Montag, 17. Februar 2014

Vier vegane Hauptgerichte oder: Anregungen für gesunde vegane Gerichte

Hallo du,

1.)
Mit Justin P. Moore (Autor von The Lotus and the Artichoke) durfte ich letztes Jahr meine Küche rocken. Nun wurde das Süßkartoffel Curry nachgekocht.



 2.) Nen Haufen Gemüsereste = lecker Gemüsepfanne.

v.l.n.r.: Zucchini, Gemüsebrühe, Kümmel, Garam Masala, Bartöl, Paprika edelsüß,
Linsen (im Topf), Hafersahne, getrocknete Kräuter, Kartoffeln, Karotten.

Ich hab dann noch ein bisserl Tomatenmark dazu gegeben und alles in der Pfanne rausgebraten.
Serviert mit Crema di Balsamico.

3.) Quinoa mit Zucchini und Petersilie. Serviert einfach nur mit Crema di Balsamico.
Die Zucchini gebe ich einfach zum Ende des Quinoa Kochens mit in den  Topf.


4.) Rote Bete Suppe. Hauptgericht weil: macht pappsatt aufgrund der Kokosmilch.
Und wie geht die? Eine Packung vorgegarte Rote Bete mit einer Dose Kokosmilch, 2 EL Gemüsebrühe, etwas Garam Masala, Zimt, 500 ml kochend heißem Wasser und vier Datteln in den Vitamix geben.

Wenn du Besuch bekommst und erst später essen willst: einfach im Topf warm halten. Sonst kann die Suppe auch direkt serviert werden.

Eigenlob stinkt, aber: Ich find die unsagbar lecker!!!



Kein veganes Hauptgericht aber farblich so passend:
Eine Drachenfrucht die mir eine Kollegin serviert hat <3



"Gesund vegan" kochen geht also problemlos. Auch Städte wie Bad Tölz haben das erkannt!


xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Hi Claudi!

    Du darfst mal lauthals lachen: Heute habe ich genau solch ein "einfaches" Gericht gemacht. Quinoa, Hirse, Amaranth und Buchweizen gekocht. Dann Zwiebelringe, Räuchertofu, Lauch, Kürbis und Zucchini angebraten. Mit Petersilie, Schnittlauch und einen Hauch Curry abgeschmeckt. Einfach aber superlecker. Dazu nen fruchtiger Drink und man ist satt. Sogar richtig pappsatt.

    Wünsch dir ne schee Woch - wie man in Hessen sagt:-D

    Grüßle
    Mephi von tofutopia.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Das Süßkartoffel-Curry ist göttlich :-) Und Dragonfruits liebe ich auch, erinnern mich immer an unseren Vietnam-Urlaub, da zahlt man 20-30 Cent pro Stück (frisch!). Da gabs zum Frühstück dann schon mal 3 Stück davon, zusammen mit Mangos und Bananen :-)

    AntwortenLöschen