Donnerstag, 4. September 2014

Haare färben - vegan und natürlich mit Henna von "khadi"

Hallo du,

ich hab es getan! Zum allerersten Mal!!!

Boah seit Jahren hatte ich Respekt davor und richtig Schiss! Anders kann ich es nicht beschreiben. Im Nachhinein bertrachtet frage ich mich: WARUM???? Es war so unkompliziert, einfach, schmerzfrei, keine zurückbleibenden roten Flecken auf der Stirn, kein Gestank währenddessen. Wirklich ALLES easy.

Hallo neue Liebe.
Hallo Henna!!!! 

Und vor allem: 
Hallo khadi!!!!!!!!
Darf ich mich vorstellen?
Hier bin, eure neue Stammkundin :-)
Feuer und Flamme quasi - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

Wie kam es dazu? Wer mir auf Facebook folgt weiß vielleicht, dass ich eine große "Game of Thrones" Liebhaberin bin seit ich M. kenne. Die Serie ist alles andere als vegan. Und bei jedem Tier das "stirbt" mach ich die Augen zu ;-)
(Menschen sterben sehen ist nicht so schlimm...)
(Ja, ich bin komisch. Diesbezüglich. :-) Aber das ist schon so seit ich Kind bin!)
Als Frau sitze ich gebannt vor dem TV Gerät, vergesse zwischenzeitlich zu atmen und bin vor allem begeistert von den Frisuren in dieser Serie! Wow, wow, wow!!! Die Stylisten sind wahre Künstler*innen!!!!!!

Ständig flechte ich mir jetzt meine Haare und seit ich die Wildlings-Frau Ygritte gesehen habe will ich so eine Haarfarbe!

Zuerst habe ich mein Glück mit der Color Creme "Indian Summer" von Logona versucht. Außer einen popeligen Schimmer (den man nur gesehen hat wenn man es ihn erkennen wollte) ist nicht viel passiert.

Mit der lieben Katrin S. aus Berlin hab ich mich dann kurz geschlossen. Und bin dank ihr auf khadi gekommen. Katrin mischt sich immer diverse Hennas zusammen und hat schon viel Erfahrung auf dem Gebiet. Sie hat alle meine Sorgen beiseite geschubbst und es geschafft, dass ich mich einfach so getraut hab. Hurra!!! (Danke nochmal liebe Katrin, das Langhaarnetzwerk hab ich mir bis heute nicht angeschaut aber das folgt vielleicht noch.)

Also. Ich bin in den Biomarkt und hab mutig zu "Henna, Amla und Jatropha" gegriffen. Für nur 6,99€! Alles rein pflanzlich. Alles bio! Keine Tierversuche. Nix! Hurra! Ich schon mal happy - aber noch skeptisch!


Eine Kopfhaube und Handschuhe sind sogar auch dabei! Wasser wird auf 100 Grad erwärmt - ich hab 500ml verwendet.



Aus grüner Erde (riecht wie Heilerde übrigens - ein bisserl staubig) wird dann eine Pampe. Recht viel sogar. Und das is gut so - bei der Masse an Pferdehaaren wie ich sie habe, braucht es das auch alles. Ich hab von der o.g. Katrin auch von anderen Hennas erzählt bekommen. Die klumpen wohl alle ziemlich, sind bröselig und so. Hier: gar nicht!!!

Probesträhne? Pah! No risk, no fun ;-)

Ich hab das alles ganz allein gemacht. Einfach so ins handtuchtrockene Haar geschmiert, Strähne für Strähne. Ohne Kamm, ohne Pinsel. Nur das Henna, meine Handschuhe, zwei Haarklammern, ein Spiegel und ich :-) Ab und an mit der Gabel noch einmal verrührt...

War super easy und vor allem: Der Dreck im Bad (Spritzer im Waschbecken, Henna-Klumpen an den Fliesen hinter mir,...), an mir (Rücken, Ohre, Gesicht, Nacken) und in der Schüssel/ an der Gabel - war total einfach mit Wasser abzuwaschen!

Keinerlei Rückstände. Im Gegensatz zu anderen Chemiekeulen-Haarfarben die ich bisher kannte.


Zwei Stunden war die Farbe unter der Plastikhaube in einem Handtuch auf meinem Kopf. Und ich hatte echt PANIK!!!! Beim Rauswaschen war die ganze Badewanne rot. Und dann: tadaaaaaaa! Es hat mir sofort total gut gefallen.

Ganz wichtig noch zu erwähnen:
Henna ist nix für dich, falls du bald wieder blondierte Strähnchen möchtest. Dann: Finger weg!!! Da ich aber 2011 bereits beschlossen habe mir nie wieder Blondierung aufn Kopf packen zu lassen: alles feino!

*********************************

EIN WICHTIGER NACHTRAG am 28.11.2015:

Das rot wollte ich irgenwdann nicht mehr, es erinnert mich zu sehr an diese Zeit. Ich bin dann mit "khadi hellbraun" drüber, in der Hoffnung so wieder einigermaßen an die Naturfarbe danzukommen.

Leider ist es aber so: Henna lässt sich nicht rauswaschen. Es wird zwar immer schwächer und schwächer - aber ein Rotstich bleibt.

Dies wollte ich hier unbedingt nachtragen, denn mit Chemiekeulen drüber zu gehen kommt für mich nicht in frage. Ob das überhaupt klappen würde, sei eh mal dahin gestellt.


Und was nun? Von Ana und Miriam habe ich den Tipp bekommen, mir die Haare mit starkem Kamillen-Tee auszuwaschen. Ich bin gespannt ob das klappt. Bericht folgt hier!

*********************************

Lange Rede, kurzer Sinn. Hier das Ergebins:

Felfie-Time :-)
Ach ich bin soooo happy!!! Juhuuuu! Der perfekte Ygritte-Style. Ich will zwar nicht in Fellen rumlaufen und tote Kaninchen essen - aber die Haare von dieser Wildlings-Frau haben es mir echt angetan :-)
Färbst du dir auch die Haare? Wie? Hast du Henna Erfahrungen? Kennst du khadi? Hast du schon mal Henna-Töne gemischt? Eine Kollegin hat mir erzählt, dass Henna die Haare sehr angreift, wenn es dauerhaft verwendet wird?
Ich freu mich riesig über deinen Kommentar unter diesem Blogeintrag!
Da ich von Nicole Just für die "HydrateDonate-Challenge" nominiert wurde kannst du dir auch noch per Video ein Bild machen :-)



Sonnengrüße,
Claudi

P.S.: 
Finni hab ich kürzlich mal geduscht. Ich find das Foto soooooo süß und will dich daran teilhaben lassen :-)
 

Kommentare:

  1. WoW sieht echt super aus
    liebe Grüße
    Tina G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ergebnis gefällt mir auch extrem gut!! :)

      Liebe Grüße, Sina

      Löschen
  2. Wow - es sieht toll aus!
    Du motivierst mich nun doch nächstes Mal viel. doch auch wieder ienatürliche, chemie- und tierversuchsfreie Veriane zu versuchen.
    Ich hatte da nicht soo eine gute Erfahrung, weil die feinen, eridigen Krümel eewign brauchten, bis ich sie nach Tagen erst wieder komplet aus den Haaren hatte.
    Das Foto von Finn ist sooo hübsch!
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön euch beiden :)
    Freut mich, dass es euch gefällt.

    Sonnengrüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Hi. Wow, finde die Haarfarbe ist richtig toll geworden.
    Habe mir 8 Jahre lang die Haare selber mit Henna (Logona und Sante) gefärbt und hatte nur gute Erfahrungen! Nie waren meine Haare so kräftig, glänzend und voluminös. Ich fand auch, dass ich mit regelmäßigen Henna-Behandlungen (am Ende meist ja nur noch für den Ansatz) seltener meine Haare waschen musste. Von angegriffenen Haaren kann ich also gar nicht berichten. Aufgehört habe ich wirklich nur, weil ich Lust hatte meiner Naturhaarfarbe (germanisches Gammelblond) noch mal eine Chance zu geben. Setzte also gerade für ein Jahr aus : )
    Habe meist meinen Ton aus zwei vorhandenen Nuancen zusammengemischt (zu gleichen Teilen den hellsten goldroten Ton mit dem Naturrot). Außerdem habe ich auch mal versucht den Ton zu intensivieren, indem ich das Hennapulver mit starkem schwarzen Tee anrühre. Das hat alles sehr gut funktioniert. Ich liiiiiebe Henna!
    Bin übrigen schon seit ewigen Zeiten „stille passive blogleserin“ und seit kurzen (also wirklich kurz) selbst am bloggen. Dein schöner Blog hat mich u.a. inspiriert das selber auszuprobieren.
    Großes Danke also!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank für die Blumen wegen der Haare und wegen meines Blogs. Freut mich beides total!

      Löschen
  5. Hallo zusammen,
    von natur aus habe ich eher diese langweilig-braune Haarfarbe und färbe meine Haare schon seit vielen Jahre mit den Pflanzenfarben von Sante. Dabei mische ich die Nuancen Flammenrot und Mahagoni. Flammenrot alleine macht einen 'Karottenkopf' und nur Mahagoni ist etwas zu dunkel.
    Dass Henna dem Haar auf Dauer schadet, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Bei mir ist es eher so, dass meine Haar diese Kur regelrecht braucht. Nach dem färben fühlt sich das Haar viel voller und griffiger an. Ist also auch für feines Haar eine super Angelegenheit!
    Aufpassen sollte man nur, dass man die Pampe nicht zu heiß auf das Haar aufträgt, das gibt auf Dauer wirklich Spliss.
    Die Produkte von Khadi und Logona, habe ich auch schon getestet, aber das Färbeergebnis gefällt mir mit den Sante-Farben am besten. Allerdings muss ich zugeben - liebe Claudi - deine Haarfarbe ist toll geworden und vielleicht teste ich Khadi doch nochmal! Grüße, Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabel,

      auf das zu heiß passe ich auf beim nächstne Mal! Danke für den Hinweis und auch für dein Kompliment. Teste es unbedingt. Ich bin wirklich sehr happy damit!

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  6. ich hab einmal henna probiert (ausm reformhaus) und es war ne riesen sauerei und hinterher der abfluss verstopft. zum glück hab ich dann sanotint gefunden, ne pflanzliche haarfarbe ebenfalls ausm reformhaus und bin damit sehr zufrieden. kein chemiestank, keine juckende kopfhaut, die farbe deckt gut und hält. vegan+tierversuchsfrei sowieso :)
    hier habe ich nen testbericht drüber geschrieben.
    http://vollvegan.blogspot.de/2010/02/beauty-day-d_16.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mausflaus.
      Khadi verstopft auch nicht. Das hätte ich gemerkt :) :) :)
      Schau mir deinen Link gleich an!

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  7. Wow, liebe Claudi, das Ergebnis sieht soooooo super aus! <3
    Ich muss zugeben, meine Haare lasse ich seit Jahren rot färben. Ich gehe in einen Salon, der nur Goldwellprodukte verwendet, die meines Wissens alle tierversuchsfrei sind, außerdem sind sehr viele Goldwellprodukte vegan, allerdings keine NK. Meine Erfahrungen sind dennoch sehr gut. Selber gefärbt habe ich vor einigen Jahren auch, aber mir war die Sauerei im Badezimmer zu groß. Ich bin eher so die "Kleckertante", die alles Pi mal Daumen macht, beim Friseur erscheint es mir einfach stressfreier ;)

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß mit der neuen Haarfarbe!
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Natalie,

      ich will dir Goldwell nun nicht vermiesen, aber schau mal:

      http://www.animalsliberty.de/produkt.php?dbFilter=&dbCategory=120&productID=406 bzw. http://www.wermachtwas.info/index.php?pageID=2&dbFilter=goldwell&dbCategory=0&productID=406#productView

      Auf www.kosmetik-ohne-tierversuche.de ist Goldwell auch nicht gelistet :-/

      Vielen Dank auf jeden Fall für dein Kompliment und die lieben Wünsche <3

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
    2. Hm, das hieße dann, dass der vegane Friseur in Berlin nicht vegan ist...so wie ich das sehe. Da wird Paul Mitchell und Goldwell verwendet.

      Ich habe mich auf die Anfrage einer Veganerin direkt an die Firma bezogen und finde es ominös, wenn sie Tierversuche durchführen/in Auftrag geben und es abstreiten...

      LG
      Natalie

      Löschen
  8. Ich freu mich sehr über eure Kommentare und darüber, dass wirklich jede ihre eigene Meinung zum Thema und teilweise auch schon viel Erfahrung gesammelt hat. WOW!!!! Dankeschön <3

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht echt super aus! :) Also bei mir klappt es absolut gar nicht mit Henna - habe es mehrmals probiert und es bleibt gar nicht am Haar haften, sondern fällt einfach wieder runter?! Keine Ahnung, wie andere Leute das hinbekommen :( Und dabei hätte ich sooo gerne mit Henna gefärbte Haare :(
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Steffi.
      Schade, dass es bei dir nicht klappt? Ich kann mir das gar nicht vorstellen wie dieser Breis nicht am Haar haften bleibt...

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  10. Die neue Haarfarbe sieht wunderschön aus & steht dir wirklich gut!! Aber: Sieht das nur auf dem Foto so aus,oder wurden die Haare dadurch tatsächlich heller?

    Liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Steffi, lieb von dir!

      Auf dem Foto strahlt mich die Sonne an - im Sonnenlicht sind sie tatsächlich heller. Sonst aber gleich bleibend. Mit Rotschimmer :)

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  11. Hallo liebe Claudi!
    Sieht wirklich richtig super aus deine neue Haarfarbe! Schööön....
    Ich selber färbe schon seit gut 3 Jahren mit dem Henna von Khadi, und zwar mit genau dem selben wie du. Die haben ja verschiedene Henna-Varianten im Angebot. Also mit dem Henna bin ich persönlich total zufrieden, das Henna von Sante fand ich damals allerdings nicht gut. Kein Vergleich zu Khadi! Khadi ist viel feiner und lässt sich einfacher ausspülen, auch werden die Haare davon nicht so strohig und hart. Das Henna pflegt meine Haare sehr gut, ich kann nichts negatives beobachten. Was allerdings nicht gut war auf Dauer, war Indigo von Khadi. Das trocknet doch sehr stark aus nach mehrmaligem Färben. Ich hatte zwischendurch mal knapp ein Jahr mit Khadi Indigo + Henna gemischt gefärbt, weil ich etwas dunkler werden wollte. Also so 30% Indigo zum Henna dazu. Das sah zwar gut aus, meine Haare fanden das aber nicht so super! Dann irgendwann habe ich die kaputten Spitzen abschneiden lassen und bin wieder auf Henna pur umgestiegen. So habe ich keine Probleme mehr.
    Mein Henna rühre ich mit einem starken "Tee" aus Shikakai oder Amla an, das gibt es ebenfalls bei Khadi zu kaufen. Die Henna-Pampe lasse ich gute 5-7 Stunden am Kopf und wärme das Ganze mit 2 dicken Wintermützen! So wird die Farbe intensiver. Sieht immer etwas bescheuert aus, aber wer schön sein will muss leiden, oder wie war das?! Alle 3-4 Wochen wird bei mir gefärbt, je nach Zeit.
    Überhaupt sind die Khadi Produkte super! Das Haaröl und die Gesichtsöle sowie das Rosenwasser kann ich sehr empfehlen. Habe davon ganz tolle Gesichtshaut bekommen. Und die Fläschchen halten ewig! Das Anti-Aging- Gesichtsöl ist mein Lieblingsprodukt, das riecht so lecker und pflegt toll.
    Ganz liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole,

      Danke für deinen spannenden Kommentar. Dann bleibe ich bei meinem Ton und teste erst gar nicht mit Indigo. Echt super, was ihr mir hier alle für Rückmeldungen gebt!

