Dienstag, 25. März 2014

Vegan essen letzte Woche

Hallo du,

Fotoflut. Mal wieder ein bisserl "Gala lesen" hier :-)

Viel Spaß!!!

Aus "Vegan vom Feinsten" haben der M. und ich in den letzten zwei Wochen nachgekocht:

Hirsesushi...

und Auberginen-Röllchen...

... sowie mit Mangold gefüllte Süßkartoffeln.
Wie immer habe ich die Rezpte ein bisserl abgewandelt/ vereinfacht :-) Aber: total lecker und super Ideen! Wird es nun öfter geben.

Salat mit der restlichen Auberginenfüllung aka Erbsenpüree

Zum ersten Mal habe ich Buchweizen gekocht nach einer Anregung aus "Multikuhlti und vegan".
Mit Süßkartoffeln (ja, ich LIEBE die Dinger), Auberginen(resten) und getrockneten Tomaten.

Salat <3

Mittagspausenkombi aus Buchweizen-Gericht + Salat

Lecker lecker Sonntagsfrühstück. Hirse süß mit Obst und Reishi Latte Pulver.
Und dann hatte ich mal Bock auf "Asia". Ganz einfach...

Nudeln aus schwarzen Reis kochen und dann zurück in den Topf.
Mit Hirsemilch (nicht auf dem Foto), Erdnussmus und
China Gemüse sowie Reissirup vermengen.

Einfach. Lecker. ;-)


Im Bodhi gab's dann am Wochenende einen Coconut Kiss <3

Und ich war Brennnesseln Goldnesseln pflücken! Für meinen Grünen Smoothie.

Den Fotos ist nichts hinzu zu fügen. Außer... :-)
 
xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Hi Claudi!

    Habe letztens meinen Buchweizen aufgebraucht. Der lag mir aber sehr schwer im Magen, obwohl dieser ja Ballaststoffe gewöhnt sein müsste;-)

    Wildkräuter pflücken werde ich auch bald tun. Ich LIEBE sie! Wir haben für die Fachschule ein Herbarium gemacht und sollte es kreativ gestalten. Meines war eins, wo die Kräuter als Verwendungszweck für die vegane Küche benutzt werden können. Gab eine 1:-) Seitdem bin ich jedenfalls total der Druide;-) Sobald die Brennnessel erntereif sind, werde ich auch ein Brennnesselsuppenrezept veröffentlichen, falls du sowas magst kannst du ja dann mal reinschauen;-)

    Ich bin aber ehrlich: Goldnessel war nicht in meinem Herbarium vertreten. Übrigens gibt es von Frau Dr. Volm ein gelungenes Buch über Wildkräuter in Kombination mit Rohkost. Das könnte dir gefallen.

    Grüßle
    Mephi von tofutopia.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudi,
    wie du weißt hab ich ja deinen gesamten Blog gelesen und jetzt muss ich doch mal einen Kommentar da lassen.

    Ich liebe deinen Blog!

    So, jetzt ist es raus!

    Danke für den tollen Input!

    Und nun zu meiner eigentlichen Frage...Wie macht man Hirsemilch?
    Ich mag Hirse nämlich unglaublich gern.

    Alles liebe, Cosamea Mariposa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend nun mal über diesen Weg hier.

      WOW!!! Respekt!!!! Danke für deine Zeit.

      Und noch viel mehr Danke für deine lieben Worte. Ich freu mich unbeschreiblich sehr darüber!

      DANKE DANKE DANKE!!!!

      Hirsemilch: Gibt es von Soyana im Biomarkt zu kaufen.
      Guckst du hier:
      http://www.soyana.ch/media/documents/Hirse_zum_Trinken.pdf

      Sonnengrüße und noch einen schönen Abend,
      die Claudi

      Löschen