Freitag, 18. April 2014

Frohe Ostern und/ oder: Warum Eier nicht zu feiern sind!

Hallo du,

Milch und Fische habe ich bereits vorgestellt.

Die folgenden Fotos sind 2012 und 2013 auf Hof Butenland entstanden und zeigen Hühner so, wie es wirklich artgerecht ist.  


Dieses Wochenende ist Ostern. Das wird traditionell mit Eiern gefeiert. Die sind m.E. allerdings nicht zum Feiern geeignet.


Was ist so schlimm an Eiern? Hier ein paar Fakten:
PETA
VEBU
Albert Schweitzer Stiftung



Ich für meinen Teil hab schon als Vegetarierin kaum Eier verzehrt. Warum? In meinen Augen waren die seit dem Sexualkunde-Unterricht ein Menstruationsprodukt. Eier pur fand ich schon immer eklig und abstoßend und habe daher immer nur verarbeitete Eier, in Form von Kaiserschmarrn, Mayo, Kuchen oder Omelette, gegessen.

Zum Ende meiner vegetarischen Zeit bin ich dann auf Bioeier umgestiegen. Das aber auch nicht viel besser, wie man an Merle vom Hof Butenland sehen kann.

Käfigeier und Schnabelkürzen sind sowieso unter aller. Punkt.

Dann habe ich gestern noch den peta2-Newsletter mit dieser Info erhalten:

<<Klingt süß, ist süß. Wenn da nicht dieses Ende wäre! Das Video der Filmakademie Ludwigsburg, das seit einigen Tagen im Netz kursiert, thematisiert die Grauen der Eierproduktion, denn gerade zu Ostern werden unzählige Eier verzehrt. Produziert werden sie in der Regel von sogenannten Hochleistungshühnern – Tieren, die speziell darauf gezüchtet wurden, bis zu 300 Eier im Jahr zu legen. Aber wusstet ihr auch, dass jedes Jahr bis zu 50 Millionen Eintagsküken getötet werden, da sie für die Eierindustrie wertlos sind? Der „Flying Chicks“-Spot bringt genau dies auf den Punkt.>>

Das alles musste hier mal alles festgehalten werden!!!

  
Dir nun ein schönes, hoffentlich tierleidfreies Osterwochenende!!! 

Ich freue mich wie n Sellerieschnitzel auf einen familiären, veganen Brunch am Montag.


Letztes Jahr sah der bei mir für meine Familie übrigens so aus. Ostern ohne Ei geht also auch :-)

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.:
Münchner aufgepasst: Am Samstag, 26.04. gibt es gleich zwei Veranstaltung zum "Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche"! https://www.facebook.com/events/573221686109714/  und
https://www.facebook.com/events/684367664962477/
Natürlich wird es weltweit Aktionen geben.
Also: Augen auf und raus auf die Straße!!! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen