Dienstag, 11. März 2014

VeggieExpo München und adventureV / change2V

Hallo du,

Nachtrag: Meinen Bericht zur VeggieExpo 2015 findest du hier.

es war die HÖLLE los. Am Samstag, als ich auf dem Heldenmarkt unterwegs gewesen bin, waren lt. Angaben der Veranstalter 4.000 Menschen auf der VeggieExpo.

Auch am Sonntag hat mich erst einmal der Schlag getroffen als ich das Foyer betreten habe. Laut, schlechte Luft, viel Gewusel und Gedränge, kaum ein Durchkommen. Das wirst du gleich auf den Fotos sehen. Da war ja der Vegan Street Day in Dortmund pure Entspannung im Vergleich!

Ich mag die Location einfach nicht. Hätte die Messe an einem anderen Ort statt gefunden, wäre ich bestimmt wesentlich begeisteter gewesen.
Zum Angebot an sich kann ich aber nur sagen: DAUMEN HOCH! Es war fast ALLES da was die "Vegane Welt" zu bieten hat :-) Aber schau einfach selbst erst einmal. Und nachher komme ich dann zu meinem absoluten Höhepunkt des gesamten Wochenendes.


pureraw.de

In der Mitte: Keimling.de mit gefühlten 148 Hochleistungsmixern :-)
Links: Das DearGoods

"Meine Lederhose trägt noch der Hirsch" :-)
Aber leider gibt es bisher keine Kleidung sondern nur geniale Accesoires
inve-vegan.at

Meine Lieblingsschoki <3 LOVECHOCK

Bei Govinda gab es alle Packerl für jeweils nur 3€.
Klar, dass an dem Stand die HÖLLE los war!

In den (sehr ansprechend aufgebauten!) Stand von boutique-vegan.com hab
ich mich gar ned erst reingetraut. Dauer-voll. Aber toll :-)

Ich lese ja gerade "Vegan in Topform" und freu mich schon auf
das Kochbuch dazu vom Unimedica-Verlag.

Glyde hatte auch einen Stand. Mehr Infos warum Kondome meistens nicht
vegan sind, kannst du meinem Blogeintrag über OTHER NATURE entnehmen.

Chocqlate war (wie das DearGoods) auf beiden Messen an diesem Wochenende vertreten.

Renate, die "Princess Chocolate", war an beiden Messetagen schnell ausverkauft!

Kein Wunder bei solchen Leckereien :-)
So. Jetzt aber. MEIN ABSOLUTER HÖHEPUNKT DER BEIDEN MESSEN!!!

adventureV und change2V habe ich dir bereits letzten Sommer vorgestellt. Nun durfte ich ENDLICH Dr. Katharina Wirnitzer und Gerold Wirnitzer kennen lernen.

Wie du weißt bin ich ja nicht soooo die Sportlerin - sonst hätte ich mich bei diesen beiden supersympathischen und bewundernswerten Menschen schon längst eingebucht gehabt!!!

Eine meiner Kolleginnen geht im Sommer auf Rennrad Tour mit den beiden - das als kleine Randbemerkung.


Nachdem ich am Samstagnachmittag auf dem Heldenmarkt selbst einen Vortrag halten durfte, wollte ich UNBEDINGT dem von Katharina auf der VeggieExpo lauschen. 


Seit Kirstin Knufmann habe ich niemandem mehr so motivierend und auffordernd reden hören. Es gibt jedoch einen großen Unterschied: Kirstin Knufmann hat über "Essen als soziales Happening" gesprochen - sprich: wie komme ich als Veganer mit meinem Umfeld klar. Dr. Wirnitzer hingegen hat in ihrem Vortrag "Abnehmen leicht gemacht mit vegetarischen Ernährungsformen" die kompletten veganen Hintergründe auspackt. Teilweise wäre ich am liebsten aufgesprungen und hätte laut los geklatscht!!! Wow. Wow. Wow.

Das Herzblut merkt man mit jedem ihrer Worte und noch dazu war der Vortrag von Dr. Katharina Wirnitzer aus meiner aktuellen "Frisch in den Frühling"-Sicht total spannend! Katharina ist dermaßen motivierend.
Für mich persönlich natürlich nicht bezüglich des Themas "vegan" - aber durchaus in Sache "Sport und Bewegung" und vor allem "richtig essen ohne Zucker" :-)

Ich dachte mir stellenweise wirklich "Boah, vergesst Gary Yourofsky!!!". Ohne Schmarn. Einfach irre genial und total motivierend!!!

Klick dich also mal auf change2V und adventureV und schau dir das Programm an. 


Doch Dr. Katharina Wirnitzer ist übrigens "nicht nur" in Sache Sporturlaub und Voträgen aktiv. Hier ein Auszug aus der aktuellen Pressemitteilung:

<<32 Jahre nachdem die rein pflanzliche (vegane) Ernährung 1982 erstmals in der Wissenschaftsliteratur als optimale Ernährungsstrategie für Ausdauersportler empfohlen wurde, speziell Läufer, Radfahrer und Triathleten, veröffentlich die Tiroler Sportwissenschaftlerin Dr. Wirnitzer die weltweit 1. vegane Ernährungstaktik im Ausdauerleistungssport (Januar 2014) in einem US-Wissenschafts-Journal:
Wirnitzer KC & Kornexl E (2014). Energy and macronutrient intakte of a female vegan cyclist duringan 8-day mountain bike stage race. Proc (Bayl Univ Med Cent); 27(1):42-45

Diese Fallstudie gilt als erster Grundstein – darauf gilt es nun aufzubauen. Um fundierte wissenschaftliche Aussage treffen zu können und Empfehlungen für Sportler geben zu können, ist allerdings eine größere Stichprobenzahl an Probanden nötig. Diese vergleichende Laufstudie zielt darauf ab, ein breites Fundament für wissenschaftliche Aussagen und verdichtete Beweislage zu Gesundheitsstatus und sportlicher Leistungsfähigkeit bei Mischkost, sowie vegetarischer und veganer Ernährung zu schaffen. Dr. Wirnitzer hat daher dieses internationale Forscherteam vereint (4 Nationen: Belgien, Deutschland, Schweiz, Österreich), um die interdisziplinäre (Medizin, Ernährungswissenschaften, Sportwissenschaften) Studie auf den Weg zu bringen und zu realisieren.>>

Ach. Ich bin so was von begeistert!!!

Und dann noch das "Drumrum" vom Sonntag :-)

Am Vormittag war ich mit Finn spazieren <3

Am Abend hab ich den Sonnenuntergang von meinem Balkon aus
genossen bevor der M. zum Tatort schauen und Messebericht vorbei geschaut hat.

Er hatte keinen Hunger mehr. Ich schon. Also schnell Polentaschnittchen gekocht und..

... einen riesigen Salat dazu.


Das gleiche gab es gestern, am Montagabend, in der Arbeit. Dort habe ich ein bisserl auf meine allerliebste Konzertfreundin D. gewartet bevor wir zu Tim Bendzko sind.
Lesematerial hab ich mir auf der VeggieExpo mitgenommen gehabt :-)


Und heute hab ich keine Zeit :-) Sondern Urlaub. Muss aber gleich zum Arzt. Blutabnehmen. Dazu vermutlich bald mehr... Der Finn und ich machen jetzt erst mal nen Spaziergang. Und am Nachmittag gibt es dann noch ne Runde Fenster putzen und Yoga. Ich hätte gerne mehr solcher Tage...

Hab du einen wunderschönen sonnigen Dienstag!!!

xoxo & smoothie
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen