Sonntag, 27. Juli 2014

Einen Tag lang vegan essen

Hallo du,

"Boah echt jetzt? VEGAAAAAN? Ich könnt das nicht!".
Papperlapapp. Hier ein Beweis in Form von drei Gerichten wie einfach das ist!

Frühstück:

Amaranth und Vollkornreis gepufft (gibt's im Biomarkt bzw. bei dm), zwei Bananen, Vanille und
(mein neuer Liebling) Macadamia Drink.
Mittag gibt's das Resteessen vom Vorabend!

Naturreis und Schwarzer Reis mit Zucchini, Ananas und "Sedi" (Senf-Dill) Aufstrich.
Gibt's auch alles im Biomarkt.
 
Abends:
Zutaten (das sind Karotten und Zucchini mit dem Sparschäler in dünne Streifen geschnitten).
Nudeln kochen, China Gemüse, Karotten und Zucchini in Erdnussöl anbraten. Nudeln abgießen und dazu geben. Mit Zitrone und Tamari würden. Außerdem (nicht auf dem Foto) Reissirup, Sesam, Curry, Paprika edelsüß.

Deko: Zedernkerne und schwarzer Sesam
Und auch diese Zutaten gibt es im Biomarkt.

Es kamen also weder Fake-Fleisch noch teure Zutaten aus speziellen veganen Einkaufsmärkten auf den Teller bzw. in die Küche.

Viel Spaß beim Einkaufen und Nachkochen!!!

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Und Moses Pelham kann es auch ;-)

Kommentare:

  1. Schöner Bericht! Ja, leider schwirrt bei vielen vegan essen immer noch mit aufwändig und teuer im Kopf herum...

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich wenn euch mein Geschreibsel gefällt :-)

    Sonnengrüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Geht alles, wenn man nur will. Mensch ist halt ein Gewöhnungstier und entsprechend gewöhnt man sich an jede Form der Ernährung.

    AntwortenLöschen