      Das mit dem "Tee" probiere ich vielleicht auch mal. Aber 5-7 Stunden. WOW!!!!

      Bin gespannt wie lang das bei mir hält.... Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  12. Hallo Claudi :)
    die Farbe sieht an dir wirklich super schön aus, ich habe in der Vergangenheit auch mit Henna gefärbt. :) Finde auch super, dass du dazu sagst, dass man es nicht tun sollte falls man wieder blondieren will, da das doch viele vergessen inklusive mir in der Vergangenheit. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was hast denn du für eine geilen Blog?!?

      Der wird sofort in meine Blogroll gepackt. Würde mich über einen Link bei dir sehr freuen :)

      Und vielen Dank für die Regenbogenblumen, freut mich wenn es dir gefällt!

      Sonnengrüße,
      Claudi

      Löschen
    2. Hey Claudi,
      vielen Dank für die hübschen Blümchen zurück ;)
      ich hab jetzt auch endlich verstanden wie das mit dem Blogroll funktioniert. :D
      Und dein wunderschöner Blog steht natürlich schon drin. :)

      Alles Liebe

      Löschen
  13. Stehr dir echt sehr gut!
    Ich benutze Khadi nun seit einem Jahr und bin auch völlig begeistert!
    Da ich seit Anfang zwanzig schon graue Strähnchen in den Haaren habe, gehe ich den klassisch empholenen Weg. Zuerst färbe ich mit Henna vor, zwei Tage später folgt dann ein Mix aus Dunkel- und Nussbraun. Ich wiege die Farben dabei nie ab, sondern mische jedes Mal nach Gefühl, so das auch jedes Mal ein leicht andere Farb Nuance ensteht!
    Ich habe verschiedene Auftrag Methoden ausprobiert, aber am besten und schnellsten geht es meiner Meinung nach, wenn man die Farbe nur mit den Händen verteilt. Ich liebe es!
    Auch ich verwende zusätzlich noch das Amla Shampoo und Haaröl. Meine Haare glänzen und fühlen sich gesund an. Allerdings sieht man nach der Haarwäsche erst mal ein wenig wie Pumukel aus, und ist einen Moment damit beschäftigt die Haare zu entwirren. Deshalb bin ich mir nicht sicher ob das bei deinen doch sehr langen Haaren so einfach wäre.
    Wollmütze statt Handtuch - super Idee, muss ich gleich beim nächsten Mal ausprobieren.
    Durch den Grauanteil in meinen Haaren b
    färbe ich alle 3 Wochen nach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Piper,

      grau bin ich (noch) nicht, das kommt aber bestimmt auch bald. Meine Oma und Mama waren ab 35 schon grau. Wobei ich mir echt überlegt habe ob ich die dann nicht einfach grau werden lasse? Kommt wahrscheinlich drauf an. Aber nun hab ich ja ne tolle Alternative dazu gefunden ;) ;) ;)

      Bei der Verteilung per Hand bleibe ich auf jeden Fall auch. Sieht auch super natürlich aus und dennoch fragt mich jeder ob das ein Frisör gemacht hat :)

      Shampoos bestelle ich bei http://sauberkunst.de - das wird auf jeden Fall so bleiben. Aber danke dir dennoch für den Tipp!

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  14. Uh…ich will kein Spielverder sein, aber ich habe gerade den Kommentar über Sanotint gelesen. Sorry Mausflaus, aber bei Codecheck schneiden die Sanotint Farben richtig schlecht ab, teilweise mit bis zu zwölf nicht empfehlenswerten Inhaltsstoffen (O_O)!

    AntwortenLöschen
  15. Die Farbe sieht super, super schön aus :-)
    Ich nutze die Farbe von Khadi schon fast zwei Jahre. Ich bin dunkelhaarig und hab mittlerweile leider schon ein paar weißere Haare ;-) Auch das deckt Khadi super ab. Ich hatte bislang keine bessere Farbe als Khadi. Der Geruch ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Resultat ist einfach weltklasse. Meine Haare sind gesünder als je zuvor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach mein Leben ab 35 (s. Kommentar an Piper von soeben) ist somit nun gerettet :) :) :)
      Diesbezüglich auf jeden Fall :) :) :)

      Und ich fand den Geruch wirklich nicht schlimm. Aber vielleicht steh ich auf einfach auf "Erde und Gras"? :)

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  16. Hallo Claudi,

    heute gibt es gleich mehrere Kommis von mir ��

    Zu deinen Haaren fällt mir nur WOW ein!

    Du bist soooo hübsch!

    Ich hab auch so ein germanisches dunkel bzw. rot Blond und hab mir noch nie die Haare gefärbt hauptsächlich weil es mich vor der Prozedur scheut.
    Aber bei der Farbe... muss ich mir das wohl noch mal durch den Kopf gehen lassen!

    Alles liebe, Cosamea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Cosamea,

      wie lieb!!! Ich danke dir :) :) :)
      Made my day <3

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  17. Hi Claudi :)

    Ich färbe inzwischen seit über zwei Jahren mit dem Khadi Henna, wobei ich einfach nur das reine Henna verwende. Da ich dunklere Haare habe als du lass ich es vier Stunden einwirken. Ganz am Anfang hatte ich mal Sante probiert - allerdings färbt das wirklich nur sehr schlecht und damit lässt sich nicht so gut arbeiten.

    Nach dem ich nach den ersten zwei komplett Färbungen nur noch den Ansatz färbe dürfte es eigentlich nicht am Henna liegen, aber: Meine Spitzen sind doch relativ trocken.

    Dazu habe ich persönlich das Gefühl, dass ich die ersten Monate nach den Färben verstärkten Haarausfall habe (nach dem Duschen kann ich ganze Strähnen rausziehen). Das gleiche Gefühl hat eine Freundin die mit dem Khadi Henna Nussbraun färbt. Wenn dir soetwas in der Richtung auffällt sag Bescheid :)

    Viele Grüße
    Aleera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Aleera,

      Danke für deinen Kommentar. Vier Stunden? Wahnsinn.... Aber das hab ich mittlerweile schon öfter gehört.

      Meinst du wegen der Spitzen würde vielleicht eines der Öle von khadi helfen? Die hab ich nämlich neben dem Hanna im Regal stehen stehen....

      Das mit dem Haarausfall kann ich (zum Glück!) bisher nicht bestätigen. Hilfe....

      Ich schick dir Sonnengrüße und wünsch dir einen tollen Sonntag,
      die Claudi

      Löschen
  18. Huhu
    Danke für den tollen Beitrag, ja Deine Hennafarbe ist wirklich toll geworden!
    Ich möchte mich demnächst auch trauen meine Haare mit Henna zu färben, bis jetzt dachte ich immer das es nichts wird.
    Gute Tipps zum Haare färben mit Henna habe ich übrigens auch bei http://www.henna-abc.de/ gefunden (für alle die noch mehr zu Henna Rezepten lesen möchten).
    Ich werde berichten, wie es bei mir geworden ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meli,

      danke für den Link und die Blumen ;-)
      Und ja: Bitte berichte <3

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
  19. Einfach nur wow! Genau so sieht meine Traum-Haarfarbe aus! Darf ich fragen welche Ausgangshaarfarbe du hattest? Ich bin von Natur aus dunkelaschblond und habe immer bedenken, dass es zu knallig orange wird..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend und vielen Dank.

      Ich bin eigentlich dunkelblond. Sollte also funktionieren ;) Sei dir nur bewusst: Blondieren ist danach nicht mehr. Wenn das kein Problem darstellt: Ran an die Farbe. Dunkler machen kannst du es mit einem anderen Henna-Ton sowieso immer.

      Und hier sind übrigens noch weitere Fotos: http://claudigoesvegan.blogspot.de/2014/12/haarausfall-bei-veganer-ernahrung.html

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen