Sonntag, 2. März 2014

Was Veganer so essen - sojafrei!!! + "Frisch in den Frühling"

Hallo du,

tatsächlich kaufe ich selten Tofu& Co. ein. Sahne und Milch sind bei mir sowieso immer ohne Soja... und daher will ich dir mal zeigen was du vegan ohne Soja essen kannst.

Tatsächlich ist es ja so:
ca. 90% des weltweiten Sojaanbaus werden für die Fütterung s.g. Nutztiere (ich hasse dieses Wort!) ver(sch)wendet. 
Der Vorwurf, dass für Veganer der Regenwald abgeholzt wird ist also absolut irrsinnig. Denn wenn ich mal Tofu kaufe ist es ziemlich sicher in der EU angepflanzt und hergestellt worden. Beispielsweise von Taifun.

Genug Blabla, los geht's!

So ein Biomarkt-Einkauf in einem Markt in den man bisher noch nicht war, führt meistens dazu, dass man neue Produkte entdeckt und mit nach Hause nimmt :-)
Daher habe ich kürzlich gefühlt den halben denn's in Dachau ausgekauft. Unter anderem damit:



Mit lauwarmer Hafer-Schoko-Milch von Natumi und Bananen. So super lecker!!!
Meistens trinke ich ja grünen Smoothie zum Frühstück. Aber halt nicht immer. Kann man auch hier sehen :-)

Außerdem hab ich mir diese tollen monströsen Bratlinge mitgenommen. Ich hab die während des Butenland Urlaubs 2013 schon mal in Oldenburg im denn's gekauft - aber dann nicht mehr wieder gesehen! Nun freu ich mich umso mehr - denn die sind wirklich richtig gut!


Dann habe ich zwei neue Suppen entdeckt.
1.) Topinambur-Schwammerl-Suppe


Dafür kommt das hier mit 700ml heißem Wasser in den Vitamix:



Gut zwei Minuten durchmixen. Fertig!

2.) Linsensuppe. Mit Karotten und Schwammerln weil die weg mussten.


Die Karotten und Linsen habe ich im Topf mit Öl angebraten, dann Pilze dazu gegeben und  mit heißem Wasser ca. fünf Minuten (ver)kochen lassen :-) Fertig! Dazu: Salat <3

Kürzlich gekocht habe ich zum ersten Mal Reiberdatschi. Wie peinlich, echt! Die gab es bisher immer nur aus der Packung. Daweil geht das soooo verdammt einfach!!!

Die Kartoffeln hab ich von der Küchenmaschine reiben lassen, dann etwas Speisestärke dazu, zu Puffern formen und in Öl rausbraten.


Apfelmus im Glas gekauft, bisserl Zimt dazu. FERTIG!


Schmeckt bestimmt auch in einer deftigen Variante sehr fein...

Jetzt noch ein lecker Frühstück: Viel Obst, mein neuer Lieblingstee und im Hintergrund: Hirse!

Gekocht in Hirsemilch. Verfeinert mit Kakaonibs, Zimt, Vanille, Lucuma und Reissirup.


Und für Frau Hase habe ich kürzlich so was wie Bounty-Snicker-Kügelchen gemacht.
Datteln einweichen und dann mit Erdnussmus, Kokosraspeln und Carob in die Küchenmaschine geben.



Optional können die Dingerchen noch in Amaranth Pops gewälzt werden.

Da ist doch bestimmt die ein oder andere Anregung dabei für dich, oder? ;-)

Und weil nun das Frühjahr kommt haben sich Frau Hase und meine eine was überlegt.
Morgen (03.03.2014) geht es los mit unserem Gemeinschaftsprojekt
"Frisch in den Frühling"
.

Das sieht so aus:


Nachtrag:
Mit "Getreide" ist Gluten gemeint. Wir verwenden ja beispielsweise Hirse oder Naturreis.

Du bist herzlich eingeladen mit zu machen! 
Wir freuen uns auf deine Kommentare hier!!!

