Donnerstag, 14. August 2014

Aus meinem Bücherregal: Vegane Glücksküche von Daniela Friedl und Miriam Emme

Hallo du,

noch nie habe ich ein Kochbuch aufgeschlagen und bin aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen.
Was Daniela Friedl und Miriam Emme hier gelungen ist... wow!... für mich nun wirklich schwer in Worte zu fassen.
"Unsere tägliche Mahlzeit ist so viel mehr als reine Nahrungsaufnahme - wir verbinden Farben, Emotionen und Erinnerungen mit Speisen."


Ich versuche es in Stichpunkten, vielleicht gelingt es mir danach noch ein paar zusammenhängende Sätze formulieren zu können ;-)

  • Wunderschöne Fotos
  • Das Cover zauberte mir das erste Lächeln aufs Gesicht.
  • Wunderschöne Fotos
  • Von Ronja Räubertochter begrüßt zu werden ist was ganz Besonderes .
  • Wunderschöne Fotos
  • Sehr persönlich gestaltet, beispielsweise mit den Lieblingsgerichten aus Kindertagen der beiden Autorinnen.
  • Wunderschöne Fotos
  • Spannende Gerichte, einige rohvegan.
  • Wunderschöne Fotos
  • Alle sind soja- und glutenfrei.
  • Wunderschöne Fotos
  • Herrliche Tipps oder Erzählungen zu Glücksmomenten der Autorinnen zu vielen Rezepten. 
  • Wunderschöne Fotos
  • Sehr persönlich
  • Wunderschöne Fotos
  • Auf den ersten 40 Seiten geht es beispielsweise um "Essen mit allen Sinnen", "Good Mood Food", "Stimmungsaufhellende Lebensmittel", Rohkost, "Die Wirkung von Farben" und um Produktempfehlungen.
  • Wunderschöne Fotos
  • Wenn ich das Buch durchblättere habe ich das Gefühl mit meinen besten Freundinnen zusammen zu sitzen.
  • Wunderschöne Fotos
  • Zwischendurch sind immer wieder Zitate zum Thema "Glück" enthalten.
  • Wunderschöne Fotos
  • Für mich ein Beweis dafür wie positiv das Resultat sein kann, wenn zwei Köche ein Buch schreiben.
  • Wunderschöne Fotos

"Vegane Glücksküche" kann ich dir vor allem dann empfehlen, wenn es dir wichtig ist, dass in einem Kochbuch mehr als nur Rezepte stecken. Es ist ein wundertolles Geschenk (man kann sich ja auch selbst mal beschenken!). Jede Frau der ich bisher das Buch in die Hand gedrückt habe hat kurz darauf gestrahlt und ist erst mal für ein paar Minuten nicht ansprechbar gewesen.

Hab ich schon erwähnt, dass die Fotos wunderschön sind? ;-)

Einen sehr guten Eindruck ermöglicht dir dieser Buchtrailer:



Miriam Emme und Daniela Friedl kenne ich schon seit einiger Zeit über das WWW. Miriam betreibt den Blog Wurzelweber und hat eine spannende Wandlung durchlebt und dokumentiert. Von Daniela habe ich bereits zwei Bücher in meinem Regal stehen. "Schnelle vegane Küche" und "So schmeckt's wie früher" mag ich (beide) sehr gerne und habe mir schon viele Inspirationen raus geschnappt.

"Vegane Glücksküche" ist beim (mir bisher unbekannten) freya Verlag erschienen. Es kostet 19,90 €. Das Buch wurde zur Vorstellung kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich werde jedoch bald noch zwei kaufen um sie zu verschenken. Das sagt alles, oder??? ;-)

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Ich mag deinen Blog wirklich sehr gerne, aber deine Buch"rezensionen" sind der reinste Witz. Du lässt dir kostenlose Exemplare zuschicken und schreibst dann bei jedem Buch nur, wie hübsch es ist und wie toll die Rezepte ausschauen. Nachgekocht wird nämlich so gut wie nie etwas, getestet und ausprobiert auch nicht.
    Davon hast du etwas (gratis Buch) und der Verlag (gratis Werbung), aber für die Leser ist es einfach nichtssagende Werbung. Sehr schade.

    AntwortenLöschen
  2. Das schöne ist, dass man sich drauf verlassen kann dass Claudi es wirklich toll findet, wenn sie es bloggt. Weil Sachen die sie nicht toll findet, bloggt sie nicht. Find ich sehr fair. So wird keiner vor den Kopf gestoßen und es ist ein positiv orientierter Blog, mag ich sehr. Zumal sie hier ja auch nicht schrieb dass alles super lecker schmeckt, sondern dass es toll gemacht ist usw. dafür muss man es ja nicht nachkochen.

    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahaha! d.h. sie kriegt alles gratis zugeschickt, schreibt aber nur über die sachen, die sie hübsch findet (dass sie sie gut findet, kann man ja nicht mal behaupten, immerhin hat sie das kochbuch ja noch nie verwendet). und die sachen, die sie weniger gut findet, hält sie geheim, damit der blog schön "positiv orientiert" bleibt? schade nur, dass man dann nie erfährt, welche sachen man zb nicht kaufen sollte. so einen schwachsinn hab ich echt selten gelesen.

