Mittwoch, 28. Mai 2014

Vegan esssen in der Ferienwohnung

Hallo du,

schon oft wurde ich gefragt, wie ich die vegane Ernährung im Urlaub handhabe.

Seit mein erster Hund in mein Leben kam bin ich eigentlich nicht mehr lange weggeflogen. Urlaub ohne Hund ist kein Urlaub. Eine Ausnahme war beispielsweise mal eine Paris Reise per Flugzeug über ein verlängertes Wochenende. Sonst mache ich immer Urlaub mit Hund - also mit Auto.

Ein paar Beispiele seit dieser Blog existiert:
Hof Butenland 2012, Hof Butenland 2013, Schwarzwald, Berlin 2013.

Da ist es doch mal an der Zeit hier zu zeigen, was man dann gut essen kann :-)

Spargel mit Kartoffeln (ggf. Margarine darüber) und Räuchertofu in Scheiben.
Ja, ich esse den tatsächlich auch gerne nicht-angebraten. Im Hintergrund: Feldsalat.

Erdbeeren mit Sojajoghurt natur, gesüßt mit Reissirup.

Brotzeit mit Tofu, Brot, Rohkostteller (Salat, Gurke, getrocknete Tomaten), veganer Aufstrich.

Immer dabei: Der Vitamix! Für mein Frühstück (einen Liter grünen Smoothie).

Milchreis (mit Pflanzenmilch gekocht). Darüber Zimt und Vanille, dazu Apfelmus.

Salat mit Tempeh (in Olivenöl rausgebraten).

Burger zwischen zwei Brotscheiben mit Aufstrich, Salat, Tomate.

Großer Salat ohne alles - macht mich gerade im Sommer immer pappsatt!

In Norddeutschland kennen gelernt: Spargel mit (Dinkelvollkorn)Nudeln.
Aufgemotzt mit getrockneten Tomaten und Basilikum-Pesto.

Alle Zutaten sind in Drogeriemärkten oder Biomärkten vor Ort gekauft. Ich habe kein einziges Lebensmittel mit auf die Reise genommen. Insgesamt war ich zwei Wochen unterwegs. Eine davon aber mit Saftfasten "beschäftigt" :-)


Falls du gerne Hotel Urlaub machst findest du bestimmt bei den VeggieHotels ein gutes Angebot. Reiseblogs wie Veltenbummler sind ebenfalls eine tolle Hilfe.

Wenn größere Städte in der Nähe liegen, checke ich immer Deutschland is(s)t vegan aus - mal zwischen drin vegan auswärts essen ist natürlich eine gelungene Abwechslung ;-)

Nun noch eine Anmerkung die mir sehr wichtig ist:
Vegan geht bei mir ja über das Essen hinaus. Ich habe also auch immer veganes Spülmittel, vegane Seife und natürlich sowieso mein halbes veganes Badezimmer im Urlaub dabei :-)

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Und noch was ganz anderes.
Die "Erdbeerwoche"hat einen spannenden Artikel über die Ergebnisse einer Umfrage zur nachhaltigen Frauenhygiene veröffentlicht. Heute findet der weltweit erste Menstrual Hygiene Day statt. Meine Ideen dazu findest du hier.

Kommentare:

  1. Das schreckt mich persönlich total ab - mit dem halben Hausstand in Urlaub fahren? Da geht ja jegliche Flexibiltät, Spontanität und Leichtigkeit verloren und wirft nicht gerade ein attraktives Bild auf einen Veganer. Fehlt nur noch der Beutel mit den Nahrungsergänzungsmitteln. o_O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Anonym,

      was bitte verstehst du unter "halber Hausstand"?
      Ist in Ferienwohnungen doch so üblich? Man nimmt ja beispielsweise auch Handtücher und Bettwäsche mit?

      Grüße,
      Claudi

      Löschen
  2. Als ich bei Deutschland is(s)t vegan mal über unseren New York-Urlaub geschrieben habe und u.a. auch Bilder von Burgern und einer Pizza gepostet habe, wurde mir damals vorgehalten, warum ich mich nicht selbst versorgt hätte im Urlaub. Schließlich sei das ja gesünder und auch günstiger. Klar, mann kann das so oder so machen. Aber der Vorteil bei einem Urlaub mit Auto ist doch gerade, dass man superflexibel ist und alles mitnehmen kann, was einem auch zuhause den Alltag angenehmer macht.

    Diesen Sommer werde ich übrigens auch in einer Ferienwohnung Urlaub machen und ebenfalls meinen Vitamix mitnehmen ;) Nicht, weil Veganer das so machen müssen, sondern weil ich Bock drauf habe.

    AntwortenLöschen
  3. mjam der burger...mjam!!!!
    Und echt einfach toller Blog! Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  4. Mir ist es auch am liebsten, in einer Ferienwohnung Urlaub zu machen, denn dann muss ich mir ums Essen keine Sorgen machen. Klar, man muss in Ferienwohnungen viel mitnehmen und sich selber um mehr kümmern, aber das ist es dennoch wert.

    AntwortenLöschen
  5. Was ist das für ein Koffer indem du den Vitamix transportierst? Ich fahre dieses Jahr zum ersten mal mit Vitamix in den Urlaub und bin mir noch nicht sicher wie den am besten transportiere. In deinem Koffer sieht das richtig gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heiko,

      das ist ein handelsüblicher Handgepäck Koffer. Meiner ist von der Firma Titan und rosa :) :) :)

      Viele liebe Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  6. Ich nehme meinen Thermomix auch immer mit in den Urlaub. So habe ich dann meine "komplette" Küche dabei und muss mich nicht mit den usseligen Teilen der FW zufrieden geben - die Gerätschaften sind oft alles andere als lecker anzusehen, je nachdem wo man eine FW bekommt. Die Thermomix Tasche stopfe ich dann noch voll mit ein paar Gewürzen und meinen Specials - Chiasaat, Hirseflocken und eben meinen "daily must haves", auf die ich nicht verzichten mag.
    Sollte man außerhalb nix Gescheites zu Essen bekommen ist im Nu daheim aufgekocht, und wunderbar! :-)

    AntwortenLöschen