Übermorgen folgt der erste Blogeintrag und du kannst somit die nächsten Wochen detailliert verfolgen was wir so zu uns nehmen :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Mhmmm... la<uter lecke rKöstlichkeiten! Toll :-D Ja, unglaublich das es als Veggie auch ohne Soja geht, können sich ja viele ned vorstellen. hihi
    Hm... klingt super Euer Projekt!
    Ich muss/möchte... naja, ehe rmuss ab morgen auch endlich mal versuchen mich vom Zucker zu entwöhnen. Ich habe festgestellt da sich wirklich richtig zuckersüchtig bin.. schlimm. Also möcht ich den ab morgen mal KOMPLETT weglassen. Da kommt mir Euer Projekt grade recht, vielleicht hilft es mir es endlich mal zu schaffen.
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen MamaMia,

      wie geschrieben: Du bist herzlich dazu eingeladen :-)

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      die Claudi

      Löschen
  2. Liebe Claudi,

    ich mache ab morgen auch eine Woche glutenfrei (verschleimt meine Stimme). Dazu werde ich mal das neue glutenfreie Bauernbrot von Fritz probieren. Dazu noch kakaofrei (macht mir Pickel, grr).
    Da ich frei habe und selber koche, wird es vielleicht automatisch zucker- und sojafrei, auf jeden Fall stark reduziert. Ich freu mich schon drauf.

    Euch auch viel Spass dabei!
    Liebe Grüße an Dich und Frau Hase,
    Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalia,

      ja super - dann kommt das hier ja wie gelegen :-)

      Guten Start für dich! Ich bin übrigens schon heute voll dabei - hat mit nem tollen Sonntagsfrühstück begonnen.

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  3. Hej ho liebe Claudi

    Uiuiui, den 1001 Nacht Haferbrei hatte ich auch letztens. Ganz schön lecker :D Ich habe die Woche auch fest vor Kartoffelröst zu machen - bisher sind die immer sehr auseinander gefallen, aber ich könnte mir vorstellen Kartoffeln und Möhren zu reiben, dazu ein wenig Kartoffelmehl und dass es dann endlich mal klappt :D

    Liebe Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lea,

      ich drücke dir ganz fest die Daumen :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  4. Hi Claudi!

    Dies ist ein sehr wichtiger Eintrag, denn Soja ist ja DAS Ersatzprodukt schlechthin. Zu meiner Anfangszeit habe ich schon wirklich viel Soja konsumiert, doch die letzten Monate habe ich es seeehr stark reduziert: Tofu esse ich immer noch gerne, aber auch selten. Sojamilch ersetze ich schon länger durch Reis-, Dinkel- oder Hafermilch. Nur für vegane Mayo nehme ich die Sojavariante. Sahne ist meistens bei mir aus Cashews gemacht. Ich bin kein Sahnefan, von daher mache ich sowas auch selten. Achso: Sojamehl nutze ich manchmal zum Backen als Binder. Man kommt schon gut ohne aus, bis auf den Tofu<3

    Von daher freue ich mich sehr über diesen Eintrag. Und natürlich auf das Projekt, Das klingt richtig toll - wirklich! Das wäre mal ne tolle Fastenalternative:-) Da bin ich echt am Überlegen, dass mal auszuprobieren...

    Grüßle
    Mephi von tofutopia.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Bestätigung Mephi.

      Wir freuen uns über jede*r die/der dabei ist!

      Herzliche Grüße,
      Claudi

      Löschen
    2. Okay, dann bin ich wirklich an Bord! Puh, dass wird hart. Sojafrei geht klar, zuckerfrei auch, aber glutenfrei wird richtig übel! Ich bin doch so ein Brotfan:-D Obwohl dann lohnt es sich wenigstens zu fasten!

      Wie lange geht es denn?