      Löschen
    2. Ein Blog ist ein Internet-Tagebuch und Claudi darf da über ein Buch schreiben, das ihr gefällt oder nicht schreiben, wenn es ihr nicht gefällt. Das ist alleine ihre Entscheidung. Wenn das für einige nicht hilfreich ist, dann lest es doch einfach nicht ;)

      Ich habe mal über etwas geschrieben, das ich nicht so toll fand und wurde direkt von mehreren angegriffen, die anderer Meinung waren. Es ist eben Geschmackssache, ob einen etwas anspricht oder nicht.

      Und wenn man ein wenig Ahnung vom Kochen hat, weiß man doch anhand der Zutaten, ob es einem schmecken würde oder nicht. Das ist ja wohl kein Hexenwerk. Und wer sagt, dass sie nichts daraus gekocht hat? Vielleicht hatte sie nur keine Zeit, die Gerichte schön zu dekorieren und zu knipsen, kann das vielleicht sein?

      Und irgendwie scheint auch nicht jedem klar zu sein, wieviel Arbeit so ein Blog ist. Man bekommt NULL Geld dafür, da sollte man dann auch wenigstens selbst eintscheiden dürfen, über was man schreibt und wie man schreibt. Wenn es ab und zu mal ein Produkt oder ein Buch umsonst gibt, das reißt es wirklich nicht raus.

      Schreibt man positiv, muss man sich vorwerfen lassen, man sei gekauft. Schreibt man negativ, muss man sich ebenfalls Vorwürfe gefallen lassen.

      Genau, am besten bezahlen die Blogger alle Produkte und Bücher selbst (damit sie unabhängig bleiben), ebenfalls dann auch die Zutaten und nehmen sich die Zeit, alle Gerichte zu kochen, hübsch anzurichten, professionell zu fotografieren und dann schreiben sie noch eine ausführliche Rezi. Diese sollte dann am besten so formuliert sein, dass sie ALLE anspricht und niemand etwas daran auszusetzen hat.

      So wein Schwachsinn! Sorry, aber so ein Kommentar macht mich echt wütend. Du greifst an und hast überhaupt keine Ahnung.

      Löschen
    3. Linda hat Recht! Denkt mal ein bisschen nach, bevor ihr so etwas schreibt..

      Löschen
    4. Dankeschön Sandra.
      Besser hätte ich es nicht erklären können!
      Ich freu mich sehr, dass du mich (und diesen Blog) verstanden hast!

      Sonnengrüße für dich,
      Claudi

      Löschen
    5. Dankeschön Linda für deine Zeit und diesen lieben Kommentar, dem ich nichts mehr hinzufügen kann.

      Außer ein Busserl an dich, meine Bloggerkollegin :-)

      Danke Anonym II für die Bestätigung!


      Für Anonym I: Ich hab alles hier (http://claudigoesvegan.blogspot.de/2014/03/rezension-vegan-vom-feinsten-das-neue.html) schon einmal erklärt.

      Löschen
  3. Der Trailer ist einfach grandios ♥, ich fühle mich jedes mal, wenn ich ihn sehe einfach nur gut! - Und wenn so das Buch ist, kann es nur glücklich machen :) Ich habe ihn nun schon mehrfach gesehen, gleich zweimal bei Dir hintereinander und ebenso bei Miriam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, wenn er dir genauso gut gefällt.

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  4. Eine tolle Nicht-Rezension ��

    AntwortenLöschen
  5. ♥♥♥ Ich freue mich sehr, dass Dir das Buch gefällt!! Dickes Busserl ♥♥♥ Danke, Liebes!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,

      Danke dir und Daniela für dieses wunderbare Buch!

      <3

      Löschen
  6. Es kam noch ein Kommentar von einer Sandra. Dieser war jedoch mit einem Shop verlinkt, daher hier nur in Kopie von mir:

    Hi! Ich ernähre mich nun seit fast einem halben Jahr vegan und fühle mich tatsächlich besser. Ich kenne dieses Kochbuch noch nicht – werde es mir aber definitiv mal anschauen. Der Slogan: "Unsere tägliche Mahlzeit ist so viel mehr als reine Nahrungsaufnahme - wir verbinden Farben, Emotionen und Erinnerungen mit Speisen." Macht neugierig und Deine Rezension auch. Hast Du denn schon mal etwas daraus gekocht? Ich habe eine Seite gefunden, auf der man nützliche Tipps und Tricks für eine gesunde vegane Ernährung bekommt und außerdem kann man da ganz tolle Zutaten bestellen. Vielleicht passen die ja auch zu den schönen Rezepten, ich muss am Wochenende direkt mal los… Wenn euch die Seite interessiert, könnt ihr ja hier weiterlesen, ansonsten wünsche ich euch nur das Beste!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

  7. Ein wunderschönes Buch. Die Rezepte einfach, originell und sehr fein. Leider steht nirgends für wieviele Personen gekocht wurde und viele Rezepte sind im Buch "Schnelle vegane Küche" bereits enthalten.

    AntwortenLöschen