lieblingslieder von "unserem" Jason Mraz) hilft mir sehr viel dabei...




Lieber Blogleser,
für dich hab ich nun getreu meinem (recht neuen) Motto...

... "Kopf aus! Herz ein!" ...

einen gut gemeinten Ratschlag:

Nicht drüber nachdenken - "Vegane Superfooods" einfach kaufen!

Vielleicht schwebst du dann auch ganz bald so durch die Gegend wie ich derzeit? ;-)

xoxo & smoothie
Claudi

Nachtrag: Brigitte und Susanne haben auf Deutschland is(s)t vegan bereits eine Rezension veröffentlich, die nicht ganz so emotional ist :-) Ich finde sie richtig klasse, daher hier der Link.

Kommentare:

  1. Noch so eine Liebeserklärung an das neue Buch von Surdham. Kann Dir nur zustimmen, liebe Claudi, und habe meine bereits auf deutschlandistvegan.de kund getan. :-) Ich habe schon zwei Hauptgerichte nachgekocht: traumhaft lecker und am Wochenende sind dann endlich die Frühstücksideen an der Reihe! GLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten morgen liebe Brigitte.
      Euer Blogeintrag ist ja auch so wundertoll geworden.

      Ganz liebe Grüße nach Ö,
      Claudi

      Löschen
  2. Gestern habe ich noch ein Kommentar von anonym erhalten. Der genaue Wortlaut: "sehr informativ war dieser Beitrag jetzt aber nicht..."
    Nun ja. Das tut mir leid für diesen Leser/ die Leserin. Hierbei geht es ja nicht um kühle Infos. Umso schöner, dass viele andere das verstanden haben ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Was ist denn so trauriges los mit seiner Frau? Ist irgendwas schlimmes? :(
    Sehr schöner post claudi! Ist natürlich wirklich nicht 100% objektiv, aber wer erwartet das schon? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      Julia ist nun ein Engel und ich bin fest davon überzeugt, dass sie in den Herzen all ihrer Lieben weiterlebt.

      Herzliche Grüße,
      Claudi

      Löschen
  4. Oh, das klingt aber toll! Ich bin immer offen für neues, was auch mit Studentenbudget nachzumachen ist!! Und an Rohkost habe ich mich noch nie sooo richtig rangetraut - vielleicht hilft einem das Buch ja, daran zu arbeiten?!
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Laura,

      bestimmt sogar :-)

      Herzliche Grüße,
      Claudi

      Löschen
  5. Ganz tolles Buch, hab es gestern gleich gekauft und heute schon zwei Gerichte ausprobiert ( die gefüllten Zucchini und die wahnsinnig leckeren Schaschlik-Spieße ) Echt tolles Kochbuch, danke für den Tipp !!
    LG Martina

    AntwortenLöschen