      Löschen
  5. Hallo! :) Mir sind (leider) schon Leute begegnet die meinten sie würden die vegane Ernährung gerne mal ausprobieren, aber da sie allergisch auf Soja sind würde das unmöglich sein. Ich finde es wirklich schade, dass so viele Menschen denken das eine vegane Ernährung sojafrei nicht funktioniert. Ich selbst koche/backe selten mit Sojaprodukten, nur Sojasauce verwende ich häufiger und manchmal haben wir auch Besuch mit Sojaunverträglichkeit (oder Besuch für den wir glutenfrei, zuckerfrei und/oder nussfrei kochen) aber das ist gar kein Problem es gibt mittlerweile so viele leckere Alternativen gerade zu Sojaprodukten auf Reis-, Mandel-, Hafer-, Dinkel-, Cashew-, Lupinen- und/oder Kokosbasis - nur leider scheinen diese Produkte kaum Beachtung zu kriegen, dabei ist das gerade für Allergiker und Leute denen Soja nicht schmeckt wichtig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      da stimme ich dir TOTAL zu. Nur leider schmecken so viele Dinge die Soja enthalten so wahnsinnig gut.
      Aber: wir schaffen das!!! :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  6. Hi, ich find eure Frühling Challenge super und versuche auch mitzumachen. Ich bin zur Zeit in Kanada und habe die veratnwortung das essen für eine familie zu zubereiten. Vielleicht versuche ich sie auch etwas für rohkost bzw veganes essen zu begeistern. Allerdings ist es wohl eher mehr Traum (:

    Ich wünsch euch viel glück und liebe grüße aus kanada

    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      viele liebe Grüße aus München nach Kananda :-)
      Und lass dich nicht unterkriegen!

      Herzlichst,
      die Claudi

      Löschen
    2. Vielen Dank dir (:

      Auf keinen Fall lass ich mich unterkriegen. Es wird zwar schwierig, aber ich bleib optimistisch.
      Hier im Supermarkt gibt es junge Kokosnüsse!! Das ist super. in deutschland hatte ich schwierigkeiten sie zu finden.
      Kannst du mir verraten was du, nachdem du den Kokosnusssaft genoßen hast mit dem Fruchtfleisch so leckeres zauberst?

      Liebe Grüße und alles gute für deine Challenge!
      Laura

      Löschen
  7. Wegen meiner ganzen Unverträglichkeiten praktiziere ich das schon ne Weile, und man kommt gut ohne Soja klar ;-)
    Das einzige was mir manchmal etwas fehlt, ist eine Joghurtalternative...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      da habe ich eine Idee (hab es selbst allerdings noch nicht ausprobiert):

      http://www.pureraw.de/epages/es10476531.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es10476531_PureRaw/Products/MY-Yoghurtmaker/SubProducts/MY-Yoghurtmaker-lime

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  8. Hey!
    Ich tingel zwar gerade noch durch Thailand, aber ich werde versuchen, zumindest das gluten- und zuckerfrei umzusetzen! Und vieles kann man ja ohne Tofu bestellen :) Zuckerfrei ist hier so eine Sache, weil das viel in bestimmten Pasten drin ist (Chili, Tom Yam), aber ich tu mein Bestes und bin dann in zwei Wochen komplett dabei! Danach will ich eh 4 Wochen das Programm aus "Balanced Raw" durchziehen! Das habe ich in Australien entdeckt und werde dann mal darüber genauer bloggen!
    Wie lange solls denn gehen?

    Alles Gute,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Susanne,

      wir haben kein Datum fixiert :-)
      Einfach frisch, fromm, fröhlich, frei drauf los starten...

      Herzliche Grüße nach Thailand,
      die Claudi

      Löschen
  9. Kokosnussyoghurt! (der ist allerdings so teuer, dass man seinen Konsum stark herunterschraubt - und soooo lecker! <3)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gönne ich mir ganz selten im Veganz. Der ist WIRKLICH teuer. Und meine Schmerzgrenze bei Lebensmitteln ist bekanntermaßen eher hoch...

      Löschen
  10. Oh du warst in Dachau, das ist ganz in der Nähe von mir (:
    Bei eurem Projekt mach ich gerne mit, esse zwar kaum noch Gluten möchte aber noch mehr darauf achten es nicht zu essen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Kathi,

      ist schon über zwei Monate her. Aber du kannst natürlich dennoch gerne durchstarten :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen